Neuer Blasphemiepolitskandal

Foto: epa/Bagus Indahono
Foto: epa/Bagus Indahono

JAKARTA: Die Muslimin Sukmawati Soekarnoputri, Tochter von Staatsgründer Sukarno und Schwester der Vorsitzenden der Regierungspartei PDIP, wurde von islamistischen Gruppen wegen Blasphemie angezeigt.

„Das wird eine Riesensache, auch wenn sie sich entschuldigt, was einige islamistische Gruppen fordern“, prophezeit der indonesische Religionsexperte Andreas Harsono. „Der Grund dafür ist einfach. Es kann gegen die PDIP bei den Kommunalwahl im Juni genutzt werden.“ Staatsgründer Sukarno hatte 1945 gegen den Widerstand von Islamis­ten die säkulare Verfassung durchgesetzt. Seine Tochter und heutige PDIP-Vorsitzende Megawati Sukarnoputri war von 2001 bis 2004 Präsidentin Indonesiens. Die Sukarno-Politdynastie gilt als Garant und Symbol des säkularen und multireligiösen, aber mehrheitlich muslimischen Indonesien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.