Neue Skytrain-Station eröffnet im Februar

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die neue Skytrainstation Suksa Witthaya wird im Februar eröffnet und schließt die Lücke auf der Silom-Linie (Green Line) zwischen Chong Nonsi und Surasak.

Das Bangkok Mass Transit System (BTSC) erwartet 5.000 Fahrgäste mehr pro Tag, wenn die 60. Station der Grünen Linie im belebten Stadtteil Sathorn eingeweiht wird. Die neue Station soll auch die Verkehrsprobleme in Sathorn verringern und die Überfüllung der Stationen Chong Nonsi und Surasak reduzieren, betonte BTSC-Präsident Surapong Laohha-Anya. Auch sollen die Bewohner und Beschäftigten der Wohnanlage Life@Sathorn 10, des AIA Sathorn Tower, der UOB-Zentrale, des Sathorn Robot Building, des Sathorn Square und des Empire Tower von der neuen Station profitieren. Suksa Witthaya befindet sich vor der Sathorn Soi 12 in der Nähe der UOB-Zentrale.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Oliver Harms 12.01.21 03:52
Na@Schiffer mal ein bischen Urlaub hier gemacht?
Mit Sicherheit haben sie hier weder morgens noch am späten Nachmittag/Abend
jemals öffentliche Verkehrsmittel genutzt,sie kommen dann nicht mal ohne Warteschlange
auf den Bahnsteig und die Züge sind so voll,das man inzwischen Wagen ohne Sitzbänke
einsätzt.Selbst die Fähren auf den Kanälen und dem Chao Phraya sind überfüllt genau wie die Busse.
Und Taxis bekommen sie auch nicht ohne Wartezeit weil alle belegt sind.
Ralph von Mühldorfer 12.01.21 01:00
Bin Rollstuhlfahrer
Für mich sind der BTS und MRT genial. Die meisten Stationen sind barriere-frei. Muss nicht dauernd umsitzen, wenn ich vom Hotel ins Taxi will, dann ins Shopping-Center (hier gibt es best ausgestattete Behinderten WCs). Danach wieder ins Taxi und dann ins Hotel. Ist außerdem viel billiger. Ich bezahlen nichts, meine Frau als meine Begleitperson voll. Das ist aber viel billiger als mit dem Taxi, wo der Taxi-Fahrer meist zu faul ist, meiner Frau beim Verladen des Rollstuhles zu helfen. Außerdem ist meist im Kofferraum für einen Rollstuhl kein Platz, weil darin der Gas-Tank dem Platz wegnimmt. Also BTS oder MRT fahren.
Thomas Schiffer 11.01.21 12:21
Überfüllte Bahnlinien haben ich noch nie gesehen, überfüllte Strassen schon. Das kann nur daran liegen, dass Autofahren immer noch zu billig ist oder Bahnfahren zu unattraktiv. Ich bin mit Bahn oder Metro in Bangkok immer sehr gut zurecht gekommen. Fahre ich lieber mit, als mich über die Taximafia zu ärgern.