Neue Brücke zu Ehren Seiner Majestät

Architektenentwurf der entstehenden neuen Brücke über den Chao-Phraya-Fluss. Foto: Exat
Architektenentwurf der entstehenden neuen Brücke über den Chao-Phraya-Fluss. Foto: Exat

BANGKOK: Die Expressway Authority of Thailand (Exat) sucht nach einem vom thailändischen Königshaus inspirierten Namen für eine neue, sich noch im Bau befindende Brücke über den Chao-Phraya-Fluss, mit der Seine Majestät König Vajiralongkorn geehrt werden soll.

Die Arbeiten an der breitesten Brücke des Landes über den Fluss Chao Phraya in Bangkok werden laut Exat nach 39 Monaten Bauzeit im nächsten Jahr abgeschlossen sein. Das achtspurige Bauwerk erstreckt sich parallel zur Rama IX-Brücke. Auf Wunsch des Verkehrsministeriums soll die neue Brücke Seine Majestät den König ehren.

Es handelt sich um eine zwei Kilometer lange Schrägseilkonstruktion, die Teil des Schnellstraßenprojekts Rama III Road–Dao Khanong-Western Ring Road ist. Sie wurde so konzipiert, dass sie einer maximalen Windgeschwindigkeit von 270 Kilometern pro Stunde standhält, was der Geschwindigkeit eines Tornados entspricht.

Die Kosten für die Brücke werden auf 6,6 Milliarden Baht geschätzt. Nach ihrer Fertigstellung soll sie den Verkehr auf der benachbarten Schrägseilbrücke Rama IX entlasten, die 35 Jahre alt und reparaturbedürftig ist. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.