Netflix kündigt «Peaky Blinders»-Film mit Cillian Murphy an

Cillian Murphy im Presseraum nach dem Gewinn des Preises für den besten Hauptdarsteller im Film
Cillian Murphy im Presseraum nach dem Gewinn des Preises für den besten Hauptdarsteller im Film "Oppenheimer" während der Bafta Film Awards 2024 in der Royal Festival Hall. Foto: Vianney Le Caer/Invision/dpa

LONDON/LOS ANGELES: Die Erfolgsserie über eine legendäre Straßengang in Birmingham Anfang des 20. Jahrhunderts wird mit einem Film abgerundet. Eine Frage bleibt jedoch bislang offen.

Die Streaming-Plattform Netflix bringt einen «Peaky Blinders»-Film mit Oscar-Preisträger Cillian Murphy heraus. Der 48 Jahre alte gebürtige Ire spielt darin wie schon in der gleichnamigen BBC-Serie den Gangster Tommy Shelby, wie Netflix in einem Post auf X am Dienstagabend (Ortszeit) ankündigte.

Dazu postete der US-Streaming-Gigant das Foto eines Stapels Papier, der an ein Filmskript erinnert. Auf dem Deckblatt ist unter anderem zu lesen: «Geschrieben von Steven Knight» und «Regie geführt von Tom Harper». «Scheint, als wäre Tommy Shelby mit mir noch nicht fertig gewesen», wurde Murphy zitiert. Dieser Film sei für die Fans, fügte der Schauspieler hinzu, der kürzlich für seine Rolle in dem Film «Oppenheimer» mit einem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden war.

In der BBC lief «Peaky Blinders» als Serie in sechs Staffeln von 2013 bis 2022. In Deutschland war sie im Free-TV unter dem Titel «Peaky Blinders - Gangs of Birmingham» in einer synchronisierten Version bei Arte zu sehen. Die Story dreht sich um eine legendäre Straßengang in Englands zweitgrößter Stadt Birmingham in der Zeit zwischen der Jahrhundertwende bis zum Ersten Weltkrieg. Im Film soll die Geschichte bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs weitergeführt werden. Ab wann der Film verfügbar sein soll, verriet Netflix zunächst nicht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.