NBTC geht gegen Spam-Textnachrichten vor

Foto: Redaktion
Foto: Redaktion

BANGKOK: Die Nationale Rundfunk- und Telekommunikationskommission (NBTC) geht gegen so genannte „Spam-Textnachrichten“ (SMS) auf Mobiltelefonen vor, die seit Donnerstag in Thailand verboten sind.

Die Gesetzesänderung wurde von NBTC-Generalsekretär Trairat Viryasirikul verkündet. Er erklärte, dass die NBTC sich im Vorfeld mit führenden Handynetzbetreibern und Internetanbietern wie DTAC und AIS über die Gesetzesänderung beraten hätte.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich das Verbot auf Nachrichten mit pornografischen Inhalten sowie Glücksspiel-, Kredit- und ähnlichen illegalen Angeboten beinhaltet. In einigen Medien wurde dies fälschlicherweise als ein generelles Verbot aller unerwünschten Nachrichten dargestellt, was laut NBTC jedoch nicht der Fall ist. Es handelt sich vielmehr um ein Verbot bestimmter Nachrichtenkategorien, die in Thailand entweder laut Gesetz illegal sind oder die ein Risiko für den Verbraucher darstellen könnten.

Das Verbot geht nach Angaben der NBTC auf Beschwerden zurück, die im vergangenen Jahr von zahlreichen Verbrauchern eingereicht wurden. Die NBTC erklärte, dass diese speziellen Arten von Spam-Nachrichten in der Covid-19-Periode ebenfalls erheblich zugenommen hätten, insbesondere Glücksspiel- und kreditbezogene Nachrichten, die die Menschen oft noch mehr in Schulden stürzten oder diejenigen ausnutzten, die bereits unter finanziellen Problemen litten.

Interessanterweise heißt es in den Anordnungen auch, dass auch die Anbieter selbst ihre Kunden nicht mit Spam-Nachrichten überhäufen dürfen, was viele Netizen zu der Frage veranlasst hat, ob damit die ständigen unaufgeforderten Angebote und Nachrichten von Telekommunikationsunternehmen gemeint seien. Als Antwort auf diese Fragen erklärte die NBTC, sie werde eine vollständige Liste der „verbotenen“ SMS-Nachrichten veröffentlichen und die Telekommunikationsunternehmen mit Hilfe der zuständigen Behörden eine gemeinsame Datenbank erstellen lassen.

Diese Liste wird nach Angaben der NBTC in Zukunft auf ihrer Website veröffentlicht werden. Ein konkretes Datum dafür wurde nicht genannt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Covenant 27.09.21 07:50
diesen spam kann man unterbinden lassen
ich habe vor jahren die dtac per email kategorisch aufgefordert mir keine spam sms mehr zukommen zu lassen. das hat dann bis vor etwa einem jahr gut geklappt. inzwischen krieg ich wieder ab und zu welche.