Nasser Juni füllt Wasserreservoire auf

KOH SAMUI: Für Urlauber kein reiner Genuss, für Einheimische hingegen ein Segen! Ergiebige Niederschläge Ende Mai und im Juni haben den Inseln eine lange erwartete Erfrischung beschert.

Auf Koh Samui meldete die Inselverwaltung Tesaban, dass der akute Wassernotstand der vergangenen Monate beendet sei. Noch sei es verfrüht, von einer uneingeschränkten Wasserversorgung zu sprechen, so Bürgermeister Jaikwang, dennoch könne man für die nächsten Monate Entwarnung geben und Einheimische sowie die Touristen in der Sommersaison bedienen. Zahlreiche schwere Gewitter mit heftigen Niederschlägen haben viel Wasser in die Reservoire der Insel gespült. Diese sind in den vergangenen vier Jahren um rund 40 Prozent ausgebaut worden. Der Juni 2014 war einer der feuchtesten seit Jahren.

(Foto: bj)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.