Nakhonchai Air bewirbt sich für SHA-Zertifikat

Mit Nakhonchai Air bewirbt sich eines der größten privaten Busunternehmen Thailands für das SHA-Zertifikat. Foto: Tourism Authority Of Thailand
Mit Nakhonchai Air bewirbt sich eines der größten privaten Busunternehmen Thailands für das SHA-Zertifikat. Foto: Tourism Authority Of Thailand


BANGKOK: Der private Fernbusbetreiber Nakhoncha Air hat angekündigt, sich für die Zertifizierung durch die „Amazing Thailand Safety and Health Adminis­tration“ (SHA) zu bewerben.

Dabei handelt es sich um die Zertifizierung von Unternehmen in der Tourismusbranche, die die strengen Sicherheits- und Gesundheitskriterien zur Corona-Prävention des Ministeriums für Tourismus und Sport, der thailändischen Tourismusbehörde (TAT), des Ministeriums für öffentliche Gesundheit, des Department of Disease Control, des Gesundheitsministeriums und des Department of Health Service Support sowie weiterer staatlicher und privater Organisationen erfüllen.

Das Projekt zielt darauf ab, die Tourismuswirtschaft zum festen Bestandteil der staatlichen Maßnahmen zur Krankheitsprävention zu machen. Durch die Zertifizierung soll sichergestellt werden, dass sowohl thailändische als auch ausländische Touristen eine positive Erfahrung während ihres Thailandurlaubs sammeln sowie den sanitären und sicherheitsbedingten Standards der thailändischen Tourismusprodukte Vertrauen schenken.

Nakhonchai Air, auch bekannt als NCA, gehört zu den größten privaten Busunternehmen im Land. Mit luxuriösen Fernreisebussen bedient das Fuhrunternehmen feste Routen in den Norden und in den Nordosten Thailands. Darunter Khon Kaen, Chiang Rai, Chiang Mai, Nong Khai und Ubon Ratchathani.

Weitere Informationen zum Zertifizierungsprogramm erhält man auf der SHA-Webseite.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 29.06.20 17:22
@ Rene
Das "Air" stammt aus der Zeit als die meisten Rot Tua ( busse ) kein Air Con hatten .
Rene Amiguet 29.06.20 11:52
Nakhonchai Air
Warum ein Bus Unternehmen einen Namen haben kann wie eine Airline ist wirklich komisch!
Oliver Harms 28.06.20 18:37
??????
Was ist jetzt der Unterschied zwischen Gesundheitsministerium und Ministerium für öffentliche Gesundheit?

Es freut mich aber,daß ich jetzt den öffentlichen Toiletten vertrauen schenken soll um dort positive Erfahrungen zusammeln........
Auf die Idee bin ich bisher noch nicht gekommen,aber man lernt ja nie aus.
Ich sehe schon die Werbung auf den Tourismusmessen vor mir:
"Kommen sie nach Thailand erleben sie unsere sanitären Anlagen!
Ein unvergessliches Erlebnis für groß und klein!
Als all in besonders günstig Buchen!"
Markus Boos 28.06.20 13:46
@Dieter Kowalski
Ich sehe diese Busse öfter wenn ich nach Korat unterwegs bin. Erst hielt ich es für einen Flughafenzubringer. Doch hier stehe Air wohl eher für Aircondition. Ein Relikt aus Zeiten wo Aircondition noch ein Luxus war.
Dieter Kowalski 28.06.20 12:52
Ob dem Busunternehmen klar ist, dass das Wort "Air" im Firmennamen normalerweise eine Fluglinie bezeichnet ? Aber vielleicht können deren Busse ja fliegen.