Nachrichten zum Thema Seefahrt am Donnerstag

Fotomontage: DER FARANG
Fotomontage: DER FARANG

Schweden-Schnellfähre von Rügen fährt wieder - Corona-Test nötig

SASSNITZ/YSTAD: Zwischen Deutschland und Schweden fährt wieder eine Schnellfähre. Wie ein Sprecher der Reederei FRS Baltic GmbH & Co KG (Flensburg) sagte, wurde am Donnerstag die Fährverbindung zwischen Sassnitz/Mukran (Vorpommern-Rügen) und dem schwedischen Ystad für 2021 wieder aufgenommen. Im April fährt der Hochgeschwindigkeitskatamaran «Skåne Jet» immer von Donnerstag bis Sonntag einmal hin und wieder zurück. Ab Mai soll es dann täglich je zwei Abfahrten in jedem Hafen geben.

Passagiere, die nach Schweden wollen, müssen ein negatives Covid-19-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf und in Englisch oder einer skandinavischen Sprache verfasst sein muss. Gäste, die aus Schweden nach Deutschland reisen, müssen auch einen negativen Test vorlegen sowie eine digitale Anmeldung.

Die Schnellfähre braucht mit zweieinhalb Stunden nur etwa halb so lange wie die Vorgänger. Unter Corona-Bedingungen stehen aber nur etwa die Hälfte der 676 Passagierplätze zur Verfügung. Die traditionsreiche Fährverbindung nach Südschweden gibt es seit mehr als 100 Jahren. Die ehemalige «Königslinie», die Eisenbahnfähre nach Trelleborg, war im Frühjahr 2020 vom damaligen Betreiber eingestellt worden. Daraufhin hatten die Flensburger von September bis November 2020 eine neue und stärker touristisch geprägte Katamaran-Linie gestartet. Laut Betreiber wurden Passagiere «im guten fünfstelligen Bereich» und mehrere tausend Fahrzeuge befördert, darunter viele Wohnmobile und Wohnanhänger.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.