Nachrichten zum Thema Seefahrt am Dienstag

Fotomontage: DER FARANG
Fotomontage: DER FARANG

Neue Verbindung: Fähre aus Schweden in Rostock angekommen

Rostock (dpa/mv) - Am Dienstagnachmittag ist in Rostock das erste Schiff einer neuen Fährverbindung von und nach Stockholm eingelaufen. Die M/S Drotten sollte die Hansestadt am Abend wieder in Richtung Nynäshamn nahe der schwedischen Hauptstadt verlassen.

Fahrten sind zunächst dreimal pro Woche geplant, später mit einem zweiten Schiff täglich. Die Linie ist für den Passagier- und Lkw-Verkehr ausgelegt. Für die bis zu 1400 Passagiere stehen den Angaben der schwedischen Rederi AB Gotland zufolge 115 Kabinen sowie Liegestühle in den Salons zur Verfügung.

Die Überfahrt zwischen Stockholm-Nynäshamn und Rostock beträgt etwa 18 Stunden. Einzelne Abfahrten sollen den Angaben zufolge auch den Hafen Visby auf der Insel Gotland anlaufen.

«Wir freuen uns sehr über den Start von Hansa Destinations. Bei voller Auslastung wird der neue Service in der Lage sein, jährlich mehr als 75.000 Lkw den Umstieg von Land auf See anzubieten», teilte Håkan Johansson, Chef der Rederi AB Gotland, mit. So könnten Transport-Emissionen gesenkt und Logistikunternehmen und anderen Kunden eine zusätzliche Alternative geboten werden.

Hafen-Geschäftsführer Gernot Tesch verwies auf das breite Angebot von Verbindungen zwischen Rostock, Dänemark, Schweden und Finnland. Das sei in dieser Kombination und Frequenz einmalig für einen deutschen Ostseehafen. Die neue Verbindung ergänze das bestehende Streckennetz perfekt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.