Nachrichten aus der Sportwelt am Samstag

Fotomontage: DER FARANG
Fotomontage: DER FARANG

Kugelstoßer David Storl wieder Meister mit 20,83 Meter

DORTMUND: Kugelstoßer David Storl hat seinen achten Hallen-Titel bei deutschen Leichtathletik-Meisterschaften geholt. Der 30 Jahre alte Ex-Weltmeister aus Leipzig überzeugte am Samstag in Dortmund mit der persönlichen Jahresbestweite von 20,83 Meter. Zweiter bei der Veranstaltung unter strengen Hygienemaßnahmen und ohne Zuschauer wurde Christian Zimmermann (Kirchheim/Bayern) mit 20,09 Metern vor Storls Clubkollege Dennis Lewke (19,70). Zuvor hatte Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) zum sechsten Mal bei Hallen-Meisterschaften das Kugelstoßen der Frauen gewonnen.


Wegen Kleidervorschriften: Beach-Volleyballerinnen nicht nach Katar

BERLIN: Wegen der aus ihrer Sicht nicht akzeptablen Kleidervorschriften verzichten die deutschen Beach-Volleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude auf einen Start beim World-Tour-Turnier im März in Katar. Die katarischen Behörden hatten für die Wettkämpfe festgelegt, dass Spielerinnen in Shirts und knielangen Hosen starten sollen statt nicht wie sonst üblich im «Sport-Bikini». «Wir wollen das nicht mittragen», sagten Borger und Sude dem «Spiegel». «Es geht gar nicht um wenig anhaben oder nicht. Es geht darum, dass wir in unserer Arbeitskleidung nicht unsere Arbeit machen können», sagte Sude. Beachvolleyball sei «verdammt anstrengend», meinte Borger: «Wir passen uns in jedem Land an, wo wir können. Wir sind dazu auch bereit. Aber du bist da in der Hitze nur am Triefen.»


Vierte Niederlage für deutsche Basketballer in EM-Qualifikation

PODGORICA: Die deutschen Basketballer haben in der EM-Qualifikation die vierte Niederlage in Serie kassiert. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl verlor am Samstag in Podgorica gegen Großbritannien mit 81:83 (45:47). Ohne zahlreiche Leistungsträger aus der NBA und von den Euroleague-Teams war Center Maik Zirbes mit 14 Punkten bester deutscher Werfer. Für die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds sind die Partien sportlich bedeutungslos, weil Deutschland als Co-Gastgeber bereits für die Europameisterschaft 2022 gesetzt ist. Zum Abschluss der EM-Qualifikation trifft das deutsche Team am Montag auf Montenegro (20.00 Uhr/Magentasport).


Real Madrid verkürzt Abstand auf Tabellenführer Atlético

MADRID: Real Madrid hat den Abstand auf Tabellenführer Atlético Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft auf vorerst drei Zähler verkürzt. Die Mannschaft um Nationalspieler Toni Kroos setzte sich am Samstagabend mit 1:0 (0:0) beim abstiegsbedrohten Real Valladolid durch. Stadtrivale Atlético hatte zuvor überraschend bei UD Levante mit 0:2 (0:1) verloren und es verpasst, den Vorsprung zu verteidigen. Atlético hat allerdings ein Spiel weniger absolviert. Kroos leitete den wichtigen Erfolg für die Königlichen mit einem Freistoß ein, den Mittelfeldspieler Casemiro zur Führung einköpfte (65. Minute).


Frankfurter Fußballer unterstützen Hanau-Gedenken

FRANKFURT/MAIN: Die Fußballer von Eintracht Frankfurt haben beim Bundesliga-Spiel gegen Rekordmeister FC Bayern das Gedenken an die Opfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau vor einem Jahr unterstützt. Zunächst trug das Team beim Aufwärmen Bilder und Namen der Getöten auf ihrer Trainingskleidung. Später feierte Amin Younes mit einem Shirt mit dem Porträt von Fatih Saraçoglu, einem der Opfer, seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen die Münchner. «Wir wollten mit den T-Shirts nicht nur Statistiken zeigen, sondern die Gesichter der Opfer. Daran wollten wir erinnern: Nicht vergessen bedeutet, es nicht erneut geschehen zu lassen», sagte Eintracht-Präsident Peter Fischer dem TV-Sender Sky zu der Aktion. «Sich gegen Rassismus, Hass, Antisemitismus und Homophobie zu stellen, steht bei der Eintracht in der Satzung und wird von uns auch so gelebt», fügte der 64-Jährige hinzu.


Vierte Niederlage in Serie: Liverpool verliert 0:2 gegen Everton

LIVERPOOL/SOUTHAMPTON: Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat in der Premier League die vierte Niederlage in Serie kassiert. Im Lokalderby gegen den FC Everton unterlag das kriselnde Team von Trainer Jürgen Klopp am Samstag mit 0:2 (0:1). Es war zugleich die vierte Heimniederlage der Reds hintereinander - das gab es zuletzt vor fast 100 Jahren im Dezember 1923 - und der erste Sieg für Everton in Anfield seit über 20 Jahren. Schon nach wenigen Minuten ging Everton durch Richarlison (3. Minute) in Führung. Der frühere Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson (83.) sorgte per Foulelfmeter für den Endstand, nachdem Dominic Calvert-Lewin von Trent Alexander-Arnold gefoult worden war. Die knappe Entscheidung zum Strafstoß wurde durch den Videoschiedsrichter bestätigt.


Medien: Schalke-Fans versammeln sich nach Derby-Niederlage vor Arena

GELSENKIRCHEN: Die Fans von Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 haben sich nach dem 0:4 (0:2) im Revierderby gegen Borussia Dortmund Medienberichten zufolge vor dem Stadion versammelt. Die «Funke Mediengruppe» schrieb am Samstagabend auf Twitter, es sei zu Ausschreitungen gekommen. Einige Fans sollen demnach versucht haben, ein Tor zu stürmen. Sie seien von der Polizei aufgehalten worden, hieß es. Die Polizei bestätigte auf Anfrage zunächst nur, dass rund um die Partie zahlreiche Einsatzkräfte am Stadion gewesen seien.


Bayern verlieren in Frankfurt - Gladbacher Rückschlag gegen Mainz

BERLIN: Tabellenführer FC Bayern ist in der Fußball-Bundesliga im zweiten Spiel in Serie sieglos geblieben. Die Münchner unterlagen am Samstag am 22. Spieltag bei Eintracht Frankfurt mit 1:2 (0:2), ihr Vorsprung an der Tabellenspitze könnte damit am Sonntag auf zwei Punkte schrumpfen. Verfolger RB Leipzig muss dann bei Hertha BSC antreten (15.30 Uhr/Sky). Die Frankfurter liegen nach dem fünften Liga-Sieg in Serie als Vierter endgültig auf Champions-League-Kurs. Borussia Mönchengladbach kassierte zu Hause ein 1:2 (1:1) gegen den abstiegsbedrohten FSV Mainz 05 und muss bei nun schon neun Zählern Rückstand auf Frankfurt massiv um die erneute Königsklassen-Teilnahme bangen. Mainz bleibt 17., der 14. 1. FC Köln unterlag zu Hause 0:1 (0:0) gegen den VfB Stuttgart und verpasste einen möglichen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf. Der 1. FC Union Berlin kletterte durch ein 1:0 (0:0) beim SC Freiburg an den Breisgauern vorbei auf Rang sieben.


Dortmund gewinnt Revierderby - Schalker Abstieg rückt näher

GELSENKIRCHEN: Borussia Dortmund hat mit einem Sieg im 98. Bundesliga-Revierderby die Abstiegssorgen beim FC Schalke 04 weiter vergrößert. Die Schwarz-Gelben siegten am Samstag auf Schalke 4:0 (2:0) und wahrten damit ihre Chancen auf einen Champions-League-Platz. Allerdings beträgt der Rückstand zu Platz vier weiter sechs Punkte. Die Schalker verlieren dagegen die rettenden Plätze zunehmend aus den Augen. Neun Punkte beträgt der Rückstand zum Relegationsplatz, sogar der Vorletzte FSV Mainz 05 ist schon acht Zähler weg. Jadon Sancho (42. Minute), zweimal Erling Haaland (45. und 79.) sowie Raphael Guerreiro (60.) schossen den Dortmunder Sieg heraus.


Torhüterin Frohms erhält Einsatzgarantie für beide Länderspiele

DÜSSELDORF: Torhüterin Merle Frohms bekommt in den beiden anstehenden Länderspielen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft eine Einsatzgarantie. Das sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Samstag bei einer Online-Pressekonferenz vor den Spielen der DFB-Auswahl am Sonntag in Aachen gegen Belgien und am Mittwoch in Venlo gegen Europameister Niederlande. «Sie hat in diesem Jahr noch nicht so oft gespielt, sie braucht die Praxis», sagte die Bundestrainerin über die 26-Jährige.


Sechster Hallen-Titel für Kugelstoß-Ass Christina Schwanitz

DORTMUND: Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat ihren sechsten Hallen-Titel bei deutschen Leichtathletik-Meisterschaften gewonnen. Die 35-Jährige vom LV 90 Erzgebirge setzte sich am Samstag in Dortmund mit 18,87 Metern souverän durch. Dabei blieb die Weltmeisterin von 2015 hinter ihrer Saisonbestweite von 19,11 Metern zurück, ist aber dennoch eine Medaillenanwärterin für die Hallen-EM in zwei Wochen im polnischen Torun. Zweite mit deutlichem Abstand hinter Schwanitz wurde Sara Gambetta (Halle/Saale) mit 18,06 Metern.


Keine Trendwende bei Osnabrück und Sandhausen nach Trainerwechseln

OSNABRÜCK: Die Trainerwechsel bei den Abstiegskandidaten VfL Osnabrück und SV Sandhausen haben sich vorerst noch nicht ausgezahlt. Osnabrück unterlag dem 1. FC Heidenheim am Samstag zu Hause mit 1:2 (0:1) und liegt in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga nur noch knapp vor der gefährdeten Zone. Sandhausen verlor trotz Führung beim SC Paderborn 1:2 (1:1) und ist nun auf Rang 17. Der FC St. Pauli bezwang den SV Darmstadt 98 daheim mit 3:2 (1:0).


Österreicherin Liensberger wird Slalom-Weltmeisterin - Dürr 14.

CORTINA D'AMPEZZO: Katharina Liensberger ist Weltmeisterin im Slalom. Bei der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo holte die Österreicherin am Samstag in überlegener Manier Gold und damit ihren zweiten Titel beim Saisonhöhepunkt. Sie verwies Petra Vlhova aus der Slowakei um eine Sekunde auf den Silberrang, Bronze ging an Mikaela Shiffrin. Die Amerikanerin hatte fast zwei Sekunden Rückstand auf Liensberger und gewann erstmals nach vier WM-Titeln nacheinander kein Slalom-Gold. Aus dem deutschen Skiteam konnte Lena Dürr ihren guten siebten Platz aus dem ersten Durchgang nicht halten und beendete das Rennen auf Rang 14 (+3,75 Sekunden). Andrea Filser wurde 20. (+4,39).


Biathlon-WM: Deutsche Männer nur Staffel-Siebter - Norwegen siegt

POKLJUKA: Die deutschen Biathleten haben bei der Weltmeisterschaft in Pokljuka die anvisierte Staffel-Medaille klar verpasst. Weil Startläufer Erik Lesser völlig einbrach, lag das DSV-Quartett bereits früh weit zurück. Von Position 20 nach dem Rennen Lessers brachten Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll Deutschland am Samstag zumindest noch auf den siebten Platz und vermieden das schlechteste Ergebnis der Geschichte. Den WM-Sieg sicherten sich die Norweger, die nach 4x7,5 Kilometern Schweden und das russische Team auf die Plätze verwiesen.


Deutsche Frauen-Staffel holt Silber bei Biathlon-WM

POKLJUKA: Die deutschen Biathletinnen haben bei der Weltmeisterschaft in Pokljuka Silber in der Staffel gewonnen und damit die ersehnte erste Damen-Medaille geholt. Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß mussten sich am Samstag nur den wie im Vorjahr siegreichen Norwegerinnen geschlagen geben. Preuß sicherte im Schlussspurt Rang zwei, als sie um 0,4 Sekunden die Ukrainerin Olena Pidruschna noch abfing.


Osaka gewinnt Australian Open der Tennisprofis

MELBOURNE: Die japanische Tennisspielerin Naomi Osaka hat zum zweiten Mal die Australian Open gewonnen. Im Endspiel am Samstag in Melbourne setzte sich die 23-Jährige gegen die amerikanische Außenseiterin Jennifer Brady 6:4, 6:3 durch. Damit feierte Osaka ihren vierten Grand-Slam-Titel, nachdem sie zuvor in Australien bereits 2019 sowie bei den US Open 2018 und 2020 triumphiert hatte. Für ihren Erfolg bekam Osaka 2,75 Millionen australische Dollar (rund 1,8 Millionen Euro). Die 25-jährige Brady verpasste in ihrem ersten Grand-Slam-Finale den Titel bei einem der vier wichtigsten Turniere.


Lahm sieht Deutschland nicht als EM-Notgastgeber: «Kein Szenario»

BERLIN: Philipp Lahm schließt eine Fußball-Europameisterschaft mit Deutschland als einzigem Gastgeber in diesem Sommer aus. «Das ist aktuell absolut kein Szenario, das kann ich ganz klar sagen», betonte der Weltmeister von 2014 und Cheforganisator der EM 2024 in einem Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland. «Was in den kommenden Monaten passieren wird, kann natürlich niemand vorhersagen, aber momentan steht überhaupt nicht zur Debatte, dass das Turnier ausschließlich in Deutschland stattfindet», betonte der 37-Jährige. Wegen der anhaltenden Probleme durch die Coronavirus-Pandemie wird über Alternativ-Modelle für das geplante Zwölf-Nationen-Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli debattiert.


DFB-Vizechef Koch fordert: Sport auf Merkel-Agenda am 3. März

BERLIN: DFB-Vizepräsident Rainer Koch drängt auf eine baldige Aufhebung des Trainingsverbots für Amateur- und Jugendfußballer und nimmt dabei auch die Politik in die Pflicht. «Wir fordern, dass am 3. März auch über Sport gesprochen wird, wenn die Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin zusammenkommt. Es geht darum, deutlich zu machen, dass Fußball viel mehr ist als Bundesliga und Nationalmannschaft», sagte der 62-Jährige der «Berliner Zeitung».


Deutsches Team im Skisprung-Mixed auf Rang fünf

RASNOV: Die deutschen Skispringer haben es bei der WM-Generalprobe nicht auf das Podest geschafft. Karl Geiger, Pius Paschke, Anna Rupprecht und Luisa Görlich belegten im Mixed-Wettbewerb im rumänischen Rasnov den fünften Platz. Den Sieg sicherte sich am Samstag das Team aus Norwegen vor Slowenien und Österreich. Aus dem deutschen Quartett gelang Skiflug-Weltmeister Geiger mit einem Satz auf 96 Meter der weiteste Sprung.


Zwei Siege fehlen Italien noch zum Einzug in den America's Cup

AUCKLAND/NEUSEELAND: Italiens Segel-Asse kommen dem Einzug in das 36. Match um den America's Cup immer näher. Nach dem dritten Renntag im Herausforderer-Finale führt das Luna Rossa Team gegen Sir Ben Ainslies Ineos Team UK mit 5:1. Am Samstag gelang den Briten vor Auckland im sechsten Rennen der erste Sieg. Das Recht zur Herausforderung der neuseeländischen America's-Cup-Verteidiger gewinnt das Team, das zuerst sieben Siege erreicht.


Theis mit den Celtics in der NBA wieder in der Erfolgsspur

BOSTON: Basketball-Nationalspieler Daniel Theis ist mit den Boston Celtics in der nordamerikanischen Profiliga NBA in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Zwei Tage nach der Niederlage gegen die Atlanta Hawks nahmen die Celtics am Freitag (Ortszeit) Revanche und gewannen mit 121:109. Dadurch belegen sie den vierten Platz in der Eastern Conference.


NHL: Draisaitl und Kahun im «Battle of Alberta» erfolgreich

CALGARY: Die Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und Dominik Kahun haben mit den Edmonton Oilers den elften Saisonsieg in der nordamerikanischen Profiliga NHL eingefahren. Im sogenannten «Battle of Alberta» setzten sich die Oilers am Freitag (Ortszeit) mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) beim kanadischen Rivalen Calgary Flames durch. In der Scotia-North-Division klettert Edmonton nach dem achten Erfolg in den vergangenen zehn Spielen auf den zweiten Platz.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.