Nachrichten aus der Sportwelt am Montag

Die aktuelle kroatische Präsidentin und Kandidatin Kolinda Grabar-Kitarovic. Foto: epa/Antonio Bat
Die aktuelle kroatische Präsidentin und Kandidatin Kolinda Grabar-Kitarovic. Foto: epa/Antonio Bat

IOC ernennt Grabar-Kitarovic zur Chefin der Future Host Commission

LAUSANNE: Kolinda Grabar-Kitarovic ist vom Internationalen Olympischen Komitee zur neuen Vorsitzenden der Future Host Commission ernannt worden.

Wie das IOC am Montag weiter mitteilte, löst die ehemalige Präsidentin Kroatiens damit die Norwegerin Kristin Kloster Aasen ab, die in die Exekutive des IOC gewählt wurde. Sie könne aber nicht gleichzeitig in der Future Host Commission tätig sein, die den Vergabe-Prozess künftiger Olympischer Spiele organisiert und kontrolliert. Grabar-Kitarovic gehört dem IOC seit 2020 an und übernimmt ihre neue Aufgabe mit sofortiger Wirkung. Die nächste vom IOC zu vergebende Veranstaltung sind die Olympischen Winterspiele 2030.


Sungjae Im gewinnt Golf-Turnier mit neun Birdies auf Schlussrunde

LAS VEGAS: Der Südkoreaner Sungjae Im hat das PGA-Golf-Turnier in Las Vegas gewonnen. Eine herausragende Schlussrunde mit insgesamt neun Birdies sicherte dem 23-Jährigen den zweiten PGA-Erfolg seiner Karriere. Nach der 62er-Runde am Sonntag hatte er am Ende insgesamt vier Schläge Vorsprung auf Matthew Wolff aus den USA, der auf 264 Schläge kam. Der einzige deutsche Teilnehmer, Stephan Jäger, war bei dem mit sieben Millionen US-Dollar dotierten Wettkampf am Cut gescheitert.


Deutsche Eishockey Liga bedauert Phantomtor in Augsburg

AUGSBURG: Die Deutsche Eishockey Liga hat beim Spiel der Augsburger Panther gegen die Nürnberg Ice Tigers am Sonntagabend ein Phantomtor offiziell bestätigt und bedauert. Folgen für die Spielwertung (3:1 für Augsburg) hat der fälschlicherweise zum dritten Augsburger Tor (38. Minute) gewertete Treffer laut DEL aber nicht. «Nach genauem Studium der verschiedenen Videoperspektiven», teilte die Liga am Montag mit, sei der Puck «offenbar seitlich durch das Tornetz von außen ins Tor gelangt.» Laut Nürnberger Darstellung hatten die Ice Tigers die Schiedsrichter auf das Loch im Tor hingewiesen. Einen Videobeweis gab es dennoch nicht.


Zverev qualifiziert sich für ATP Finals in Turin

INDIAN WELLS: Alexander Zverev hat sich für die ATP Finals in Turin qualifiziert. Sein Zweitrunden-Sieg gegen Jenson Brooksby beim Masters in Indian Wells reichte dem 24 Jahre alten Tennis-Olympiasieger zur erneuten Teilnahmeberechtigung bei dem im November in Turin ausgetragenen Saison-Finale. «Es ist das erste Mal in Turin, in London war ich schon vier Mal. London ist etwas Besonderes für mich, weil ich da schon gewonnen haben. Aber ich spiele gerne in Italien, ich habe mein erstes Masters in Rom gewonnen», sagte Zverev.


Zverev beim Masters in Indian Wells in dritter Runde - Struff raus

INDIAN WELLS: Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat beim Masters in Indian Wells die dritte Runde erreicht. Der 24-Jährige aus Hamburg gewann sein Duell mit dem US-Amerikaner Jenson Brooksby am Sonntag (Ortszeit) 6:4, 3:6, 6:1 und trifft nun auf den Briten Andy Murray. Der dreimalige Grand-Slam-Champion hatte sich zuvor gegen Carlos Alcaraz aus Spanien mit 5:7, 6:3, 6:2 durchgesetzt. Zverev ist bei dem mit 8,76 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien der letzte verbliebene Deutsche im Feld. Jan-Lennard Struff verlor in der zweiten Runde gegen den an Position 25 gesetzten Italiener Fabio Fognini 4:6, 6:4, 3:6.


Remis gegen Kolumbien: Brasiliens Siegesserie in WM-Quali gerissen

BARRANQUILLA: Nach Siegen in allen neun vorherigen Qualifikationsspielen zur Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar hat Brasilien erstmals nicht die volle Punktzahl erbeutet. Der Rekordweltmeister trennte sich am Sonntag (Ortszeit) auswärts von Kolumbien 0:0 unentschieden. Rivale Argentinien gewann 3:0 gegen das Nachbarland Uruguay. Im Monumental-Stadion in Buenos Aires traf am Abend (Ortszeit) der sechsfache Weltfußballer Lionel Messi zum 1:0. Sein Pass in den Strafraum in der 38. Minute ging an Freund und Feind vorbei und landete im Netz. Die übrigen Treffer erzielten Rodrigo De Paul (44.) und Lautaro Martínez (62.).


SPD-Politikerin Freitag: Sympathie für Peking-Boykott von Diplomaten

FRANKFURT/MAIN: Die SPD-Politikerin Dagmar Freitag hält einen Boykott der Olympischen Winterspiele im Februar 2022 in Peking durch internationale Spitzenpolitiker für einen wünschenswerten Protest gegen Menschenrechtsverletzungen in China. «Persönlich habe ich große Sympathien für den von Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, ins Gespräch gebrachten sogenannten diplomatic boycott», sagte die scheidende Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag der Deutschen Presse-Agentur. «Solange Olympische Spiele durchgeführt werden, wird das IOC nicht der Verlierer sein», sagte sie.


Scheidender DFL-Chef Seifert: Impfung für Profis «ziemlich sinnvoll»

BERLIN: Der scheidende DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat an alle Fußballprofis appelliert, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und sich unbedingt gegen Corona impfen zu lassen. «Aus meiner Sicht ein klares Ja», sagte der 52-Jährige am Montagmorgen im TV-Sender Bild. «Auf der einen Seite kann jeder für sich entscheiden, auf der anderen Seite hat man aber auch eine professionelle Verantwortung sich und seinem Körper gegenüber. Man verdient halt mit seinem Körper Geld - und sogar ziemlich viel», bemerkte Seifert. «Insofern habe ich wenig Verständnis dafür, wenn man sich nicht impfen lässt.» Seifert wird zum Jahresende nach über 16 Jahren sein Amt als Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga abgeben.


Lahm stellt Forderung an die DFB-Auswahl

BERLIN: Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm hat seine Erwartungshaltung an die deutsche Fußball-Nationalmannschaft formuliert. «Ich will sehen, dass die Begeisterung, die Freude da ist und überschwappt auf mich. Das hat mir bei der EM teilweise ein bisschen gefehlt», sagte der 37-Jährige, der als Organisationschef für die anstehende Heim-Europameisterschaft 2024 zuständigt ist, im TV-Sender Bild. «Dass sich die Fans mit den Spielern identifizieren, ist enorm wichtig. Das muss man sich wieder erarbeiten. Mir war immer die Verantwortung, die man gegenüber seinem Land hat, am wichtigsten. Wenn ich es vertreten darf, muss ich immer alles geben», sagte Lahm.


Frankreich gewinnt Nations League im Endspiel gegen Spanien

MAILAND: Frankreich hat die Nations League gewonnen. Der Fußball-Weltmeister holte am Sonntagabend im Finale ein 2:1 (0:0) gegen Spanien. Mikel Oyarzabal hatte die Spanier in der 64. Spielminute in Führung geschossen, doch die Franzosen schlugen schnell zurück. Karim Benzema (66.) erzielte den Ausgleich, ehe Stürmer Kylian Mbappé (80.) der Siegtreffer für das Star-Ensemble von Trainer Didier Deschamps gelang.


Peters gibt Ambitionen auf Wahl zum DFB-Präsidenten auf

HAMBURG: Peter Peters hat seine Ambitionen auf die Wahl zum DFB-Präsidenten aufgegeben. «Ich habe Interesse gezeigt», sagte Peters dem WDR am Sonntag. «Ich habe aber genauso deutlich gesagt, dass ich das nur mache, wenn ich das Vertrauen der Amateurvertreter habe. Und ich denke, die Amateurvertreter werden den alten Weg einschlagen und wieder einen Vertreter aus ihrem Kreise wählen. Das muss man respektieren.» Der DFL-Aufsichtsratschef führt den Deutschen Fußball-Bund aktuell übergangsweise zusammen mit Rainer Koch. Zuvor hatten sich die Landesverbandschefs darauf festgelegt, dass die Kandidaten für die DFB-Präsidentschaftswahl im kommenden März aus dem Amateurbereich kommen sollen.


Beach-Duo Borger/Sude gewinnt Endspiel des World Tour Finals

CAGLIARI: Die Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude haben überraschend das Finale des World Tour Finals gewonnen. Das Duo aus Düsseldorf setzte sich am Sonntagabend im Finale in Cagliari gegen die Kanadierinnen Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes durch. Borger/Sude gewannen das Endspiel auf Sardinien unerwartet klar mit 2:0 (21:13, 23:21).


Deutsche Handball-Frauen enttäuschen gegen Belarus

TRIER: Deutschlands Handball-Frauen sind auf dem Weg zur Europameisterschaft 2022 ins Straucheln geraten. Das Team von Bundestrainer Henk Groener kam am Sonntag gegen Belarus nur zu einem glücklichen 24:24 (12:13) und belegt in der Gruppe 3 mit 3:1 Punkten den zweiten Platz hinter Weltmeister Niederlande (4:0). Vor 657 Zuschauern in Trier war Julia Maidhof mit zehn Toren beste Werferin für die enttäuschende DHB-Auswahl.


Schweinsteiger: Unter Klinsmann fast zu Inter Mailand gewechselt

MÜNCHEN: Bastian Schweinsteiger hätte den FC Bayern München 2008 beinahe verlassen und wäre zu Inter Mailand gewechselt. «Meine Koffer waren schon gepackt nach Mailand. Jürgen Klinsmann war Trainer, und der FC Bayern München wollte einen anderen Spieler, der Alexander Hleb hieß», berichtete der Fußball-Weltmeister von 2014 am Sonntagabend in der ARD. Der Belarusse Hleb sei allerdings doch zum FC Barcelona gegangen, «dadurch bin ich bei Bayern München geblieben», sagte Schweinsteiger (37).


Fußball-Star Neymar: WM 2022 wird wohl meine letzte

PARIS: Für den Brasilianer Neymar wird die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar voraussichtlich der letzte Auftritt auf der größten Fußball-Bühne. «Ich denke, es ist meine letzte Weltmeisterschaft», sagt der 29-Jährige von Paris Saint-Germain in dem Dokumentarfilm «Neymar Jr. and the Line of Kings» (etwa: Neymar Jr. und die Erbfolge der Könige), den der Sender DAZN am Sonntag veröffentlichte. «Ich sehe sie als meine letzte an, weil ich nicht weiß, ob ich danach noch die mentale Kraft habe, mich mit Fußball zu beschäftigen.»


Weltmeisterin Chepngetich gewinnt Chicago-Marathon

CHICAGO: Weltmeisterin Ruth Chepngetich hat den Marathon in Chicago gewonnen. Die 27 Jahre alte Kenianerin siegte am Sonntag in 2:22:31 Stunden und wurde ihrer Rolle als Favoritin gerecht. Die Amerikanerinnen Emma Bates (2:24:20) und Sara Hall (2:27:19) belegten Rang zwei und drei. Siegerin Chepngetich war Anfang August beim olympischen Marathon in Sapporo zehn Kilometer vor dem Ziel ausgestiegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.