Nachrichten aus der Sportwelt am Donnerstag

Deutschlands Dennis Schroder reagiert während der FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2019. Archivfoto: epa/WU HONG
Deutschlands Dennis Schroder reagiert während der FIBA Basketball-Weltmeisterschaft 2019. Archivfoto: epa/WU HONG

Deutsche Basketballer mit Schröder, aber ohne Benzing in WM-Quali

FRANKFURT/MAIN: Die deutschen Basketballer können in den beiden anstehenden WM-Qualifikationsspielen auf NBA-Profi Dennis Schröder setzen. Der 28 Jahre alte Point Guard steht wie angekündigt im Kader von Bundestrainer Gordon Herbert für die Partien in Estland (30. Juni) und in Bremen gegen Polen (3. Juli). Dafür wird Kapitän Robin Benzing dieses Mal nicht dabei sein.


Tennisprofis Marterer und Kuhn erreichen Wimbledon-Hauptfeld

LONDON: Die deutschen Tennisprofis Maximilian Marterer und Nicola Kuhn haben das Hauptfeld beim Rasen-Klassiker in Wimbledon erreicht. Marterer (27) bezwang am Donnerstag in der dritten Qualifikationsrunde den Amerikaner Nicolas Moreno De Alboran 7:6 (7:2), 7:6 (13:11), 6:3. Erstmals in seiner Karriere steht Kuhn, der früher für Spanien startete, unter den besten 128 bei einem Grand-Slam-Turnier. Der 22-Jährige setzte sich gegen Rinky Hijikata aus Australien 6:4, 3:6, 7:5, 7:6 (7:4) durch.


Bernstein, Steffel, Brumme: Drei Kandidaten für Hertha-Chefposten

BERLIN: Kay Bernstein und Frank Steffel sowie der Außenseiter Marvin Brumme wollen Präsident von Hertha BSC werden. Wie der Berliner Fußball-Bundesligist am Donnerstag auf seiner Homepage bekanntgab, wurden die drei Kandidaten für die Wahl um den vakanten Chef-Posten zugelassen. Abgestimmt wird bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag (11.00 Uhr).


FC Augsburg verleiht Civeja und Stanic

AUGSBURG: Der FC Augsburg leiht Mittelfeldspieler Tim Civeja für ein Jahr an den Fußball-Drittligisten FC Ingolstadt aus. Der 20-Jährige soll beim Zweitliga-Absteiger Spielpraxis sammeln, wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte. Abwehrspieler Jozo Stanic steht ebenfalls vor einer Ausleihe. Der 23-Jährige spielte bereits zuletzt erst für den FSV Zwickau und dann in der vergangenen Spielzeit für den SV Wehen Wiesbaden.


Wieder Corona: Schachmann muss um Tour-de-France-Teilnahme bangen

BERLIN: Der deutsche Straßenradmeister Maximilian Schachmann ist wenige Tage nach der Tour de Suisse auch positiv auf Corona getestet worden und muss um die Teilnahme an der Tour de France bangen. Seinen Start bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende, wo er seinen Titel verteidigen wollte, hat er bereits abgesagt. Der gebürtige Berliner hatte erst zu Beginn des Jahres eine Corona-Erkrankung und danach ein schwerer Infekt zurückgeworfen.


Sabine Lisicki verpasst Halbfinale bei Tennis-Turnier in Bad Homburg

BAD HOMBURG: Sabine Lisicki hat beim Tennis-Turnier in Bad Homburg den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die 32 Jahre alte Berlinerin verlor am Donnerstag im Viertelfinale gegen Caroline Garcia aus Frankreich mit 3:6, 6:7 (7:9).


Viertelfinal-Aus für Tennisprofi Altmaier auf Mallorca

PALMA: Daniel Altmaier ist beim Tennis-Turnier auf Mallorca im Viertelfinale ausgeschieden. Der 23-Jährige musste sich am Donnerstag dem Franzosen Benjamin Bonzi klar mit 3:6, 4:6 geschlagen geben.


Sara Gambetta erneut deutsche Meisterin im Kugelstoßen

BERLIN: Kugelstoßerin Sara Gambetta hat sich den ersten Titel bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Berlin gesichert. Die Titelverteidigerin siegte am Donnerstag mit 18,67 Metern.


Bicakcic verlängert auslaufenden Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim

ZUZENHAUSEN: Ermin Bicakcic bleibt beim Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Der Innenverteidiger stimmte einer Vertragsverlängerung um ein Jahr zu, wie der Club am Donnerstag bekanntgab. Der 32-Jährige kämpfte sich nach einem Kreuzbandriss im September 2020 zurück und feierte am letzten Spieltag der Vorsaison sein Comeback.


Erneute Vertragsverlängerung: Wirtz bindet sich bis 2027 an Bayer

LEVERKUSEN: Nationalspieler Florian Wirtz hat seinen ohnehin schon langfristigen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen vier Jahre vor Ablauf erneut verlängert. Nach der Ausweitung um ein Jahr steht der 19-Jährige nun bis 30. Juni 2027 beim der Werkself unter Vertrag. Seit März fehlt er wegen eines Kreuzbandrisses.


Kapitänin Popp bei EM-Generalprobe der DFB-Frauen im Kader

HERZOGENAURACH: Kapitänin Alexandra Popp steht nach überstandener Corona-Infektion im Kader der deutschen Fußball-Frauen für die EM-Generalprobe gegen die Schweiz am Freitag (17.00 Uhr/ZDF) in Erfurt. Der Fitnessaufbau der Stürmerin vom deutschen Meister VfL Wolfsburg im Trainingslager in Herzogenaurach verlaufe planmäßig.


Russen wieder zugelassen für Vorstandswahlen im Gewichtheberverband

TIRANA: Kurz vor den Vorstandswahlen beim Internationalen Gewichtheberverband IWF am Wochenende in Tirana sind drei bislang gesperrte russische Funktionäre zugelassen worden. Die Entscheidung traf der Internationale Sportgerichtshof Cas am Donnerstag. Das Trio war im vergangenen Monat von einer Prüfungskommission von den Wahlen ausgeschlossen worden. Das von der IWF eingesetzte Gremium sei nicht befugt gewesen, disziplinarische Entscheidungen gegen die Russen zu treffen, teilte der Cas mit.


Frankfurts Fußballer Hinteregger beendet überraschend Karriere

FRANKFURT/MAIN: Eintracht Frankfurts Bundesligaprofi Martin Hinteregger beendet überraschend und mit sofortiger Wirkung seine Fußball-Karriere. Diesen überraschenden Entschluss des 29-Jährigen teilten die Hessen am Donnerstag mit. «Den Sieg in der Europa League habe ich deswegen so ausgiebig genossen, weil ich da schon wusste, dass es meine letzte große Siegesfeier mit den fantastischen Fans in dieser Stadt sein würde, die meine zweite Heimat geworden ist», sagte Hinteregger in der Vereinsmitteilung des Fußball-Bundesligisten. Er habe vergangenen Herbst schon mal über ein Karriereende nachgedacht. Der bis 30. Juni 2024 gültige Vertrag bei Europa-League-Sieger Frankfurt wird aufgelöst.


Bericht: Madrid will Formel-1-Rennen

MADRID: Spaniens Hauptstadt Madrid will einem Medienbericht zufolge Formel-1-Standort werden. Wie die Zeitung «El Confidencial» am Donnerstag schrieb, sollen sich die Verantwortlichen dementsprechend an Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali in einem Brief gewandt haben. Unterzeichnet soll dieser sein vom Minister für Präsidentschaft, Justiz und Inneres, Enrique López.


«Bild»: Eintracht und Hinteregger trennen sich sofort

FRANKFURT/MAIN: Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt und Martin Hinteregger gehen einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge getrennte Wege. Demnach soll der bis 30. Juni 2024 gültige Vertrag bereits aufgelöst worden sein. Die Hessen kommentierten den Bericht auf Anfrage nicht, kündigten aber «zeitnah» eine Mitteilung zur Personalie Hinteregger an. Der 29 Jahre alte Österreicher war zuletzt schwer in die Kritik geraten, weil eine Zusammenarbeit mit einem FPÖ-Gemeinderat öffentlich wurde.

Hinteregger beendete die Zusammenarbeit zwar und grenzte sich glaubhaft nach rechts ab, machte bei weiteren Interviews aber die nächsten umstrittenen Aussagen. Laut «Bild» ist Hinteregger beim Verein, dem Trainer und der Mannschaft «unten durch». Noch vor wenigen Tagen hatte Hinteregger in einem Interview gesagt, er werde seine Karriere bei der Eintracht beenden.


Fabio Kaufmann kehrt aus Karlsruhe nach Braunschweig zurück

BRAUNSCHWEIG: Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig hat Fabio Kaufmann vom Liga-Konkurrenten Karlsruher SC verpflichtet. Der 29 Jahre alte Außenbahnspieler kehrt nach einem Jahr beim KSC zu den Niedersachsen zurück, wie der Club am Donnerstag mitteilte. Kaufmann erhält einen Zweijahresvertrag.


DFB: Trans- und nicht-binäre Menschen entscheiden über Spielrecht

FRANKFURT/MAIN: Der Deutsche Fußball-Bund lässt trans- und intergeschlechtliche sowie nicht-binäre Menschen selbst entscheiden, ob sie in einem Frauen- oder einem Männerteam spielen. Die neue Regelung gilt ab der kommenden Saison für den Amateur- und den Jugendbereich sowie im Futsal. Das teilte der DFB am Donnerstag mit.


«L'Équipe»: Neymar-Vertrag durch Option bei PSG vor Verlängerung

PARIS: Inmitten der anhaltenden Spekulationen um die Zukunft von Neymar bei Paris Saint-Germain berichtet «L'Équipe» von einer bevorstehenden Vertragsverlängerung. Informationen der französischen Sportzeitung zufolge, soll am 1. Juli eine entsprechende Klausel im Arbeitspapier des Brasilianers fällig werden, wodurch sich die Laufzeit seines Kontrakts vorzeitig um ein weiteres Jahr bis Ende Juni 2027 verlängern soll. Das berichtete das Blatt am Donnerstag.


Deutschland im FIFA-Ranking Elfter - Brasilien führt vor Belgien

FRANKFURT/MAIN: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich nach dem Nations-League-Fenster im Juni in der Weltrangliste der FIFA verbessert und belegt nun den elften Platz. Die Elf von Trainer Hansi Flick zog nach drei Remis und einem 5:2-Sieg über Italien an Mexiko vorbei, wie der Weltverband am Donnerstag veröffentlichte. An der Spitze liegt weiter Brasilien vor Belgien.


Partnerin verletzt: Kein weiterer Williams-Auftritt vor Wimbledon

EASTBOURNE: Tennis-Superstar Serena Williams wird vor ihrem Comeback beim Rasen-Klassiker in Wimbledon keinen weiteren Doppel-Auftritt zur Vorbereitung absolvieren. Die Tunesierin Ons Jabeur als Spielpartnerin der 23-maligen Grand-Slam-Turniergewinnerin habe eine Verletzung am rechten Knie, teilten die Veranstalter des WTA-Turniers in Eastbourne am Donnerstag mit. Das Duo Williams/Jabeur wird damit nicht zum Halbfinale gegen Aleksandra Krunic aus Serbien und die Polin Magda Linette antreten.


Basketball-Nationalspieler Akpinar bleibt bei Fenerbahce

ISTANBUL: Basketball-Nationalspieler Ismet Akpinar wird auch in der kommenden Saison für Fenerbahce Istanbul spielen. Der 27 Jahre alte Point Guard verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr, wie der türkische Meister am Donnerstag mitteilte.


Medien: Bielefeld-Keeper Ortega vor Wechsel zu Manchester City

BIELEFELD: Torwart Stefan Ortega steht nach Medienberichten vor einem Wechsel in die Premier League. Wie der «Kicker» und Sky am Donnerstag berichteten, soll es den ehemaligen Schlussmann des künftigen Zweitligisten Arminia Bielefeld zu Manchester City ziehen. Beim englischen Fußball-Meister sei der 29-Jährige als Nummer zwei hinter dem brasilianischen Stammkeeper Ederson vorgesehen.


Sorge nach Corona-Fällen: Volleyballer treten gegen China nicht an

QUEZON CITY: Die deutschen Volleyballer sind in der Nationenliga nach einer Kontroverse um Corona-Bedenken nicht gegen China angetreten. Im Team der Chinesen hatte es zuletzt mehrere Corona-Fälle gegeben. Der Deutsche Volleyball-Verband kritisierte, dass die Chinesen, die am 18. Juni positiv getestet wurden, sich nach Angaben des DVV vor dem Spiel nicht einem weiteren PCR-Test unterziehen mussten, sondern der Weltverband sich auf die Einhaltung der örtlichen Isolationsbestimmungen berief. Die Partie wurde mit 3:0 für China gewertet.


Frankfurt erhält 10.000 Tickets für Supercup in Helsinki

HELSINKI: Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt erhält für den Supercup am 10. August in Helsinki 10.000 Tickets. Dies teilten die Hessen am Donnerstag mit Bezug auf das Spiel gegen Champions-League-Gewinner Real Madrid mit. Bestellungen sind für die Fans ab kommendem Montag (10.00 Uhr) möglich. In der Europa League hatte die Auswärts-Nachfrage sowohl beim FC Barcelona als auch bei West Ham United und im Finale von Sevilla das Kontingent bei weitem überschritten.


Umgang mit Homosexualität: Bierhoff kritisiert WM-Vergabe an Katar

HAMBURG: DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat die Vergabe der Fußball-WM nach Katar kritisiert. «Wie konnte eine FIFA die Vergabe in dieses Land geben?», fragte der 54-Jährige in einem Interview von RTL/ntv. Der Fernsehsender RTL hatte in der Reportage «Rote Karte statt Regenbogen - Homosexuelle in Katar» über den Umgang mit sexuellen Minderheiten im Wüstenemirat berichtet und Bierhoff damit konfrontiert. Man müsse bei der Vergabe «einfach kritisieren, dass im ersten Punkt nur vielleicht auf Stadien oder andere Punkte geachtet wurde, oder natürlich Kommerz und nicht auf diese Aspekte, wie Menschenrechte oder andere gesellschaftliche Themen», sagte Bierhoff. Die nächsten Vergaben sollten nur an Länder erfolgen, «in denen solche Dinge nicht passieren».


Sturms Colorado Avalanche fehlt noch ein Sieg zum Stanley Cup

TAMPA: Den Colorado Avalanche um Eishockey-Profi Nico Sturm fehlt nur noch ein Sieg zum Gewinn des Stanley Cups. Auch dank einer Vorlage des Augsburgers holte die Mannschaft aus Denver am Mittwochabend (Ortszeit) ein 3:2 nach Verlängerung bei Titelverteidiger Tampa Bay Lightning. Es war der dritte Sieg in der NHL-Final-Serie, für die Meisterschaft braucht eine Mannschaft vier.


RB Leipzig verlängert mit Torjäger Nkunku vorzeitig bis 2026

LEIPZIG: RB Leipzig wird mit Torjäger Christopher Nkunku in die neue Saison starten. Der DFB-Pokalsieger hat den Vertrag mit dem 24 Jahre alten Franzosen deutlich aufgebessert und bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mit. Medienberichten zufolge gibt es zudem eine Ausstiegsklausel, die dem französischen Nationalspieler bei rund 60 Millionen Euro einen Wechsel im kommenden Sommer ermöglichen würde. Der bisherige Kontrakt lief bis Sommer 2024.


Bisheriger Frankfurter Ilsanker wechselt nach Genua in Serie B

GENUA/FRANKFURT: Der bisherige Eintracht-Frankfurt-Profi Stefan Ilsanker wechselt zum CFC Genua in die zweite italienische Liga. Der Serie-B-Verein bestätigte am Donnerstag die Verpflichtung des 33 Jahre alten Fußballprofis. Der Österreicher unterschrieb bei dem abgestiegenen Team einen Zweijahresvertrag.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.