Nachrichten aus der Sportwelt am Dienstag

Julian Alaphilippe vom französischen Team Quick-Step Alpha Vinyl. Foto: epa/Roberto Bettini
Julian Alaphilippe vom französischen Team Quick-Step Alpha Vinyl. Foto: epa/Roberto Bettini

Trotz Vuelta-Sturz: Titelverteidiger Alaphilippe bei der WM am Start

PARIS: Trotz seines Verletzungspechs wird Frankreichs Radstar Julian Alaphilippe die Titelverteidigung bei den am Sonntag beginnenden Straßenrad-Weltmeisterschaften im australischen Wollongong in Angriff nehmen. Der Weltmeister von 2020 und 2021 steht im französischen Aufgebot, wie der Verband am Dienstag mitteilte. Hinter Alaphilippes Start im WM-Straßenrennen am 25. September stand ein großes Fragezeichen, nachdem er sich bei der Vuelta die Schulter ausgekugelt hatte. Es war bereits die zweite schwerere Verletzung in diesem Jahr.


Australien besiegt Belgien bei Auftakt der Davis-Cup-Zwischenrunde

HAMBURG: Australiens Tennis-Team hat zum Auftakt der Zwischenrunde beim Davis-Cup in Hamburg Belgien deutlich besiegt. Im Duell der deutschen Gruppengegner bezwang ein starker Alex de Minaur am Dienstag im zweiten Match David Goffin mit 6:2, 6:2 und stellte auf 2:0. In einem einseitigen Match behielt der Weltranglisten-22. einen kühlen Kopf gegen den 31-jährigen Belgier. Zuvor hatte Jason Kubler bei seinem Davis-Cup-Debüt gegen Zizou Bergs mit 6:4, 1:6, 6:3 gewonnen. Auch das bedeutungslose Doppel gewannen die Australier.


DFB-Frauen im November zweimal gegen Weltmeister USA

FRANKFURT/MAIN: Die deutschen Fußballerinnen fordern zum Jahresabschluss gleich zweimal die Weltmeisterinnen aus den USA. Das Team des EM-Zweiten trifft bei seiner Länderspielreise am 11. November (01.00 Uhr MEZ) in Fort Lauderdale/Florida und am 13. November in Harrison/New Jersey (23.00 Uhr MEZ) auf die amerikanische Auswahl. Die US-Mannschaft führt derzeit die FIFA-Weltrangliste vor Deutschland an.


Bayern gewinnt bei Lewandowski-Rückkehr - Eintracht-Sieg mit Schatten

MÜNCHEN: Der FC Bayern München hat bei der Rückkehr von Weltfußballer Robert Lewandowski sein Heimspiel gegen den FC Barcelona in der Champions-League-Gruppenphase gewonnen. Beim 2:0 (0:0) der Bayern am Mittwochabend trafen Lucas Hernandez und Nationalspieler Leroy Sané kurz nach der Pause. Dem 1:0 (1:0) von Eintracht Frankfurt bei Olympique Marseille im Parallelspiel gingen gefährliche Böller- und Raketenschüsse aus beiden Fanlagern voraus. Das Tor für Frankfurt erzielte Jesper Lindström kurz vor der Halbzeit. Bayer Leverkusen bejubelte ein spätes 2:0 gegen Atletico Madrid. Robert Andrich und Moussa Diaby trafen.


Deutschland im Halbfinale der Basketball-EM - Sieg über Griechenland

BERLIN: Die deutschen Basketballer stehen bei der Heim-EM dank einer bärenstarken Leistung gegen Topfavorit Griechenland im Halbfinale. Das Mannschaft um Kapitän Dennis Schröder gewann am Dienstag in Berlin im Viertelfinale gegen das Team von NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo mit 107:96 (57:61) und kämpft damit am Wochenende erstmals seit 17 Jahren wieder um eine Medaille. 2005 hatte Deutschland mit Dirk Nowitzki in Serbien Silber gewonnen. Bester Werfer im deutschen Team war Dennis Schröder mit 26 Punkten.


Australischer Radprofi Porte beendet Karriere - Tour-Dritter 2020

BERLIN: Zwei Jahre nach seinem dritten Platz bei der Tour de France hat der australische Radprofi Richie Porte das Ende seiner Karriere bekanntgegeben. Der 37 Jahre alte Fahrer vom Team Ineos-Grenadiers gab seinen Abschied vom Leistungssport am Dienstag bei Twitter bekannt. Der als Rundfahrt-Spezialist geltende Porte gewann unter anderem dreimal die Fernfahrt Paris-Nizza, zweimal die Tour Down Under in seinem Heimatland, die Tour de Romandie, die Tour de Suisse und die Tour-de-France-Generalprobe Critérium du Dauphiné.


Einsatz von NBA-Talent Wagner offen - Voigtmann und Weiler-Babb dabei

BERLIN: Der Einsatz von NBA-Jungstar Franz Wagner im EM-Viertelfinale gegen Griechenland am Dienstagabend (20.30 Uhr/RTL und Magentasport) entscheidet sich erst unmittelbar vor Spielbeginn. Dies teilte der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Dienstag wenige Stunden vor Spielbeginn mit. Der 21 Jahre junge Wagner ist beim 85:79 gegen Montenegro am Samstag umgeknickt und verletzte sich dabei am Knöchel. Am Montag hatte er im Training in Berlin wieder Würfe und kurze Läufe absolviert. Entwarnung gibt es bei den beiden angeschlagenen Stammspielern Johannes Voigtmann und Nick Weiler-Babb.


Vor Spiel gegen Leipzig - Gladbacher Fanprojekt rechnet mit Eberl ab

MÖNCHENGLADBACH: Die organisierte Fanszene von Borussia Mönchengladbach hat in einem Offenen Brief mit Max Eberl abgerechnet und den früheren Gladbacher Sportchef der Lüge bezichtigt. Hintergrund ist der erwartete Wechsel Eberls zum nächsten Gladbacher Bundesliga-Gegner RB Leipzig. Das Vereinskonstrukt von Red Bull hatte Eberl in seiner Zeit in Gladbach stets kritisiert und ein angebliches Interesse an einem Wechsel nach Leipzig im Januar bei seinem Abgang aus Mönchengladbach deutlich zurückgewiesen. Seinen Rückzug Anfang des Jahres hatte er damit begründet, mental müde zu sein und eine Pause zu brauchen.


Asano fehlt VfL Bochum nach Knieverletzung mehrere Wochen

BOCHUM: Der VfL Bochum muss in der Fußball-Bundesliga vorerst auf Takuma Asano verzichten. Der Angreifer hat sich im Spiel beim FC Schalke 04 (1:3) am vergangenen Samstag einen Innenbandanriss im rechten Knie zugezogen und wird dem Tabellenletzten mehrere Wochen fehlen. Das teilte der Verein, der in den bisherigen sechs Saisonspielen noch keinen Punkt holen konnte, am Dienstag nach eingehenden Untersuchungen mit. Am Montag hatte der VfL den bisherigen Cheftrainer Thomas Reis von seinen Aufgaben entbunden.


Knochenödem an der Rippe: Werders Bittencourt fällt weiter aus

BREMEN: Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss auch im nächsten Spiel bei Bayer Leverkusen auf seinen Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt verzichten. «Bei Leo hat sich ein Knochenödem an der Rippe gebildet. Deshalb hat er nach wie vor Schmerzen. Wir können seinen Einsatz Richtung Leverkusen ausschließen. Aber wir gehen davon aus, dass er nach der Länderspiel-Pause wieder zur Verfügung steht», sagte Werders Profifußball-Leiter Clemens Fritz am Dienstag. Torwart Jiri Pavlenka steht dagegen nach auskurierter Verletzung vor der Rückkehr ins Tor.


Bayern-Profi Sarr am linken Knie operiert

MÜNCHEN: Außenverteidiger Bouna Sarr vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern ist am linken Knie operiert worden. Dies teilten die Münchner am Dienstag mit. Der 30-Jährige steht dem FC Bayern damit vorerst nicht zur Verfügung. Der Nationalspieler aus dem Senegal hatte wegen andauernder Patellasehnen-Probleme in dieser Saison noch nicht im Kader der Münchner gestanden. Zuvor hatte die französische Sportzeitung «L'Équipe» von dem Eingriff berichtet. Sarr soll demnach auch für die WM in Katar Ende des Jahres ausfallen.


SC Freiburg verlängert Vertrag mit Torwart Flekken

FREIBURG: Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit dem niederländischen Nationaltorhüter Mark Flekken verlängert. Über Inhalte wie die konkrete Laufzeit wurde wie gewohnt Stillschweigen vereinbart, wie die Badener am Dienstag mitteilten. Flekken war 2018 vom MSV Duisburg zu den Freiburgern gewechselt. Seitdem bestritt der 29-Jährige 60 Pflichtspiele für die Breisgauer.


Werders Romano Schmid in Österreichs Nations-League-Kader

HAMBURG: Fußball-Profi Romano Schmid vom Bundesligisten Werder Bremen könnte seine Premiere in der österreichischen Nationalmannschaft feiern. Nationaltrainer Ralf Rangnick nominierte den 22-jährigen Mittelfeldspieler für die Nations-League-Spiele der Österreicher am 22. September in Frankreich sowie am 25. September gegen Kroatien.

Ebenfalls berufen wurden Schmids Bremer Teamkollege Marco Friedl, die Freiburger Philipp Lienhart und Michael Gregoritsch sowie Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Christopher Trimmel (Union Berlin), Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim), Dejan Ljubicic (1. FC Köln), Marcel Sabitzer (Bayern München), Xaver Schlager (RB Leipzig) und Karim Onisiwo (Mainz 05).


DEL hat Corona-Krise überwunden - Umsatz-Rekord angepeilt

FRANKFURT: Die Deutsche Eishockey Liga hat die Corona-Krise überwunden und peilt in der am Donnerstag beginnenden Saison einen Umsatzrekord an. «Ja, wir sind wieder auf Vor-Corona-Niveau», sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke am Dienstag in Frankfurt. «In der neuen Saison hoffen wir auf 150 Millionen Euro Umsatz.» Die Saison 2018/2019 war die bislang letzte Spielzeit, die die Liga im gewohnten Format mit maximal sieben Spielen in den Playoffs absolviert hatte. «Da hatten wir rund 130 Millionen Euro Umsatz», sagte Tripcke. Den erreichten inzwischen allerdings auch 15 statt der vormals 14 Clubs in der vergangenen Spielzeit wieder. «Da haben wir uns wieder etwas berappelt», sagte Tripcke.


Serie-A-Neuling Monza tauscht nach verpatztem Saisonstart Trainer aus

MONZA: Nach einem verpatzten Saisonstart mit nur einem Punkt aus sechs Spielen hat Serie-A-Aufsteiger AC Monza den Trainer gewechselt. Der italienische Fußball-Erstligist gab am Dienstag die Trennung von Giovanni Stroppa bekannt. Das Team übernimmt der bisherige Nachwuchscoach Raffaele Palladino. Der Verein des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist Tabellenschlusslicht.


Dressur-Olympiasiegerin von Bredow-Werndl nach Babypause vor Comeback

LUDWIGSBURG: Doppel-Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl hat etwas mehr als einen Monat nach der Geburt ihres zweiten Kindes ihr internationales Comeback im Dressur-Viereck angekündigt. Die 36 Jahre alte Reiterin aus dem bayerischen Tuntenhausen wird vom 22. bis 25. September beim Ludwigsburger Dressurfestival starten. Am 11. August war von Bredow-Werndls Tochter Ella geboren worden. Ihr Sohn Moritz ist fünf Jahre alt. «Ich war vier Tage nach der Geburt wieder im Sattel», sagte die dreimalige Europameisterin am Dienstag. In Ludwigsburg wird sie auf ihr Top-Pferd Dalera verzichten und erst einmal ihre Nachwuchspferde einsetzen.


Energiekrise: Schwimmverband fürchtet «nächste große Notlage»

FRANKFURT/MAIN: Der Deutsche Schwimm-Verband bangt in Folge in der Energiekrise um die Trainingsmöglichkeiten für die Topathleten und um den Vereins- und Schulsport. «Natürlich ist unsere Sorge groß, dass wir nach der Corona-Krise in die nächste große Notlage schlittern, vor allem der Vereinssport, wenn Bäder schließen müssen», sagte DSV-Leistungssportdirektor Christian Hausmann der Deutschen Presse-Agentur.


Polizei: Fünf Festnahmen in Marseille vor Spiel von Frankfurt

MARSEILLE: Die Polizei in Marseille hat am Abend vor dem Champions-League-Spiel von Eintracht Frankfurt bei Olympique Marseille fünf Personen festgenommen. Das teilte die zuständige Polzeipräfektur am späten Montagabend mit. Ihren Angaben zufolge verhinderten Ordnungskräfte Zusammenstöße von Fangruppen im Zentrum der südfranzösischen Hafenstadt, wie es in einem Tweet der Behörde hieß. Das Spiel findet an diesem Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) statt. Im Stadion dürfen gut 3000 Eintracht-Fans dabei sein, in Marseille wurden Medienberichten zufolge aber auch Frankfurt-Anhänger ohne Eintrittskarten für die Partie erwartet.


Herberts drei Basketball-Fragezeichen - Ziel: 2:2 gegen die Stars

BERLIN: Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert sprach über das Worst-Case-Szenario, als er eine Rotation mit lediglich neun übrigen Spielern erwähnte. Läuft es für Routinier Herbert und sein Team schlecht, stehen ihm am Dienstag (20.30 Uhr/Magentasport und RTL) im EM-Viertelfinale gegen Griechenland tatsächlich nur noch neun Profis zur Verfügung. Doch die Tendenz ist, dass Nick Weiler-Babb trotz seiner Schulterprobleme zurückkehrt, Franz Wagner sich rechtzeitig von der Knöchelverletzung erholt und Center Johannes Voigtmann seine Erkältung rechtzeitig auskuriert hat.


Verletzung am Sprunggelenk: RB Leipzig wochenlang ohne Laimer

LEIPZIG: Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss wochenlang auf Konrad Laimer verzichten. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler war beim 3:0-Heimerfolg über Borussia Dortmund umgeknickt und hat sich eine Verletzung des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen, die eine wochenlange Pause nach sich ziehen wird, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Laimer hatte sich im Zweikampf mit dem Dortmunder Jude Bellingham verletzt, konnte aber bis kurz vor Schluss durchspielen.


Torwart- statt Teamtraining: Kruse in Wolfsburg wieder auf dem Platz

WOLFSBURG: Max Kruse hat vier Tage nach seiner sportlichen Ausbootung beim VfL Wolfsburg wieder am Training des Fußball-Bundesligisten teilgenommen. Der 34-Jährige absolvierte am Dienstagvormittag allerdings nur die Aufwärm- und am Schluss auch die Stabilisationsübungen zusammen mit dem Rest des Teams. Als es um mannschaftstaktische Inhalte und Spielformen ging, half er als einziger Feldspieler beim Torwarttraining mit und drehte einige Laufrunden mit dem Athletiktrainer Georg Schulz. Nach Angaben des Clubs wird Kruse am Dienstag aber an einem sozialen Projekt des VfL teilnehmen. Die Spielerinnen und Spieler besuchen dazu jedes Jahr an einem Tag verschiedenen Aktionen in der Region.


Britisches Box-Duell: Joshua akzeptiert Bedingungen von Fury

LONDON: Ein Duell der besten britischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury und Anthony Joshua wird möglicherweise noch in diesem Jahr stattfinden. Das Management von Joshua bestätigte am Dienstag, dass es die Bedingungen von Fury angenommen habe. Dessen Promoter Frank Warren kündigte daraufhin an, dass es bald einen Vertrag geben werde. Mögliches Datum für den Kampf ist der 3. Dezember, Fury möchte 60 Prozent der Börse erhalten, Joshua soll die übrigen 40 Prozent bekommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.