Nachrichten aus der Sportwelt

Nachrichten aus der Sportwelt

Sportchef Schmadtke: «Keine Trainerdiskussion» beim VfL Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa) - Wolfsburgs Sportchef Jörg Schmadtke hat Trainer Oliver Glasner trotz der zuletzt dürftigen Auftritte des VfL den Rücken gestärkt. «Es gibt bei uns keine Trainerdiskussion», sagte der 55-Jährige dem «Sportbuzzer». «Wir müssen gemeinschaftlich versuchen, dieser Mannschaft eine Identität, ein Profil und Performance-Möglichkeiten zu geben, damit sie wieder Spiele gewinnen kann.» Die ambitionierten Wolfsburger haben aus den bisherigen vier Partien nach der Winterpause nur vier Punkte geholt und stehen in der Fußball-Bundesliga auf Rang zehn. Der Rückstand auf die anvisierten Europapokalplätze beträgt sieben Punkte.


Schwergewichtler Krahmer kämpft bei Ringer-EM um Bronze

ROM (dpa) - Der deutsche Ringer Jello Krahmer kämpft bei den Europameisterschaften in Rom um die Bronzemedaille im Schwergewicht. Der 24 Jahre alte Griechisch-Römisch-Athlet feierte am Dienstag in der Hoffnungsrunde einen klaren Erfolg über den Italiener El Mahdi Roccaro und trifft nun am Abend im Duell um Rang drei auf den Finnen Arvi Savolainen. Für den Athleten aus Schorndorf nahe Stuttgart wäre eine Medaille der größte Erfolg seiner Karriere.


Draisaitl über mögliche erneute WM-Teilnahme «spontan entscheiden»

EDMONTON (dpa) - Eishockey-Topstar Leon Draisaitl hat sich noch keine Gedanken über eine mögliche WM-Teilnahme für Deutschland in diesem Jahr gemacht. «Das weiß ich jetzt noch nicht und kann es noch nicht beantworten. Ich werde spontan entscheiden, ob ich mich dafür bereit fühle», sagte der 24 Jahre alte NHL-Topscorer im Interview der «Eishockey News» (Dienstag). Die diesjährige Weltmeisterschaft findet im Mai in der Schweiz statt. Draisaitls fünfte WM-Teilnahme in Serie käme ohnehin nur infrage, sollten seine Edmonton Oilers die Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NHL erneut nicht erreichen oder dort früh ausscheiden.


Rieder trifft in NHL beim Sieg der Calgary Flames

SAN JOSE (dpa) - Mit seinem vierten Saisontor hat Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder den Calgary Flames zu einem wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Plätze in der NHL verholfen. Die Kanadier setzten sich am Montagabend (Ortszeit) mit 6:2 bei den San Jose Sharks durch und kletterten in der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga auf den siebten Rang. Der 27 Jahre alte Landshuter Rieder traf zum zwischenzeitlichen 2:0 in der fünften Minute.


Werbung für Artenvielfalt: DEG und Haie verzichten auf Wappentiere

DÜSSELDORF (dpa) - Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie wollen mit einer ungewöhnlichen Aktion im 227. rheinischen Eishockey-Derby auf das Artensterben in der Tierwelt aufmerksam machen. Im Prestigeduell am Sonntag verzichten beide Traditionsclubs auf ihre Tiere im Club-Wappen. Rund um das Spiel verschwindet dann der Löwe aus dem DEG-Logo, die Kölner verzichten gar auf ihren markanten Hai im Emblem. Die Düsseldorfer spielen zudem mit einem eigens für dieses Spiel entworfenen Trikot. Damit wollen beide Clubs zusammen mit der Deutschen Eishockey Liga und deren Kooperationspartner World Wildlife Fund für Artenvielfalt werben.


Wegen des Coronavirus: Chinas Tischtennis-Teams trainieren in Katar

DOHA (dpa) - Nach dem Ausbruch des Coronavirus in ihrem Land sind Chinas Tischtennis-Stars für die Vorbereitung auf die Team-WM und die Olympischen Spiele in diesem Jahr nach Katar umgezogen. Das bestätigten der Weltverband ITTF und der chinesische Verband CTTA am Dienstagfrüh. Insgesamt 29 Mitglieder des Frauen- und des Männer-Nationalteams nahmen noch in der vorvergangenen Woche an den German Open in Magdeburg teil und flogen danach nicht mehr nach China zurück. Hintergrund ist nicht die Angst davor, sich mit dem Virus anstecken zu können. Sondern vielmehr die Befürchtung, das Land vor der Mannschafts-WM in Südkorea oder sogar den Olympischen Spielen in Tokio womöglich nicht mehr verlassen zu können.


Rodler Loch: Weichen für Trainer-Karriere gestellt

BERLIN (dpa) - Der dreimalige Rodel-Olympiasieger Felix Loch will auch nach dem Karriere-Ende weiter nah am Eiskanal bleiben. «Die Arbeit als Trainer reizt mich sehr. Darüber werde ich mich mit dem Verband nach Olympia 2022 genauer unterhalten. Die Weichen sind schon etwas gestellt», sagte der 30-Jährige der Zeitung «Die Welt» (Dienstag). Die Nachfolge seines Vaters Norbert Loch als Bundestrainer reizt den Berchtesgadener indes nicht. Der Zeitpunkt seines Karriereendes steht für Loch noch keineswegs endgültig fest. Auch über die Winterspiele 2022 hinaus sei ein Start auf dem Schlitten denkbar. «Maximal ist nach Olympia 2026 auf jeden Fall Schluss», sagte Loch.


Hörmann zu Eisschnelllauf-Krise: Verband bereitet erhebliche Sorgen

BERLIN (dpa) - Zwei Tage vor Beginn der Weltmeisterschaften in Salt Lake City hat Alfons Hörmann seine Besorgnis über die Situation in der finanziell angeschlagenen Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft geäußert. «Die Entwicklung in der DESG bereitet uns natürlich erhebliche Sorgen. Besonders nach dem überraschenden Rücktritt der Präsidentin Stefanie Teeuwen, der wohl auch Resultat einer insgesamt schwierigen Gemengelage im Führungsteam war», sagte Hörmann der Deutschen Presse-Agentur. Dass der Verband derzeit interimistisch geführt werde, sei für «das Tagesgeschäft okay, aber nicht der Idealzustand für die Entwicklungen von Strategien für die Zukunft», unterstrich Hörmann. Im DESG-Präsidium arbeiten derzeit nur noch Vizepräsident Uwe Rietzke und Schatzmeister Dieter Wallisch.


Radprofi Andre Greipel muss mehrere Monate pausieren

KÖLN (dpa) - Radprofi André Greipel ist schwer gestürzt. Der 37-Jährige hat sich nach Angaben seines Teams Israel Start-Up Nation an der Schulter verletzt und muss rund drei Monaten pausieren. Der Unfall soll sich demnach am Dienstagmorgen in der Nähe von Köln ereignet haben. Der Sprinter war laut Mitteilung im Training mit Rick Zabel unterwegs, als er mit dem Vorderrad wegrutschte und stürzte. Der Team-Mediziner attestierte Luxation und Bruch der Schulter. Greipel hat unter anderem elf Tour-de-France-Etappen gewonnen.


EM-Aus: Dembélé fehlt Barcelona für sechs Mon

BARCELONA (dpa) - Der französische Nationalspieler Ousmane Dembélé wird die Fußball-EM 2020 verletzt verpassen. Der 22 Jahre alte Offensivspieler vom FC Barcelona fällt nach einem Sehnenriss im rechten Oberschenkel für rund sechs Monate aus, teilten die Katalanen, die deshalb wahrscheinlich noch einen Ersatzspieler verpflichten dürfen, am Dienstagabend mit. Dembélé war zuvor in Finnland operiert worden. Die Europameisterschaft beginnt am 12. Juni.


Vettels neuer Formel-1-Ferrari trägt Namen SF1000

REGGIO EMILIA (dpa) - Sebastian Vettel will in einem Ferrari mit der offiziellen Bezeichnung SF1000 seinen ersten WM-Titel in der Formel 1 mit der Scuderia gewinnen. Die Italiener präsentierten ihren roten Rennwagen am Dienstagabend im Theater Romolo Valli in Reggio Emilia erstmals der Öffentlichkeit. Der Name deutet auf den 1000. Grand Prix von Ferrari in der Formel 1 in diesem Jahr hin. «Ich mag ihn sehr», sagte der viermalige Weltmeister Vettel, dessen Vertrag bei Ferrari Ende dieses Jahres ausläuft. «Ich kann es nicht erwarten, ihn endlich zu fahren.»


Zweite Saisonniederlage für Bayern-Basketballer in Göttingen

BERLIN (dpa) - Die Basketballer von Bayern München haben in der Bundesliga ihre zweite Saison-Niederlage kassiert. Die Bayern unterlagen am Dienstagabend bei der BG Göttingen überraschend mit 81:90 (40:44). Zuvor hatte der Titelverteidiger nur bei den MHP Riesen Ludwigsburg verloren. Alba Berlin gelang dagegen ein hart erkämpfter Sieg. Die Berliner gewannen bei ratiopharm Ulm nach Verlängerung mit 112:106 (53:54, 96:96) und feierten damit eine gelungene Generalprobe für das Finale im BBL-Pokal gegen Oldenburg am Sonntag.


Tennis-Damen bei Fed-Cup-Endrunde gegen Tschechien und die Schweiz

BUDAPEST (dpa) - Die deutschen Tennis-Damen treffen bei der Premiere der Fed-Cup-Finalwoche auf Tschechien und die Schweiz. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Budapest. Ohne ihre Spitzenspielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges hatte sich die deutsche Auswahl am Wochenende mit 4:0 in Brasilien durchgesetzt und damit die Qualifikation für die Endrunde vom 14. bis 19. April in Budapest geschafft.


Ringer Krahmer gewinnt Bronze

ROM (dpa) - Der deutsche Ringer Jello Krahmer hat bei den Europameisterschaften von Rom Bronze im Schwergewicht gewonnen. Der 24 Jahre alte Sportler aus Schorndorf in Baden-Württemberg schlug im kleinen Finale den Finnen Arvi Savolainen in einem knappen Kampf und feierte den größten Sieg seiner Karriere.


«Mehr Power»: Klinsmann wollte größere Kompetenzen bei Hertha

BERLIN (dpa) - Jürgen Klinsmann hat den überraschenden Rücktritt als Trainer von Hertha BSC auch mit seinem Wunsch nach größeren Kompetenzen beim Berliner Fußball-Bundesligisten erklärt. «Nach meinem Verständnis sollte ein Trainer - nach dem englischen Modell - die gesamte sportliche Verantwortung tragen. Also auch über Transfers. Das gibt der Position wesentlich mehr Power», sagte der frühere Bundestrainer der «Bild»-Zeitung (Dienstag). Bei Hertha ist Geschäftsführer Michael Preetz für Transfers zuständig.


Matthäus zu Klinsmann: Bei anderen Clubs «Schublade tiefer» gerutscht

BERLIN (dpa) - Durch seinen plötzlichen Rücktritt bei Hertha BSC wird es Jürgen Klinsmann aus Sicht von Lothar Matthäus deutlich schwieriger haben, noch einen anderen Verein als Trainer zu finden. Aus seiner Sicht sei «der Name Klinsmann» bei deutschen Clubs «wahrscheinlich eine Schublade tiefer gerutscht», sagte Rekord-Nationalspieler Matthäus über seinen früheren Mitspieler beim Pay-TV-Sender Sky. Es würde jetzt «schwierig» für Klinsmann.


Biathlon-WM: Preuß, Herrmann, Peiffer und Doll in Mixed-Staffel

ANTHOLZ (dpa) - Angeführt von Olympiasieger Arnd Peiffer wollen die deutschen Biathleten bei der Weltmeisterschaft in Antholz nach der ersten Medaille greifen. Für das erste WM-Rennen am Donnerstag in der Südtirol-Arena wurden neben dem an Position drei laufenden Peiffer noch Benedikt Doll als Schlussläufer sowie Franziska Preuß und Denise Herrmann nominiert. Die Konkurrenz für Vize-Weltmeister Deutschland ist groß, hoher Favorit ist Titelverteidiger Norwegen. Aber auch Gastgeber Italien oder Frankreich dürften im Medaillenkampf mitmischen.


Ringer-Star Stäbler erreicht EM-Finale

ROM (dpa) - Der deutsche Ringer-Star Frank Stäbler hat bei den Europameisterschaften von Rom das Finale erreicht und damit in seinem letzten großen Wettkampf vor Olympia eine Medaille sicher. Der dreimalige Weltmeister im Griechisch-Römisch-Stil setzte sich am Dienstagabend im Halbfinale gegen den Russen Adam Kurak vorzeitig durch. Der 30-Jährige lag zwar nach der Hälfte des Kampfes in der Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm mit 0:1 zurück, konnte seinen Gegner dann aber dreimal auf die Matte werfen und den 11:1-Sieg festmachen. Stäbler kämpft am Mittwoch gegen den Georgier Iuri Lomadze um Gold.


Werder reist vor Leipzig-Spiel in Kurz-Trainingslager

BREMEN (dpa) - Um den Zusammenhalt im Abstiegskampf zu stärken und die Mannschaft bestmöglich vorzubereiten, reist Werder Bremen vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig in ein Kurz-Trainingslager. Das Team fährt bereits am Mittwoch nach Leipzig. «Wir wollen alles dafür tun, um die Mannschaft optimal vorzubereiten und eine sehr enge Hinführung zum Spiel zu gewährleisten», sagte Trainer Florian Kohfeldt. Die Partie gegen den Tabellenzweiten findet am Samstag um 15.30 Uhr statt.


Erstrunden-Aus für Tennisprofi Struff beim Turnier in Rotterdam

ROTTERDAM (dpa) - Jan-Lennard Struff ist beim Tennis-Turnier in Rotterdam bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 29 Jahre alte Davis-Cup-Profi aus Warstein unterlag am Dienstag zum Auftakt dem Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 3:6, 6:1, 3:6. Struff musste sich nach hartem Kampf über knapp zwei Stunden geschlagen geben. Damit sind bei dem mit rund 2,2 Millionen Euro dotierten ATP-Event keine deutschen Tennisspieler mehr vertreten. Am Montag hatte bereits Routinier Philipp Kohlschreiber seine Erstrunden-Partie gegen den Briten Daniel Evans verloren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.