Nachrichten aus der Sportwelt

Radsport-Star Chris Froome. Foto: epa/Javier Lizon
Radsport-Star Chris Froome. Foto: epa/Javier Lizon

AIGLE (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI hat einen auffälligen Befund bei einer Doping-Probe des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome bestätigt. Wie die UCI am Mittwoch mitteilte, wurde beim Briten während der Spanien-Rundfahrt am 7. September ein Test vorgenommen, bei dem der erlaubte Wert des Asthma-Mittels Salbutamol überschritten wurde. Die B-Probe bestätigte das Ergebnis. Froome wurde laut UCI den Regeln gemäß nicht vorläufig suspendiert. Der 32-Jährige muss sich aber erklären, warum der Grenzwert überschritten wurde. Froome gewann im September die Vuelta, nachdem er im Juli bereits zum vierten Mal die Tour für sich entschieden hatte.

DFB-Spieler bekommen für WM-Titel 2018 jeweils 350.000 Euro

Frankfurt/Main (dpa) - Sollte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland ihren Titel erfolgreich verteidigen, erhält jeder Spieler eine Prämie von 350.000 Euro. Diese Zahl gab der DFB am Mittwoch bekannt. Im Vergleich mit 2014 wären das jeweils 50.000 Euro mehr. Beim Titelgewinn in Brasilien kassierten die 23 Profis die bisherige Rekordsumme von 300.000 Euro. Seinerzeit ließ sich der DFB die erfolgreiche WM-Qualifikation und den Endspielsieg insgesamt 11,16 Millionen Euro kosten.

Britischer Box-Verband entscheidet im Januar über Fury-Rückkehr

London (dpa) - Erst im neuen Jahr wird sich entscheiden, ob der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury nach seiner Dopingsperre in den Boxring zurückkehren darf. Der britische Verband teilte am Mittwoch mit, dass über Furys Profibox-Lizenz im Januar beraten werde. Der Verband nehme eine Entscheidung über die rückwirkend ausgesprochene zweijährige Sperre Furys zur Kenntnis. Der 29-jährige Brite hatte am Dienstag die rückdatierte Sperre akzeptiert, die am Mittwoch auslief.

Deutsche Snowboardcrosser bärenstark: Berg gewinnt, Schad Vierter

Val Thorens (dpa) - Die deutschen Snowboardcrosser haben im dritten Weltcup des Olympia-Winters mit einem bärenstarken Auftritt ihre Ambitionen für die Winterspiele unterstrichen. Paul Berg gelang am Mittwoch in Val Thorens der zweite Weltcup-Sieg seiner Karriere. Konstantin Schad kam auf Rang vier, Martin Nörl wurde Achter. Alle drei erfüllten damit die nationalen Qualifikations-Kriterien für den Saison-Höhepunkt im Februar.

Schwingenschlögl schwimmt deutschen Rekord über 50 Meter Brust

Kopenhagen (dpa) - Brustschwimmer Fabian Schwingenschlögl hat bei der Kurzbahn-EM einen deutschen Rekord auf der 50-Meter-Strecke aufgestellt. Der 26-Jährige schlug am Mittwochmorgen in Kopenhagen nach 26,22 Sekunden an und war 15 Hundertstelsekunden schneller als Hendrik Feldwehr bei seiner alten Bestmarke im August 2013. «Das zeigt, dass ich gut drauf bin und dass die Arbeit in den letzten Wochen gefruchtet hat», sagte Schwingenschlögl am ersten Tag der Europameisterschaften in der dänischen Hauptstadt.

NBA: Nowitzki gewinnt mit Dallas gegen San Antonio

Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Erfolg gefeiert. Im texanischen Derby bezwangen die Mavericks am Dienstag (Ortszeit) die San Antonio Spurs 95:89. Der 39-jährige Würzburger verwandelte nur einen seiner acht Würfe im Spiel. Am Ende kam er auf sechs Punkte, zwei Rebounds und zwei Assists. Landsmann Maxi Kleber erzielte fünf Punkte und holte vier Rebounds. Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks beim 114:123 gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers hingegen die zweite Niederlage in Folge. Der 24-jährige Braunschweiger erzielte 15 Punkte und verteilte fünf Assists.

NHL: Draisaitl mit Torvorlage bei Edmontons Sieg gegen Columbus

Columbus (dpa) - Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL einen deutlichen Auswärtssieg gefeiert. Das Team aus Kanada fertigte die Columbus Blue Jackets am Dienstag (Ortszeit) mit 7:2 ab. Der 22-jährige Kölner bereitete das zwischenzeitliche 4:0 durch Milan Lucic (40. Minute) vor. Für den deutschen Nationalspieler war es die 14. Torvorlage der laufenden Spielzeit. Trotz des Erfolgs belegt Edmonton mit 28 Zählern aus 31 Spielen weiter den vorletzten Platz in der Western Conference.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Songran Raktin 14.12.17 20:53
Ingo Kerp - 14.12.2017 - 15.30 Uhr
Herr Kerp, nicht nur die sogenannten "Spitzensportler" im Radsport. Auch Eisschnellaeufer/innen usw. sind Asthmatiker......
Ingo Kerp 14.12.17 15:47
Seltsam, alle Spitzensportler im Radsport sind Asthmatiker.