Nachrichten aus der Sportwelt

Nächste Enttäuschung für Hoffenheim: 2:4 gegen den FC Augsburg

SINSHEIM (dpa) - Die TSG Hoffenheim hat in der Fußball-Bundesliga vorerst den Anschluss an die Europapokal-Ränge verloren. Die Kraichgauer unterlagen am Freitagabend zu Hause zum Auftakt des 15. Spieltags mit 2:4 (1:1) gegen den FC Augsburg und sind nun seit vier Spielen sieglos. Die Augsburger dagegen haben aus den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte geholt und in der Liga als Zehnter nur noch einen Zähler Rückstand auf den Achten Hoffenheim. Philipp Max (11. und 51. Minute/Foulelfmeter), Frederik Jensen (56.) und Iago (85.) erzielten vor 23 309 Zuschauern in Sinsheim die Tore für den FCA. Robert Skov glich für das Heimteam zwischenzeitlich aus (14.), das 2:3 durch Jürgen Locadia (80.) konterten die Augsburger nochmals.


Erneute 96-Pleite: 1:2 in Bochum - Aue wahrt Heimbilanz

BOCHUM (dpa) - Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat eine enttäuschende Hinrunde mit einem weiteren Rückschlag beendet. Am Freitagabend verloren die Niedersachsen beim VfL Bochum mit 1:2 (0:2). Bochumer Tore von Manuel Wintzheimer (14. Minute) und Simon Zoller (28.) besiegelten die siebte Niederlage im 17. Spiel für Hannover, das sich mit nur 20 Zählern wieder nach unten orientieren muss. Die nun punktgleichen Bochumer zogen in der Tabelle vorbei. Der FC Erzgebirge Aue holte nach zuvor zwei Niederlagen wieder einen Sieg. Das Team von Dirk Schuster gewann gegen den SSV Jahn Regensburg mit 1:0 (1:0) und bleibt neben Bochum das einzige ungeschlagene Heimteam der Liga. Vor 8.300 Zuschauern im Erzgebirgsstadion erzielte Sören Gonther (44.) den entscheidenden Treffer für die Sachsen, die auf Rang fünf kletterten. Regenburg fiel auf Rang sieben zurück.


Bayern-Basketballer holen wichtigen Heimsieg in Euroleague

MÜNCHEN (dpa) - Der FC Bayern hat in der Basketball-Euroleague mal wieder einen Sieg gefeiert und im Kampf um die Playoffs ein Signal gesendet. Der deutsche Meister schlug Zenit St. Petersburg am Freitagabend in München mit 77:69 (37:35); das war der fünfte Sieg im 13. Spiel der europäischen Königsklasse. Die Mannschaft von Chefcoach Dejan Radonjic hielt damit den Rückstand auf die besten acht Teams, die nach der Vorrunde in die K.o.-Phase einziehen, im Rahmen. Vor 5197 Zuschauern war Vladimir Lucic der beste Werfer der Münchner, er erzielte 17 Punkte. Den Gästen aus der Zarenstadt reichten 18 Zähler des früheren Münchners Alex Renfroe nicht.


EHC Red Bull München verliert in der DEL an Boden

ISERLOHN (dpa) - Zur Hälfte der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey Liga geht dem lange souveränen Tabellenführer EHC Red Bull München die Puste aus. Am Freitag verlor das Team von Trainer Don Jackson mit 0:1 (0:0, 0:1, 0:0) bei den Iserlohn Roosters. Für Spitzenreiter München war es die vierte Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen. Der Zweite Straubing Tigers und Titelverteidiger Adler Mannheim rücken dadurch weiter an München heran. Straubing bezwang die Grizzlys Wolfsburg 5:3 (2:0, 2:3, 1:0) und hat nach dem vierten Sieg in Serie nur noch fünf Punkte Rückstand auf München. Der Tabellendritte Mannheim gewann souverän mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gegen den Letzten Schwenningen.


Bericht: Infantino will weitrechenden Investoreneinfluss bei Club-WM

ZÜRICH (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino plant einem Bericht zufolge einen viel weitreichenderen Einfluss von Investoren auf die neue Club-WM als bislang bekannt. Eine interessierte Partei könne unter anderem Vorschläge zu Parametern wie «der Häufigkeit, des Formats, der Qualifikationsmodalitäten und der beteiligten Teams», machen, heißt es in der Ausschreibung des Weltverbands für die Club-WM 2021, über die die «Süddeutsche Zeitung» (Samstag) berichtet. Die Premiere des reformierten Wettbewerbs mit 24 Mannschaften findet in zwei Jahren in China statt. Die FIFA hatte bereits mitgeteilt, dass sie Vermarktungsoptionen rund um den neuen Wettbewerb prüfe.


Krankenhaus: RB-Trainer Nagelsmann schießt eigenen Analysten ab

LEIPZIG (dpa) - Mit einem harten Schuss hat Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig seinen Videoanalysten Benjamin Glück abgeschossen und verletzt. «Er hat den Schuss mit dem falschen Körperteil geblockt, mit dem Hals und Gesicht statt mit dem Fuß», meinte Nagelsmann am Freitag auf der Pressekonferenz augenzwinkernd zum «Sportunfall im Spiel Zwei gegen Zwei». Daraufhin fuhr er seinen Trainerkollegen selbst in ein Leipziger Krankenhaus, wo laut Nagelsmann die Diagnose «Quetschung des Vagus-Nervs diagnostiziert» wurde. Glück musste die Nacht daher im Krankenhaus verbringen und fällt für das Spiel an diesem Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Fortuna Düsseldorf aus.


Ex-Bayern-Coach Guardiola dementiert Berichte über Ausstiegsklausel

MANCHESTER (dpa) - Der frühere Bayern-Trainer Pep Guardiola hat Berichten über eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag beim englischen Fußball-Meister Manchester City widersprochen. «Das ist nicht wahr», sagte Guardiola am Freitag, angesprochen auf die Meldungen englischer Medien. Zuvor hatten mehrere Blätter berichtet, der 48 Jahre alte Spanier habe in seinem bis 2021 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel für den kommenden Sommer. Zuletzt war über eine Rückkehr Guardiolas zum FC Bayern München spekuliert worden.


Vier Bewerber für Frauen-Fußball-WM 2023 - Südkorea zieht zurück

SEOUL (dpa) - In Südkorea, Argentinien und Südafrika haben sich gleich drei Bewerber aus dem Rennen um die Ausrichtung der Fußball-WM der Frauen 2023 verabschiedet. Die Verbände von Australien und Neuseeland sowie Brasilien, Kolumbien und Japan reichten ihre Unterlagen fristgerecht beim Weltverband ein, wie die FIFA am Freitag mitteilte. Da sich Australien und Neuseeland gemeinsam bewerben, gibt es noch vier Kandidaturen für die Ausrichtung des Turniers 2023. Ursprünglich hatte es zehn Interessenten gegeben, zuvor hatten schon Belgien und Bolivien ihre Kandidaturen zurückgezogen. Im Januar und Februar will die FIFA die Bewerberländer besuchen, im Mai 2020 soll der Ausrichter bekanntgegeben werden.


Geplante Kapitalerhöhung der Krefeld Pinguine droht zu scheitern

KREFELD (dpa) - Die Zukunft der finanziell angeschlagenen Krefeld Pinguine in der Deutschen Eishockey Liga steht mehr denn je auf der Kippe. Die zur Rettung der Saison angedachte Kapitalerhöhung droht zu scheitern. Der Anwalt des Gesellschafters Energy Cosulting, bei dem Investor Michail Ponomarew Geschäftsführer gewesen war, monierte, fehlende Informationen zum geplanten zusätzlichen Gesellschafter. «Bis heute wird mir auch der Einblick in die Bücher verwehrt», sagte Anwalt Wolfgang Peters am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.


Jürgen Klopp verlängert Vertrag beim FC Liverpool bis 2024

LIVERPOOL (dpa) - Trainer Jürgen Klopp hat seinen Vertrag beim FC Liverpool bis 2024 verlängert. Das teilte der Champions-League-Sieger am Freitag mit. Der bisherige Vertrag des früheren Bundesliga-Coaches von Borussia Dortmund und Mainz 05 lief bis zum 30. Juni 2022. «Dieser Club ist so ein guter Ort, dass ich nicht daran denken konnte, zu gehen», wurde Klopp in der Vereinsmitteilung zitiert. «Für mich persönlich ist dies eine Absichtserklärung, die darauf aufbaut, was wir bisher erreicht haben und was wir noch erreichen können.»


Deutsche Handball-Frauen verspielen letzte Olympia-Chance

KUMAMOTO (dpa) - Deutschlands Handball-Frauen sind bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio nicht dabei. Die DHB-Auswahl verlor am Freitag in Kumamoto bei der Weltmeisterschaft das Spiel um Platz sieben gegen Schweden deutlich mit 24:35 (13:18) und verpasste als WM-Achter das Ticket für eines von drei Olympia-Qualifikationsturnieren im März kommenden Jahres. Beste Werferin für das Team von Bundestrainer Henk Groener war Alicia Stolle mit sechs Toren.


Biathletinnen enttäuschen zum Hochfilzen-Auftakt - Herrmann nur 41.

HOCHFILZEN (dpa) - Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann hat als Beste einer ganz schwachen deutschen Mannschaft zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen nur Platz 41 im Sprint belegt. Als «ziemliche Katastrophe» bezeichnete Herrmann den Wettkampf am ARD-Mikrofon und ergänzte: «Das Rennen müssen wir abhaken.» Es war insgesamt das schwächste Ergebnis für die deutschen Skijägerinnen überhaupt. Besser lief es bei den Männern: Bester Deutscher im Sprint war Benedikt Doll immerhin den elften Platz.


RB-Trainer Nagelsmann führte mit Haaland «gutes Gespräch»

LEIPZIG (dpa) - Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig hat mit dem von vielen europäischen Clubs heiß umworbenen Erling Haaland von Schwesterclub RB Salzburg ein «gutes Gespräch» geführt. Das bestätigte der RB-Coach am Freitag auf einer Pressekonferenz in Leipzig. «Ich habe mich bemüht, ihm in gutem Englisch zu sagen, was meine Idee vom Fußball ist. Ich glaube, dass es ganz gut gelaufen ist, dass es ein gutes Gespräch war», sagte Nagelsmann. «Nach solchen Gesprächen kann man relativ wenig sagen, weil sie doch sehr einseitig sind, du als Trainer viel erzählst. Der Spieler und sein Berater hören viel zu.»


Steven Gerrard verlängert Trainer-Vertrag bei Glasgow Rangers

GLASGOW (dpa) - Liverpool-Legende Steven Gerrard bleibt Trainer beim schottischen Fußball-Erstligisten Glasgow Rangers. Der 39-Jährige hat seinen Vertrag bis Sommer 2024 verlängert, wie die Rangers am Freitag mitteilten. Gerrard ist seit 2018 Trainer des schottischen Rekordmeisters. Am Donnerstag war er mit seinem Team in die K.o.-Runde der Europa League eingezogen. In der schottischen Liga haben die Rangers nach 15 Spielen zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Erzrivalen Celtic Glasgow.


Südkorea zieht Bewerbung für Frauen-Fußball-WM 2023 zurück

SEOUL (dpa) - Südkorea hat seine Bewerbung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2023 der Frauen zurückgezogen. Es sei nicht mehr länger möglich, eine gemeinsame Bewerbung mit Nordkorea zu verfolgen, da sich die Beziehungen verschlechtert hätten, teilte der südkoreanische Verband KFA am Freitag mit. Der Rückzug erfolgte kurz vor dem Ablauf der Frist für die Vorlage eines kompletten Bewerbungsbuches der Kandidaten am (heutigen) Freitag.


Aus für Ovtcharov und Franziska bei World Tour Grand Finals

ZHENGZHOU/CHINA (dpa) - Bei den World Tour Grand Finals im Tischtennis sind einen Tag nach Timo Boll auch die beiden anderen deutschen Nationalspieler im Achtelfinale ausgeschieden. Patrick Franziska vom 1. FC Saarbrücken verlor am Freitag im chinesischen Zhengzhou in 0:4 Sätzen gegen den 16 Jahre alten Titelverteidiger Tomokazu Harimoto aus Japan. Dimitrij Ovtcharov unterlag dem Weltranglistenvierten Lin Gaoyuan aus China mit 2:4.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.