Nachrichten aus der Sportwelt

Gladbach nach 4:2 gegen Freiburg wieder Tabellenführer

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Borussia Mönchengladbach ist auch nach dem 13. Spieltag Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose sicherte am Sonntag mit dem 4:2 (1:1) gegen Verfolger SC Freiburg den fünften Heimsieg in Serie. Eine Woche vor dem Top-Duell mit dem FC Bayern München kamen die Gladbacher vor 51 080 Zuschauern im Borussia Park durch die Treffer von Marcus Thuram (3. Minute), Breel Embolo (46./71.) und Patrick Herrmann (51.) zum verdienten Erfolg. Embolo verschoss zudem einen Strafstoß (49.). Für die Breisgauer trafen Jonathan Schmid (6.) und Lucas Höler (58.). Freiburg hat mit 22 Zählern nun sechs Punkte Rückstand auf Gladbach.


Werder Bremen beendet Sieglos-Serie - 3:2 in Wolfsburg

WOLFSBURG (dpa) - Werder Bremen hat einen Schritt aus der sportlichen Krise gemacht. Die Hanseaten siegten am Sonntag 3:2 (2:1) beim VfL Wolfsburg und holten damit den ersten dreifachen Punktgewinn in der Fußball-Bundesliga nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg. Mit 14 Punkten entfernte sich Werder damit von der Abstiegszone, die Wolfsburger weisen indes als Tabellenneunter 20 Zähler auf. Zweimal Milot Rashica (13. per Handelfmeter und 83. Minute) sowie Leonardo Bittencourt (39.) trafen für die Bremer, Wout Weghorst (36.) und William (73.) hatten zweimal ausgeglichen.


Messi schießt Barca wieder an die Tabellenspitze - 1:0 bei Atletico

MADRID (dpa) - Lionel Messi hat den FC Barcelona wieder zurück an die Tabellenspitze der spanischen Primera Division geschossen. Sein Treffer vier Minuten vor dem Ende bedeutete am Sonntag im Spiel bei Atletico Madrid die Entscheidung zum 1:0 (0:0)-Erfolg. Damit holte sich Barcelona mit 31 Punkten aufgrund der um einen Treffer besseren Tordifferenz die Spitzenposition vom punktgleichen Team von Real Madrid zurück. Die Königlichen hatten tags zuvor mit einem 2:1 (0:0) bei Deportivo Alaves die Top-Position übernommen.


Dreßen einen Tag nach Comeback-Sieg im Super-G bester Deutscher

LAKE LOUISE (dpa) - Einen Tag nach seinem sensationellen Comeback-Sieg in der Abfahrt war Thomas Dreßen auch im Super-G der beste Fahrer des Deutschen Skiverbands. Beim Weltcup am Sonntag im kanadischen Lake Louise kam der 26-Jährige mit 1,10 Sekunden Rückstand auf Olympiasieger Matthias Mayer aus Österreich auf Rang zehn. Weltmeister Dominik Paris aus dem italienischen Team war wie tags zuvor Zweiter.


Flensburgs Handballer verlieren Heimspiel gegen Aalborg 29:32

FLENSBURG (dpa) - Die Durststrecke der SG Flensburg-Handewitt in der Handball-Champions-League dauert weiter an. Gegen den dänischen Titelträger Aalborg HB gab es für den deutschen Meister am Sonntag eine 29:32 (15:18)-Heimniederlage. Nach der sechsten internationalen Pleite in Serie bleibt die SG mit jetzt 7:13 Punkten Fünfter der Gruppe A.


Ackermann starke Vierte bei Slalom in Killington - Shiffrin siegt

KILLINGTON (dpa) - Christina Ackermann hat beim Slalom in Killington Rang vier belegt und damit in dieser Weltcup-Disziplin ihr bestes Resultat seit fast acht Jahren eingefahren. Auf die Podestplätze fehlten ihr am Sonntag im US-Bundesstaat Vermont nur 0,35 Sekunden. Einen vierten Platz in einem Damen-Slalom hatte der Deutsche Skiverband zuletzt im Januar 2014 durch Maria Höfl-Riesch. Den Sieg holte sich Mikaela Shiffrin aus den USA.


Bayerns Basketballer weiter makellos - Ludwigsburg bleibt dran

MÜNCHEN (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Bundesliga auch die zehnte Partie gewonnen und bleiben souveräner Tabellenführer. Der deutsche Meister setzte sich am Sonntag gegen die in dieser Saison überraschend starken Hakro Merlins aus Crailsheim mit 82:63 (45:35) durch. Bester Werfer bei den Bayern war Ex-NBA-Spieler Greg Monroe mit 14 Punkten, bei den Gästen überzeugte Quincy Ford mit 19 Zählern. Erster Verfolger der Bayern bleiben die MHP Riesen Ludwigsburg. Das Team holte sich beim 91:77 (48:43) zuhause gegen die Löwen Braunschweig den siebten Sieg in Seri.


Weltcup-Skispringen in Ruka wegen Windbedingungen abgesagt

RUKA (dpa) - Wegen starken Windes ist der zweite Wettkampf der Skispringer im finnischen Ruka kurzfristig abgesagt worden. Die Jury entschied sich am Sonntagnachmittag, die Sportler nicht von der ohnehin als sehr anspruchsvoll geltenden Rukatunturi-Schanze zu lassen. Zuvor war bereits die Qualifikation abgesagt worden. Am Samstag war Karl Geiger auf Rang sieben der beste deutsche Springer beim nun einzigen Wettkampf in der finnischen Wintersporthochburg gewesen.


Hamilton gewinnt Formel-1-Finale in Abu Dhabi - Vettel nur Fünfter

ABU DHABI (dpa) - Weltmeister Lewis Hamilton hat auch das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi gewonnen. Der englische Mercedes-Pilot krönte am Sonntag seinen 250. Grand Prix mit dem elften Sieg in diesem Jahr. Hamilton stellte mit 413 Zählern zudem einen Punkterekord in der Königsklasse des Motorsports auf. Zweiter auf dem Yas Marina Circuit wurde Max Verstappen im Red Bull vor Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot musste allerdings wegen eines möglichen Vergehens beim Benzindurchfluss um seine Platzierung bangen. Sebastian Vettel landete im zweiten Ferrari auf einem enttäuschenden fünften Platz und wurde nur Fünfter der WM-Wertung.


Bielefeld kehrt an Zweitliga-Spitze zurück - VfB patzt in Sandhausen

DÜSSELDORF (dpa) - Armina Bielefeld hat seinen Siegeszug in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und ist an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Die Ostwestfalen gewannen am Sonntag mit 3:1 (0:0) beim SV Darmstadt 98. Der Tabellen-Dritte VfB Stuttgart verpasste es dagegen am 15. Spieltag durch eine 1:2 (0:2)-Niederlage im Derby beim SV Sandhausen, mit dem Hamburger SV (29 Punkte) gleichzuziehen. Im dritten Sonntag-Spiel setzte sich der 1. FC Heidenheim dank des Treffers von Tim Kleindienst (63.) mit 1:0 (0:0) gegen Greuther Fürth durch und verbesserte sich auf Rang vier.


Ex-Referee Markus Merk in Kaiserslauterns Aufsichtsrat gewählt

KAISERSLAUTERN (dpa) - Mit einer deutlichen Mehrheit ist der dreimalige Weltschiedsrichter Markus Merk in den Aufsichtsrat von Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern gewählt worden. 1.747 stimmberechtigte Mitglieder kamen am Sonntag zu der mit Spannung erwarteten Mitgliederversammlung beim angeschlagenen Verein auf den Betzenberg. Der gebürtige Lauterer Merk (1545 Stimmen), der mit einem Team von fünf Personen kandidierte, ergatterte gemeinsam mit dem Finanzexperten Martin Weimer (1194), dem Wirtschaftsjuristen Jörg Wilhelm (1190) und dem früheren Vorsitzenden Rainer Keßler (1041) die vier verfügbaren Plätze.


Perfekter WM-Start: DHB-Frauen mit zweitem Vorrundensieg

YAMAGA (dpa) - Mit einem 34:8 (16:4)-Kantersieg gegen Australien haben Deutschlands Handball-Frauen den erhofften Traumstart in die Weltmeisterschaft perfekt gemacht. Einen Tag nach dem 30:24-Auftakterfolg gegen Panamerika-Meister Brasilien gab sich die DHB-Auswahl im Duell mit dem krassen Außenseiter keine Blöße und verschaffte sich mit 4:0 Punkten eine gute Ausgangsposition in der Gruppe B.


Biathlet Kühn im Sprint Sechster - Norweger Bö setzt Siegesserie fort

ÖSTERSUND (dpa) - Die deutschen Biathleten haben im ersten Einzelrennen der neuen Saison nach schwachen Schießergebnissen nicht in den Kampf um die Podestplatzierungen eingreifen können. Im Weltcup-Sprint von Östersund lieferte Johannes Kühn als Sechster dennoch eine gute Leistung ab und sicherte sich sofort die WM-Norm. Der 28-Jährige hatte nach zwei Fehlern 28,7 Sekunden Rückstand auf den norwegischen Sieger Johannes Thingnes Bö. Auf den Plätzen zwei und drei erreichten Bös Bruder Tarjei und der Russe Matwei Elisejew das Ziel.


Faißt als Achter bester deutscher Kombinierer - Riiber siegt erneut

RUKA (dpa) - Die deutschen nordischen Kombinierer haben zum Abschluss des Weltcup-Auftakts in Ruka nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen können. Manuel Faißt aus Baiersbronn war am Sonntag in Finnland als Achter der beste Ahtlet im Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch. Den Sieg sicherte sich wie schon am Freitag und Samstag der Norweger Jarl Magnus Riiber, der in 25:36,6 Minuten vor seinen Landsmännern Joergen Graabak und Jens Oftebro gewann.


Berliner Reinhardt/Kluge gewinnen Madison beim Weltcup

HONGKONG (dpa) - Die Madison-Doppel-Weltmeister Theo Reinhardt und Roger Kluge haben am Sonntag beim Bahnradsport-Weltcup in Hongkong überlegen das Zweier-Mannschaftsfahren gewonnen. Die Berliner erkämpften als einzige Mannschaft einen Rundengewinn und siegten mit 52 Punkten vor Neuseeland (38) und Großbritannien (33). Selbst ein Sturz von Kluge 49 Runden vor Schluss bei einem unbedrängten Wechsel mit Reinhardt konnte das Duo nicht aus dem Konzept bringen.


Mick Schumacher verpasst Punkte beim Formel-2-Finale

ABU DHABI (dpa) - Mick Schumacher hat beim Finale seiner Premierensaison in der Formel 2 die Punkteränge verpasst. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher rutschte am Sonntag in der Schlussphase des Sprintrennens in Abu Dhabi noch vom achten auf den neunten Platz und blieb nach einem Zweikampf mit Jack Aitken ohne Zähler. Der 20-Jährige beendete sein erstes Jahr im Formel-2-Mittelfeld als Zwölfter der Gesamtwertung. Tags zuvor hatte sich Schumacher auf dem Yas Marina Circuit noch zwei Punkte erkämpft. Den letzten Sieg der Saison sicherte sich Luca Ghiotto aus Italien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.