Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Martin Divisek
Foto: epa/Martin Divisek

England verpasst vorzeitige EM-Qualifikation - Frankreich gewinnt

PRAG (dpa) - Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat die vorzeitige Qualifikation für die EM 2020 verpasst. Die Three Lions verloren am Freitagabend in Prag gegen Tschechien mit 1:2 (1:1) und gaben nach zuvor vier Siegen erstmals in der laufenden Quali Punkte ab. Mit zwölf Punkten führen die Engländer die Gruppe A aber weiterhin an. Die französischen Weltmeister gewannen mit Mühe in Reykjavik mit 1:0 (1:0) gegen Verfolger Island und belegen in der Gruppe H den zweiten Platz hinter der punktgleichen Türkei, die gegen Albanien durch ein spätes Tor 1:0 (0:0) gewann. Europameister Portugal gewann in der Gruppe B mit 3:0 (1:0) gegen Außenseiter Luxemburg. Cristiano Ronaldo traf in der 65. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0 und seinem insgesamt 699. Karriere-Treffer.


Kahn, Dörner, Overath, Klinsmann und Schön neu in der Hall of Fame

BERLIN (dpa) - Die Hall of Fame des deutschen Fußballs erhält Zuwachs. Eine Fachjury wählte auf Initiative des Deutschen Fußballmuseums Dortmund Oliver Kahn, Hans-Jürgen Dörner, Wolfgang Overath, Jürgen Klinsmann und Trainer Helmut Schön in Ruhmeshalle, die damit 29 deutsche Fußballgrößen umfasst. «Was für ein zweiter Jahrgang! Wir haben in der Jury hart um jeden Namen gerungen, mussten einmal sogar in die Stichwahl. Einzig bei Wolfgang Overath waren sich alle einig. Overath, den viele schon für die Gründungself auf dem Zettel hatten, wurde innerhalb weniger Minuten einstimmig gewählt», sagte Manuel Neukirchner, der Direktor des Deutschen Fußballmuseums und Initiator der Hall of Fame. Die 28 Jurymitglieder waren im Vorfeld aufgerufen, eine persönliche Vorschlagsliste einzureichen.


Hummels zu Besuch bei der Fußball-Nationalmannschaft

DORTMUND (dpa) - Der von Bundestrainer Joachim Löw nicht mehr berücksichtigte Ex-Nationalspieler Mats Hummels hat seinen ehemaligen DFB-Teamkollegen am Freitag einen Trainingsbesuch abgestattet. Der Deutsche Fußball-Bund twitterte am Nachmittag Bilder, auf denen der Weltmeister von 2014 zusammen mit Joshua Kimmich und Torwart Marc-André ter Stegen auf dem Trainingsgelände von Hummels' Verein Borussia Dortmund zu sehen ist. Das DFB-Team bereitet sich dort auf das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (20.45 Uhr MESZ/RTL) in Tallinn gegen Estland vor. Der 30-Jährige verbreitete den Tweet weiter und kommentierte diesen mit: «Halloooooo.»


Turn-Ass Nagorni neuer Mehrkampf-Weltmeister - Toba auf Platz 19

STUTTGART (dpa) - Der Russe Nikita Nagorni ist neuer Turn-Weltmeister im Mehrkampf. Der 22-Jährige aus Rostow löste am Freitag Titelverteidiger Artur Dalalojan auf dem Turn-Thron ab und sicherte sich nach dem Sieg mit dem russischen Team bereits seine zweite Goldmedaille in Stuttgart. Mit 88,772 Punkten verwies Europameister Nagorni seinen Landsmann Dalalojan (87,165) und den Ukrainer Oleg Wernjajew (86,973) auf die übrigen Medaillen-Ränge. Der deutsche Mehrkampfmeister Andreas Toba beendete den insgesamt hochklassigen und spannenden Wettkampf mit 81,640 Zählern auf dem 19. Rang.


Schwimm-Weltmeister Wellbrock guter Zweiter über 400 Meter Freistil

BERLIN (dpa) - Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock zeigt sich zu Beginn der Olympia-Saison weiter in guter Form. Der zweimalige WM-Goldmedaillengewinner schlug am Freitag in Berlin auf seiner Nebenstrecke 400 Meter Freistil als Zweiter in 3:48,98 Minuten an. Der Sieg ging an Danas Rapsys aus Litauen, der 3:47,65 benötigte. Wellbrock drückte seine Zeit im Vergleich zum Weltcup in Budapest vor einer Woche um knapp 2,5 Sekunden. «Es wäre schön gewesen, das Rennen vor heimischem Publikum zu gewinnen. Aber wenn man gegen einen Danas Rapsys über 400 Meter Kraul verliert, ist das keine Schande», sagte Wellbrock. Der 22-jährige Magdeburger tritt am Samstag über 1.500 Meter Freistil an, eine von zwei Strecken, auf denen er im Sommer in Gwangju in Südkorea Gold gewann. Dazu siegte er über zehn Kilometer im Freiwasser.


Alba Berlin verpasst Überraschungserfolg bei Anadolu Istanbul

ISTANBUL (dpa) - Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der Euroleague die erste Niederlage kassiert. Am zweiten Spieltag unterlagen die Berliner am Freitagabend beim Vorjahresfinalisten Anadolu Efes Istanbul mit 105:106 n.V. (95:100, 95:95, 40:43). Nach einer starken Vorstellung musste sich der deutsche Vizemeister dem großen Favoriten erst in der Verlängerung geschlagen geben. Beste Berliner Werfer waren Rokas Giedraitis mit 21 und Luke Sikma mit 15 Punkten.


Boll und Franziska erreichen Viertelfinale der German Open

BREMEN (dpa) - Die deutschen Tischtennis-Stars Timo Boll und Patrick Franziska haben bei den German Open im Bremen das Viertelfinale im Einzel erreicht. Europameister Boll besiegte am Freitagabend den Olympia-Dritten Jun Mizutani aus Japan in 4:3 Sätzen und trifft am Samstag auf den Weltranglisten-Zweiten Fan Zhendong aus China. Der deutsche Aufsteiger Franziska schlug nach herausragender Leistung den chinesischen Top-Spieler Lin Gaoyuan mit 4:1. Der nächste Gegner des Weltranglisten-15. ist Jeoung Youngsik aus Südkorea. Im Doppel haben die Außenseiter Benedikt Duda und Qiu Dang überraschend das Endspiel erreicht. Endspiel-Gegner am Samstagabend sind die Top-Favoriten Xu Xin und Liang Jingkun aus China.


Kaymer scheitert vorzeitig bei Golf-Turnier in Rom

ROM (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer kommt bei den wichtigen Herbst-Turnieren der European Tour weiter nicht in Schwung. Der 34-Jährige aus Mettmann scheiterte am Freitag bei der hochdotierten Italian Open in Rom mit insgesamt 145 Schlägen am Cut und schied vorzeitig aus. Kaymer muss in den kommenden Turnieren dringend gute Ergebnisse erzielen, um sich noch für das Saisonfinale vom 21. bis 24. November in Dubai zu qualifizieren. In der Jahreswertung der Europa-Tour, dem Race to Dubai, wird der zweimalige Major-Sieger nach diesem Event aus den Top 80 fallen. Nur die 50 besten Spieler des Rankings dürfen in Dubai abschlagen.


Nach Rücktritt: Weltmeister Schweinsteiger wird ARD-Experte

BERLIN (dpa) - Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger wird ab 2020 neuer Fernseh-Experte bei der ARD. «Ich freue mich auf die neue Aufgabe als TV Experte bei der ARD@sportschau und auf die gemeinsame Zeit», schrieb der 35-Jährige am Freitag auf Twitter. Der 121-malige deutsche Nationalspieler hatte am Dienstag seine beeindruckende Karriere beendet. Wie die ARD mitteilte, soll Schweinsteiger in den kommenden drei Jahren bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2022 in Katar die Live-Übertragungen im Ersten als Experte begleiten. Erster großer Höhepunkt für Schweinsteiger soll die Europameisterschaft im kommenden Jahr sein.


Nike bestätigt: Oregon Project wird geschlossen

BERLIN (dpa) - Die WM-Dritte Konstanze Klosterhalfen braucht eine neue sportliche Heimat. Nike schließt sein umstrittenes Oregon Project in Portland (USA), wie das Sportartikelunternehmen der Deutschen Presse-Agentur am Freitag bestätigte. Dort hatte die 22-jährige Langstreckenläuferin seit einem Jahr trainiert. «Wir haben beschlossen, das Oregon-Projekt zu beenden, damit sich die Athleten auf ihre Trainings- und Wettkampfbedürfnisse konzentrieren können», heißt es in der Nike-Stellungnahme. Projekt-Cheftrainer Alberto Salazar war in der vergangenen Woche wegen Verstößen gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt worden.


Werner und Gündogan wieder im DFB-Training - Stark fehlt weiter

DORTMUND (dpa) - Timo Werner und Ilkay Gündogan sind nach ihren gesundheitlich bedingten Zwangspausen bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wieder ins Teamtraining eingestiegen. Der Leipziger Stürmer und der Mittelfeldspieler von Manchester City waren am Freitag bei der Übungseinheit in Dortmund dabei. Gefehlt hat erneut der Berliner Niklas Stark, der an einem Magen-Darm-Infekt leidet. Bundestrainer Joachim Löw wollten den Hertha-Verteidiger nur mit zum EM-Qualifikationsspiel nach Estland nehmen, wenn er wieder fit ist. Der DFB-Tross fliegt am Samstag nach Tallinn, wo am Sonntag (20.45 Uhr/MEZ/RTL live) die Partie gegen den Gruppenletzten ansteht.


Zverev nach Erfolg über Federer im Halbfinale - Djokovic raus

SHANGHAI (dpa) - Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev steht nach einem Sieg über den Schweizer Altmeister Roger Federer im Halbfinale des Masters-Turniers in Shanghai. Zverev gewann am Freitag 6:3, 6:7 (7:9), 6:3 gegen den Rekordsieger bei Grand-Slam-Turnieren und steigerte damit seine Chancen, sich noch für die ATP Finals der besten acht Spieler dieser Saison zu qualifizieren. Unterdessen ist der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic ausgeschieden. Der Serbe unterlag am Freitag im Viertelfinale 6:3, 5:7, 3:6 gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas. Schon vor dem Halbfinal-Einzug hatte der 21 Jahre alte Weltranglisten-Siebte erstmals die Qualifikation für die ATP Finals in London sicher.


Ärger um Einsatz von Bayerns Hernández: Mail von Müller-Wohlfahrt

MÜNCHEN (dpa) - Der Ärger um einen möglichen Einsatz von Bayern-Rekordeinkauf Lucas Hernández in Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hält an. Nach dpa-Informationen hat Münchens Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eine Mail an die Franzosen geschrieben und dringend davor gewarnt, den Innenverteidiger nach seinen jüngsten Knieproblemen spielen oder unter Wettkampfbedingungen trainieren zu lassen. Viel zu groß sei die Gefahr einer erneuten Verletzung. Zuerst hatten die «tz» und die «Bild» darüber berichtet.


Bittere Nachricht für Bochum: Angreifer Bapoh erleidet Kreuzbandriss

BOCHUM (dpa) - Der VfL Bochum muss lange Zeit auf Offensivspieler Ulrich Bapoh verzichten. Der 20-Jährige hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt mehrere Monate aus. Dies teilte der Fußball-Zweitligist am Freitag mit. Bapoh hatte sich die Verletzung am Donnerstag in einem Testspiel gegen Drittligisten KFC Uerdingen (4:2) zugezogen.


Fans fordern Trennung von Pauli-Profi Sahin nach Instagram-Post

HAMBURG (dpa) - Eine Solidaritätsbekundung für das türkische Militär von Fußball-Profi Cenk Sahin hat Bestürzung beim Zweitligisten FC St. Pauli und Proteste unter den Fans ausgelöst. Der 25 Jahre alte Linksaußen hatte bei Instagram die Syrien-Offensive der Türken begrüßt. «Der FC St. Pauli distanziert sich klar von dem Post und dem Inhalt, weil er mit den Werten des Vereins nicht vereinbar ist», schrieb der Verein am Freitag auf seiner Homepage. Man habe bereits mit dem Spieler gesprochen und arbeite intern die Thematik auf. Die Pauli-Ultras forderten unterdessen die Trennung von Sahin.


Mercedes dominiert Formel-1-Trainingstag in Japan

SUZUKA (dpa) - Mercedes hat den einzigen Trainingstag zum Formel-1-Rennen in Japan dominiert. Wie schon am Freitagmorgen in Suzuka sicherte sich Valtteri Bottas auch am Nachmittag die Bestzeit. Der Finne hatte mit seiner schnellsten Runde in 1:27,785 Minuten 0,10 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton. Sebastian Vettel landete im Ferrari direkt hinter seinem Stallrivalen Charles Leclerc nur auf dem fünften Platz. Dritter wurde Max Verstappen im Red Bull, Renault-Pilot Nico Hülkenberg fuhr auf Position 18.


Tischtennis-Doppel Boll/Franziska bei German Open ausgeschieden

BREMEN (dpa) - Das deutsche Spitzendoppel Timo Boll und Patrick Franziska ist bei den German Open im Tischtennis im Viertelfinale ausgeschieden. Die beiden Mitfavoriten verloren am Freitagmittag in Bremen in 1:3 Sätzen gegen Fan Zhendong und Lin Gaoyuan aus China. Die deutschen Meister Benedikt Duda und Dang Qiu erreichten dagegen durch einen 3:1-Sieg gegen Jang Woojin und Jeoung Youngsik aus Südkorea überraschend das Halbfinale. Gegner sind dort um 15.40 Uhr die Ex-Weltmeister Chen Chien-An und Chuang Chih-Yuan aus Taiwan.


Petkovic erreicht Halbfinale bei Tennis-Turnierin Linz

LINZ (dpa) - Tennisspielerin Andrea Petkovic steht erstmals seit einem Jahr wieder im Halbfinale eines WTA-Turniers. Die Darmstädterin siegte am Freitag in Linz 6:4, 6:1 gegen Viktoria Kuzmova aus der Slowakei. Die 32 Jahre alte Fed-Cup-Spielerin auf trifft im Semifinale an diesem Samstag entweder auf die topgesetzte Niederländerin Kiki Bertens oder das erst 15 Jahre alte US-Talent Coco Gauff.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.