Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Will Oliver
Foto: epa/Will Oliver

Federer gewinnt in Wimbledon Halbfinal-Duell mit Nadal

LONDON (dpa) - Roger Federer hat das Halbfinal-Duell mit Rafael Nadal gewonnen und ist in Wimbledon zum zwölften Mal ins Endspiel eingezogen.

Der 37-jährige Schweizer setzte sich am Freitag in London beim dritten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison gegen seinen vier Jahre jüngeren Rivalen aus Spanien 7:6 (7:3), 1:6, 6:3, 6:4 durch. Im Kampf um seinen neunten Wimbledon-Titel trifft der Weltranglisten-Dritte am Sonntag auf den serbischen Titelverteidiger Novak Djokovic. Für Federer war es im 40. direkten Vergleich mit Nadal der 16. Sieg. Bei den French Open in Paris hatte der Schweizer zuletzt im Halbfinale gegen Nadal verloren.


Vettel im Silverstone-Training Vierter - Bottas vor Hamilton

SILVERSTONE (dpa) - Vorjahressieger Sebastian Vettel hat sich im Formel-1-Training zum Großen Preis von Großbritannien erneut den überlegenen Mercedes-Piloten geschlagen geben müssen.

Der Ferrari-Pilot landete in Silverstone am Freitag auf dem vierten Platz und hatte 0,448 Sekunden Rückstand auf den Tagesbesten Valtteri Bottas aus Finnland. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton lag im zweiten Silberpfeil nur 0,069 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Vettel musste auch dem Stallrivalen Charles Leclerc aus Monaco den Vortritt lassen. Der 21-Jährige wurde in Mittelengland Dritter.


Groenewegen gewinnt siebte Etappe der Tour - Deutsche geschlagen

CHALON-SUR-SAÔNE (dpa) - Dylan Groenewegen hat die siebte Etappe der 106. Tour de France gewonnen.

Auf dem 230 Kilometer langen Teilstück von Belfort nach Chalon-sur-Saône setzte sich der Niederländer im Massensprint am Freitag knapp vor Caleb Ewan (Australien) und Peter Sagan (Slowakei) vom deutschen Team Bora-hansgrohe durch. Die deutschen Profis blieben im Finale erneut chancenlos, Andre Greipel belegte Rang zwölf. In der Gesamtwertung verteidigte der Italiener Giulio Ciccone das Gelbe Trikot vor Lokalmatador Julian Alaphilippe, der am Samstag wieder attackieren dürfte. Bei den Favoriten um Vorjahressieger Geraint Thomas (Ineos) und seinem teaminternen Herausforderer Egan Bernal tat sich auf der längsten Etappe der diesjährigen Tour nichts.


Weltmeister Thomas Berthold fordert VfB-Präsident Dietrich heraus

STUTTGART (dpa) - Der frühere Fußball-Weltmeister Thomas Berthold will am Sonntag auf der Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart den umstrittenen Präsident des VfB Stuttgart, Wolfgang Dietrich, herausfordern.

«Ich werfe meinen Hut in den Ring. Beim VfB muss es eine nachhaltige Richtungsänderung geben», sagte Berthold der «Stuttgarter Zeitung» (Samstagausgabe). Der 54-jährige ehemalige VfB-Spieler strebt den Posten eines starken Aufsichtsratschef beim Bundesliga-Absteiger an. An seiner Seite wolle er einen repräsentierenden Präsidenten haben. Eine Zusammenarbeit mit Wolfgang Dietrich schließe Berthold aus, schreibt das Blatt.


Formel 2: Mick Schumacher 13. in der Silverstone-Qualifikation

SILVERSTONE (dpa) - Mick Schumacher hat in der Qualifikation zum Formel-2-Rennen in Silverstone an diesem Samstag den 13. Platz belegt.

Der 20 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher benötigte am Freitag in England 1:39,227 Minuten für seine schnellste Runde auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs. Der Formel-3-Europameister im Prema-Rennwagen hatte mehr als eine Sekunde Rückstand auf die Spitze. Zur Halbzeit der Nachwuchs-Rennserie liegt Schumacher auf dem 13. Gesamtrang. Allerdings wartet er noch immer auf seinen ersten Podestplatz.


Medien: Transfer von Ajax-Verteidiger De Ligt zu Juventus perfekt

AMSTERDAM (dpa) - Der Transfer von Matthijs de Ligt vom niederländischen Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam zu Juventus Turin ist laut Angaben niederländischer Medien vom Freitag perfekt.

Beide Vereinen hätten sich auf eine Transfersumme von rund 70 Millionen Euro geeinigt. Bereits seit einiger Zeit liefen die Verhandlungen. Auch der französische Spitzenclub Paris Saint-Germain und der FC Barcelona aus Spanien waren an dem 19-jährigen Verteidiger interessiert.


Bayerns Wunschspieler Leroy Sané bei Man City zurück im Training

MANCHESTER (dpa) - Der vom FC Bayern umworbene deutsche Fußball-Nationalspieler Leroy Sané ist zurück im Training bei Manchester City.

Der englische Meister und Pokalsieger veröffentlichte am Freitag auf Twitter ein Video, das Sané gut gelaunt und mit neuer Frisur bei der Ankunft am Trainingsgelände zeigt. «Neuer Schnitt, derselbe Sané», schrieb der Club dazu. Ob der 23-Jährige auch in Zukunft für Man City spielt, ist offen. Die Bayern hoffen weiterhin darauf, den beim englischen Meister noch bis 2021 unter Vertrag stehenden Sané verpflichten zu können.


Atlético protestiert gegen Griezmann-Transfer für 120 Million Euro

BARCELONA (dpa) - Atlético Madrid hat kurz nach der offiziellen Bekanntgabe des Wechsels von Star-Stürmer Antoine Griezmann zum FC Barcelona gegen den Transfer protestiert.

Der von einem Anwalt des Franzosen bei La Liga hinterlegte Betrag von 120 Millionen Euro sei nicht ausreichend, um den noch bis 2023 laufenden Vertrag in Madrid zu lösen, hieß es am Freitag in einer offiziellen Mitteilung. Als Grund gab Atlético an, dass sich Griezmann und Barcelona bereits über den Wechsel einig geworden seien, als die Ausstiegsklausel noch 200 Millionen Euro betragen habe. Diese war am 1. Juli auf 120 Millionen Euro gefallen.


Voss-Tecklenburg freut sich aufs Kaffeetrinken mit der Kanzlerin

BERLIN (dpa) - Große Ehre für die Fußball-Bundestrainerin der Frauen: Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft Martina Voss-Tecklenburg.

«Ja, sie hat mir geschrieben, und wir haben uns zum Kaffeetrinken verabredet. Ich freue mich darauf. Ich hab' das gleich meiner Mama erzählt», sagte die Trainerin im Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag-Ausgabe).


Griezmann wechselt zum FC Barcelona

BARCELONA (dpa) - Der französische Star-Stürmer Antoine Griezmann wechselt zum FC Barcelona.

Der 28-Jährige habe einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben, teilte der spanische Fußball-Meister am Freitag mit. Die Katalanen zahlten die festgeschriebene Ablösesumme von 120 Millionen Euro an Griezmanns bisherigen Verein Atlético Madrid. In Griezmanns Vertrag beim FC Barcelona wird eine Ablösesumme von 800 Millionen Euro festgelegt.


Pavard startet mit hohen Zielen beim FC Bayern

MÜNCHEN (dpa) - Nach dem Bundesliga-Abstieg mit dem VfB Stuttgart will Weltmeister Benjamin Pavard beim FC Bayern München Erfolge wie mit der französischen Fußball-Nationalmannschaft feiern.

«Ich habe Hunger. Ich habe Lust, alle Titel zu gewinnen, die Champions League, die Meisterschaft», sagte der 23 Jahre alte Abwehrspieler am Freitag bei seiner Vorstellung in München. Vor der Herausforderung FC Bayern habe er keine Angst. Er sei es mit Frankreich gewohnt, zu gewinnen.


Salihamidzic vereidigt schmalen Kader

MÜNCHEN (dpa) - Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat in der Debatte um die Transferpolitik des FC Bayern München auf die hohe Bedeutung des internen Betriebsfriedens hingewiesen.

Man wolle «gute Stimmung in der Mannschaft haben und nicht nur Theater», sagte der Ex-Profi am Freitag in München hinsichtlich unzufriedener Reservisten: «Darum dieser schmale Kader.» Aktuell umfasst das Aufgebot des deutschen Fußball-Meisters 17 Feldspieler plus drei Torhüter.


Wolfsburg vor großem Deal: Philipp soll kommen, Brekalo müsste gehen

WOLFSBURG (dpa) - Beim VfL Wolfsburg bahnen sich zwei Millionentransfers an. Nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung hat sich der Fußball-Bundesligist mit Stürmer Maximilian Philipp von Borussia Dortmund auf einen Wechsel nach Wolfsburg geeinigt.

Der VfL will demnach für den 25-Jährigen eine Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro zahlen. Voraussetzung für den Transfer ist allerdings, dass der Europa-League-Teilnehmer vorher seinen kroatischen Offensivspieler Josip Brekalo zu ähnlichen Konditionen verkauft. An dem 21-Jährigen sind mehreren Medienberichten zufolge vor allem Benfica Lissabon und auch der AC Mailand interessiert.


Gasly im ersten Silverstone-Training vorn - Vettel Sechster

SILVERSTONE (dpa) - Red-Bull-Pilot Pierre Gasly hat im ersten Formel-1-Training zum Großen Preis von Großbritannien überraschend die Bestzeit gesetzt.

In Silverstone landete der 23-jährige Franzose in 1:27,173 Minuten knapp eine halbe Sekunde vor dem Finnen Valtteri Bottas im Mercedes, Dritter wurde Gaslys niederländischer Teamkollege Max Verstappen. Weltmeister Lewis Hamilton steuerte den zweiten Mercedes auf Rang vier, Ferrari-Star Sebastian Vettel musste sich zum Auftakt mit Rang sechs begnügen.


Patrick Franziska überrascht Top-Chinesen

GEELONG (dpa) - Tischtennis-Profi Patrick Franziska hat bei den Australian Open in Geelong für eine große Überraschung gesorgt.

Der Weltranglisten-17. vom 1. FC Saarbrücken besiegte am Freitag im Achtelfinale die ehemalige Nummer eins Fan Zhendong aus China in 4:2 Sätzen. Gegner in der Runde der besten Acht ist am Samstag der Vizeweltmeister Mattias Falck aus Schweden. Der frühere Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov verlor dagegen gegen den Weltmeister und Olympiasieger Ma Long aus China in 0:4 Sätzen.


Letzte deutsche Beachvolleyball-Teams scheitern in Gstaad

GSTAAD (dpa) - Die letzten verbliebenen deutschen Beachvolleyball-Teams sind beim ersten Auftritt nach der Heim-WM gescheitert.

Für Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur sowie für Victoria Bieneck und Isabel Schneider kam beim Fünf-Sterne-Turnier in Gstaad das Aus am Freitag in der ersten K.o.-Runde.


Wasserspringer Hausding im WM-Finale vom Ein-Meter-Brett

GWANGJU (dpa) - Wasserspringer Patrick Hausding hat bei der Schwimm-WM nach einem nervenaufreibenden Vorkampf das Finale vom Ein-Meter-Brett erreicht.

Der Rekordeuropameister qualifizierte sich am Freitag in Gwangju im nicht-olympischen Wettbewerb als Neunter mit 357,20 Punkten für die Entscheidung der besten zwölf Kunstspringer am Sonntag. Sein 22 Jahre alter Teamkollege Frithjof Seidel sammelte als 34. WM-Erfahrung und verpasste den Endkampf deutlich.


Deutsche Fußballerinnen halten zweiten Platz der Weltrangliste

ZÜRICH (dpa) - Trotz des frühen Ausscheidens bei der Weltmeisterschaft stehen die deutschen Fußball-Frauen weiterhin auf Platz zwei der Weltrangliste.

Angeführt wird die am Freitag veröffentlichte Tabelle nach wie vor von den alten und neuen Weltmeisterinnen aus den USA: Mit ihrem erneuten Titelgewinn stehen die Amerikanerinnen mit einem Rekordvorsprung von 121 Punkten auf Platz eins.


Nächster Star-Transfer in der NBA: Westbrook zu Houston Rockets

HOUSTON (dpa) - Basketball-Superstar Russell Westbrook verlässt sein bisheriges Team Oklahoma City Thunder und wechselt innerhalb der nordamerikanischen Profiliga NBA zu den Houston Rockets.

Im Gegenzug für ihren Schlüsselspieler lassen die Texaner Chris Paul nach Oklahoma zum Team des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder ziehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.