Nachrichten aus der Sportwelt

Frankfurt nach 2:0 über Benfica im Halbfinale der Europa League

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Eintracht Frankfurt steht erstmals seit dem Triumph im UEFA-Cup vor 39 Jahren wieder im Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs. 

Der Fußball-Bundesligist zog am Donnerstag durch ein 2:0 (1:0) gegen Benfica Lissabon in die Vorschlussrunde der Europa League ein. Das Hinspiel hatten die Hessen mit 2:4 verloren und zogen somit dank der Auswärtstorregel in die Runde der letzten Vier, wo der FC Chelsea am 2. und 9. Mai der Gegner ist. Die Londoner hatten sich nach dem 1:0 im Hinspiel mit 4:3 (4:1) gegen Slavia Prag behauptet.


Chelsea und Arsenal weiter - Valencia gewinnt spanisches Duell

BERLIN (dpa) - Die Londoner Teams FC Arsenal und FC Chelsea haben im Gleichschritt das Halbfinale der Fußball-Europa-League erreicht. 

Dem Team von Trainer Unai Emery reichte am Donnerstag ein 1:0 (1:0)-Erfolg, nachdem das Heimspiel vor einer Woche schon mit 2:0 gewonnen worden war. Der FC Chelsea siegte mit 4:3 (4:1) über Slavia Prag und ist nun im Halbfinale am 2. und 9. Mai Gegner von Eintracht Frankfurt. Arsenat trifft auf den FC Valencia, der im spanischen Duell das Team von FC Villareal mit 2:0 (1:0) besiegte.


München gewinnt erstes Eishockey-Finale in Mannheim

MANNHEIM (dpa) - Der EHC Red Bull München hat den Final-Auftakt um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gegen die Adler Mannheim gewonnen. 

Der Titelverteidiger setzte sich am Donnerstagabend beim Hauptrunden-Gewinner Mannheim 2:1 (0:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung durch und sicherte sich damit den ersten von vier notwendigen Siegen. Nationalstürmer Frank Mauer gelang in der 79. Minute der Overtime der entscheidende Treffer für den EHC, der in der regulären Spielzeit einen Rückstand wettmachen musste. München hofft darauf, als erstes Team der Deutschen Eishockey Liga viermal nacheinander den Titel zu gewinnen.


ALBA-Basketballer lassen Vechta keine Chance

BERLIN (dpa) - Drei Tage nach der Niederlage im Finale des Eurocups hat ALBA Berlin einen wichtigen Schritt Richtung Heimvorteil in den Playoffs der Basketball-Bundesliga gemacht. 

Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses gewann das Topspiel am Donnerstagabend gegen RASTA Vechta deutlich mit 104:67 (58:32). Mann des Spiels war ALBAs Rokas Giedraitis, der litauische Flügelspieler steuerte vor 8876 Zuschauern starke 26 Zähler in nur knapp 18 Minuten bei. Durch den Sieg verdrängen die Berliner den Aufsteiger von Platz drei und haben nach der Elf-Punkte-Niederlage aus dem Hinspiel auch den direkten Vergleich gewonnen. Wegen der langen Eurocup-Saison hat ALBA noch drei Nachholspiele zu absolvieren und somit sehr gute Chancen, einen Platz unter den ersten Vier zu behalten.


Meister Flensburg mit halber Kraft, Verfolger Kiel mit Glück

HAMBURG (dpa) - Im Duell um die deutsche Handball-Meisterschaft hat Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt seinen Vorsprung auf Verfolger THW Kiel gewahrt. 

Die Flensburger gewannen am Donnerstagabend in der heimischen Flens-Arena das Spiel gegen Altmeister VfL Gummersbach mit 28:20 (17:12) und bauten ihr Punktekonto auf 50:2 aus. Der vier Zähler schlechtere THW Kiel lässt den Nordrivalen aber nicht enteilen. Die Mannschaft von Alfred Gislason erkämpfte bei den Füchsen Berlin ein knappes 30:29 (13:15).


Dynamo Dresden: DDR-Auswahlspieler Siegmar Wätzlich gestorben

DRESDEN (dpa) - Der frühere DDR-Auswahlspieler Siegmar Wätzlich ist in der Nacht zum Donnerstag nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren gestorben. 

Dies teilte sein Verein Dynamo Dresden, für den er 220 Pflichtspiele bestritt, am Donnerstag mit. Vor dem Heimspiel in der 2. Bundesliga der Sachsen gegen den 1. FC Köln wird es am Sonntag eine Schweigeminute geben und die Dresdner werden mit Trauerflor spielen, wie es in der Mitteilung von Dynamo hieß.


Zverev scheitert im Achtelfinale des Tennis-Turniers von Monte Carlo

MONTE CARLO (dpa) - Alexander Zverev kommt in der Sandplatz-Saison der Tennis-Profis einfach nicht in Schwung. 

Zwei Tage vor seinem 22. Geburtstag scheiterte der Weltranglisten-Dritte beim ATP-Masters-Turnier von Monte Carlo am Donnerstag bereits im Achtelfinale. Der Hamburger unterlag dem 31 Jahre alten Italiener Fabio Fognini bei teils heftigen Winden auf dem Center-Court Rainier III im Fürstentum überraschend mit 6:7 (6:8), 1:6 nach 1:31 Stunden Spielzeit.


WM-Kampf von Joshua gegen Miller nach positivem Dopingtest geplatzt

LONDON (dpa) - Die für den 1. Juni geplante Titelverteidigung des britischen Boxweltmeisters Anthony Joshua gegen den unbesiegten Amerikaner Jarrell Miller ist geplatzt. 

Grund ist ein positiver Dopingtest bei Miller am 20. März. Dem Amerikaner sei daraufhin von der zuständigen New York State Athletic Commission die Boxlizenz für den Kampf verweigert worden, berichteten britische und amerikanische Medien. Miller hat jetzt die Öffnung der B-Probe verlangt. Die Dopingtests hatten beide Boxer freiwillig vereinbart.


8000 Euro Geldstrafe für Bayern-Sportdirektor Salihamidzic

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic muss 8000 Euro Strafe zahlen, weil er sich gegenüber einem Schiedsrichtergespann unsportlich verhalten hat.

Dieses Urteil hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Donnerstag gefällt. Der Vorfall ereignete sich in der Halbzeit des turbulenten DFB-Pokal-Viertelfinalspiels am 3. April: Der FC Bayern bezwang den Zweitligisten 1. FC Heidenheim mühsam mit 5:4. Salihamidzic war nach seinen Äußerungen gegenüber Referee Guido Winkmann und seinem Team aus dem Innenraum verwiesen worden.


Eishockey-Nationalteam verliert zweites WM-Testspiel in Tschechien

Karlsbad (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat auch das zweite WM-Testspiel gegen Tschechien verloren. Am Donnerstagabend unterlag die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm in Karlsbad erneut mit 4:5 (2:2, 0:0, 2:3). Die Tore des Straubingers Stefan Loibl (2.), des künftigen Adler-Stürmers Lean Bergmann (4./60.) sowie des Berliner Olympia-Zweiten Jonas Müller (47.) reichten nicht für eine Überraschung gegen das Team des zwölfmaligen Weltmeisters. Trotz der Niederlage zeigte die junge Auswahl aber eine vielversprechende Leistung. Am Vortag hatten die Deutschen mit dem gleichen Ergebnis verloren.


DFB ändert Sepp Herbergers Länderspielstatistik: fünf Partien weniger

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Nach Diskussionen um den genauen Amtsantritt von Sepp Herberger hat der Deutsche Fußball-Bund die Länderspielstatistik angepasst.

Statt in 167 Länderspielen betreute der Weltmeister-Trainer von 1954 die deutsche Auswahl demnach nur in 162 Begegnungen, wie der DFB mitteilte. Das ist das Ergebnis einer Studie, die von der Sepp-Herberger-Stiftung des DFB in Auftrag gegeben wurde. Die übrigen fünf Länderspiele wurden Herbergers Vorgänger Otto Nerz zugeschrieben, der somit auf 75 kommt. Der Grund für die Verschiebung liegt laut DFB an Unstimmigkeiten in der Zählweise aus dem Jahr 1936.


VfL Gummersbach muss für Lizenz bis 3. Mai Bedingung erfüllen

KÖLN (dpa) - Der zwölfmalige deutsche Handball-Meister VfL Gummersbach muss bis zum 3. Mai eine Liquiditätslücke schließen, um die Lizenz für die kommende Saison endgültig zu erhalten.

Dies teilte die Handball-Bundesliga GmbH am Donnerstag mit. Sollte der Traditionsverein die nötigen Nachweise nicht erbringen, wird ihm die von der HBL zunächst wie allen anderen Vereinen der Bundesliga und 2. Liga erteilte Spielgenehmigung für 2019/2020 wieder entzogen.


Hecking zu Schalke-Gerüchten: «Beteilige mich nicht an Spekulationen»

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Dieter Hecking will sich nicht zu Gerüchten über einen neuen Job als Schalke-Trainer äußern.

«An den Spekulationen zu meiner Person werde ich mich nicht beteiligen», sagte der zum Saisonende in Mönchengladbach ausscheidende Coach am Donnerstag. «Ich würde mich aber schon wundern, wenn bei den vielen offenen Stellen, nicht der Name Hecking fällt», sagte Borussias Fußball-Trainer. Das Fachmagazin «kicker» hatte berichtet, dass der 54 Jahre alte Hecking der Top-Kandidat für den Schalker Trainer-Posten sei.


Preetz: Neuer Hertha-Trainer muss «DNA des Vereins» behüten

BERLIN (dpa) - Der Nachfolger von Trainer Pal Dardai soll bei Hertha BSC keine grundsätzlich andere Philosophie verankern.

«Wir haben Zeit, uns damit in den nächsten Wochen intensiv zu befassen», sagte der Geschäftsführer Michael Preetz am Donnerstag über die Suche nach einem neuen Coach beim Berliner Fußball-Bundesligisten. «Es ist selbstverständlich so, dass wir jemanden suchen, der die DNA des Vereins versteht und das behütet, für was wir stehen.» Dabei gehe es unter anderem um die Weiterentwicklung von Talenten. Als möglicher Kandidat zur kommenden Saison wird unter anderen der frühere Huddersfield-Coach David Wagner gehandelt.


Fed Cup: Petkovic kann in Lettland Weg zum Klassenerhalt weisen

RIGA (dpa) - Andrea Petkovic kann das deutsche Fed-Cup-Team in Lettland frühzeitig auf den Kurs zum Klassenerhalt steuern.

Sollte die Darmstädterin das Auftakteinzel beim Relegationsspiel am Karfreitag (15.00 Uhr/DAZN) gegen die lettische Hoffnungsträgerin Jelena Ostapenko gewinnen, liefe wohl alles auf den Verbleib in der Tennis-Weltgruppe hinaus. Danach geht Julia Görges als klare Favoritin ins Duell mit der Weltranglisten-267. Diana Marcinkevica. Die Entscheidung in Riga fällt am Samstag (14.00 Uhr/DAZN). Dann trifft Görges, die nach dem Ausfall der erkrankten Angelique Kerber die deutsche Nummer eins ist, auf die einstige French-Open-Siegerin Ostapenko.


Missbrauchsvorwürfe gegen Ex-ÖSV-Trainer: Kahr zieht Berufung zurück

BLUDENZ (dpa) - Im Fall der Vorwürfe um sexuellen Missbrauch im Österreichischen Skiverband (ÖSV) in den 1970er Jahren wird ein von Ex-Cheftrainer Charly Kahr angestrengter Prozess nicht erneut verhandelt.

Kahr hatte eine ehemalige Skirennläuferin und ihren Ehemann wegen übler Nachrede verklagt und nach dem Freispruch im Januar am Bezirksgericht Bludenz Berufung angekündigt. Wie der Anwalt des Ehepaars nun der österreichischen Nachrichtenagentur APA mitteilte, wurde die Berufung zurückgezogen. Kahr hatte dem Ehepaar üble Nachrede vorgeworfen, weil sie in zwei Whatsapp-Nachrichten an Ex-Skistar Annemarie Moser-Pröll Missbrauchsvorwürfe gegen Kahr erhoben hatten.


Berlin wieder Station des Schwimm-Weltcups

BERLIN (dpa) - Berlin wird nach einem Jahr Pause wieder Station des Schwimm-Weltcups sein.

Vom 11. bis 13. Oktober geht es in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark um Siege und ein ordentliches Preisgeld. Die deutsche Hauptstadt ist damit eine von sieben Stationen der international renommierten Schwimmserie. Die Wettkämpfe werden anders als in der Vergangenheit nicht auf der Kurzbahn, sondern auf der 50-Meter-Bahn geschwommen. Der Weltcup wird laut Mitteilung des Deutschen Schwimm-Verbandes vom Donnerstag zum Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 aufgewertet und soll «viele internationale Top-Stars der Schwimmszene» anlocken. Außer in den Jahren 2014, 2015 und 2018 gab es seit 2000 jährlich Weltcup-Rennen in Berlin. Der Schwimm-Weltverband wird in diesem Jahr über 2,5 Millionen Dollar (rund 2,2 Millionen Euro) an Preisgeld ausschütten. Weitere Stationen der Serie sind Tokio, Jinan, Singapur, Budapest, Kasan und Doha.


Trainer in der Schweiz soll Kinder unter der Dusche gefilmt haben

LUZERN (dpa) - Ein junger Assistenztrainer aus der Schweiz hat mutmaßlich Dutzende Kinder in den Umkleideräumen und Duschen von Schwimmbädern und Turnhallen gefilmt.

Wie die Zeitungen des Schweizer Medienunternehmens CH Media am Donnerstag berichteten, wurde der Verdächtige inzwischen festgenommen und verhört. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Luzern bestätigte CH Media und der Schweizer Nachrichtenagentur SDA die Ermittlungen. Laut dem Sprecher soll der 21-Jährige geständig sein. Betroffen sind demnach Kinder aus mehreren Schulklassen sowie aus Juniorenmannschaften eines Sportvereins, in dem der Mann als Assistenztrainer aktiv war. Zwischen November 2017 und Dezember 2018 soll er rund 80 Kinder und Jugendliche sowie etwa zehn Lehrpersonen und Trainer gefilmt haben.


Missbrauchsvorwürfe gegen Ex-ÖSV-Trainer: Kahr zieht Berufung zurück

BLUDENZ (dpa) - Im Fall der Vorwürfe um sexuellen Missbrauch im Österreichischen Skiverband (ÖSV) in den 1970er Jahren wird ein von Ex-Cheftrainer Charly Kahr angestrengter Prozess nicht erneut verhandelt.

Kahr hatte eine ehemalige Skirennläuferin und ihren Ehemann wegen übler Nachrede verklagt und nach dem Freispruch im Januar am Bezirksgericht Bludenz Berufung angekündigt. Wie der Anwalt des Ehepaars nun der österreichischen Nachrichtenagentur APA mitteilte, wurde die Berufung zurückgezogen.


Ex-Sport-Star Anni Friesinger-Postma: Verluste mit Immobilienfonds

SALZBURG (dpa) - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma hat in Finanz-Angelegenheiten mächtig Lehrgeld bezahlt.

«Überall steht, ich wäre Millionärin und ich hätte ausgesorgt. Niemand hat für immer ausgesorgt. Ich habe in Immobilien investiert, und ich habe dabei auch Fehler gemacht», sagte die 42-Jährige in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» (Donnerstag). Mit geschlossenen Immobilienfonds habe sie schlechte Erfahrungen gemacht. «Einen habe ich noch, den Rest bin ich irgendwie losgeworden. Mit was für einem Verlust. Frage nicht!», sagte Friesinger. «So 50 000 Euro» habe sie verloren.


Felix Magath sucht Führungsposition im Fußball

Hannover (dpa) - Der frühere Meister-Trainer Felix Magath möchte wieder arbeiten. Der Fußball-Lehrer hat aber «klare Vorstellungen über eine mögliche neue Aufgabe».

Das sagte der 65-Jährige dem Internetportal «Sportbuzzer». «Wenn sich ein Verein sportlich weiterentwickeln will, auch ehrgeizige Ziele definiert, sehe ich mich in der Lage, in vielen Bereichen zu helfen. Herausforderungen haben mich immer interessiert. Nur möchte ich dabei das, was ich verantworten soll und muss, auch entscheiden dürfen.» Magath hat als Trainer unter anderem die Fußball-Bundesligisten FC Bayern München und den VfL Wolfsburg zur Meisterschaft geführt. Er war zuletzt bis 2017 bei Shandong Luneng Taishan in China beschäftigt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.