Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Ulrich Hufnagel
Foto: epa/Ulrich Hufnagel

Gladbach spielt nur 1:1 gegen Freiburg

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Borussia Mönchengladbach hat im Rennen um die Champions-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga einen kleinen Rückschlag hinnehmen müssen.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam gegen den SC Freiburg vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Zwar zogen die Borussen nach der Partie am Freitagabend zumindest vorübergehend an RB Leipzig vorbei auf den dritten Tabellenplatz, doch gegen die auswärtsschwachen Freiburger hatten sie sich mehr erhofft als nur einen Punkt. Der frühere Gladbacher Vincenzo Grifo brachte Freiburg in der zehnten Minute in Führung. Sechs Minuten später glich Alassane Pléa für die Gastgeber aus.


FIFA prüft weiter WM-Ausweitung auf 48 Teams

MIAMI (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hält an seinen Plänen für eine Ausweitung der WM 2022 in Katar von 32 auf 48 Teilnehmer fest.

Konkrete Fortschritte wurden beim Treffen des Councils in Miami aber nicht gemacht. «Wir haben dem Council die Machbarkeitsstudie vorgelegt, in der wir zu dem Schluss kommen: Ja, es ist möglich, die WM 2022 von 32 auf 48 Teams auszuweiten - vorausgesetzt, dass einige Bedingungen erfüllt werden», sagte FIFA-Chef Gianni Infantino nach der Sitzung der FIFA-Regierung. Eine endgültige Entscheidung müsse der FIFA-Kongress im Juni treffen. Knackpunkt bleibt die Suche nach einem Co-Gastgeber für Katar.


Berlin gleicht in DEL-Playoffs gegen München aus - Mannheim führt 2:0

BERLIN/NÜRNBERG (dpa) - Die Eisbären Berlin haben Titelverteidiger EHC Red Bull München in den Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga die erste Niederlage zugefügt.

Der Hauptstadt-Club gewann am Freitag in Berlin mit 4:0 und glich im zweiten Spiel der «Best-of-Seven»-Serie zum 1:1 aus. Auch die Düsseldorfer EG (4:1 gegen die Augsburg Panther) egalisierte die Serie. Hauptrunden-Gewinner Adler Mannheim führt dagegen durch ein 4:2 bei den Nürnberg Ice Tigers wie auch der ERC Ingolstadt (4:3 nach Verlängerung gegen die Kölner Haie) mit 2:0. Die dritten Spiele der Viertelfinal-Serien finden am Sonntag statt.


1. FC Heidenheim versetzt Union Berlin Dämpfer im Aufstiegsrennen

HEIDENHEIM (dpa) - Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim hat den Aufstiegsambitionen des 1. FC Union Berlin einen Dämpfer verpasst.

Am 26. Spieltag besiegte die Mannschaft von der Ostalb den Tabellendritten mit 2:1 (0:1). Robert Glatzel (48.) und Marc Schnatterer (56.) drehten dabei in der zweiten Halbzeit vor 11 000 Zuschauern in der heimischen Voith-Arena das Spiel, nachdem Robert Zulj die Köpenicker in der 23. Minute in Führung gebracht hatte. Union bleibt mit 47 Punkten weiterhin Dritter, Heidenheim meldet sich mit nunmehr 42 Punkten im Aufstiegsrennen zurück.


Trotz Protesten aus Europa: Club-WM 2021 soll mit 24 Teams steigen

MIAMI (dpa) - Das FIFA-Council hat trotz der scharfen Proteste der Top-Vereine wie des FC Bayern und gegen die Stimmen seiner sieben europäischen Vertreter um DFB-Chef Reinhard Grindel eine vergrößerte Club-WM für 2021 beschlossen.

An der Weltmeisterschaft sollen 24 statt bislang sieben Teams teilnehmen. «Das ist ein Meilenstein für die FIFA und ein Meilenstein für den weltweiten Clubfußball», sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino. Die Club-WM soll vom 17. Juni bis 4. Juli 2021 stattfinden und den bislang als WM-Test stattfindenden Confederations Cup ersetzen. Europa bekam acht Starter zugesprochen, doch ob die Topteams des Kontinents dabei sein werden, ist noch längst nicht klar.


Videobeweis kommt bei Frauen-Fußball-WM in Frankreich zum Einsatz

MIAMI (dpa) - Nach der WM-Premiere bei den Männern in Russland wird der Videobeweis dieses Jahr erstmals auch bei der Frauen-Fußball-WM in Frankreich eingesetzt.

Das teilte FIFA-Präsident Gianni Infantino nach einer Sitzung des Weltverbands-Councils am Freitag in Miami mit. Es habe mehrere Workshops dazu gegeben. «Das Ergebnis der Trainingssitzungen war: Ja, wir können es und ja, wir werden den Videobeweis bei der WM nutzen», sagte Infantino mit Blick auf das Weltturnier vom 7. Juni bis 7. Juli. Im vergangenen Sommer hatte das System in Russland sein WM-Debüt bei den Männern gegeben.


Degenkolb bei Paris-Nizza auf Platz vier - Bora-Profi Bennett siegt

BRIGNOLES (dpa) - Klassikerspezialist John Degenkolb hat seinen ersten Saisonsieg bei der Radrundfahrt Paris-Nizza knapp verpasst.

Der frühere Gewinner von Mailand-Sanremo und Paris-Roubaix sprintete am Freitag auf der sechsten Etappe über 176,5 Kilometern von Peynier nach Brignoles auf den vierten Platz. Den Sieg holte sich der Ire Sam Bennett vom deutschen Team Bora-hansgrohe vor dem Franzosen Arnaud Demare und dem Italiener Matteo Trentin. Für Bennett war es bereits der vierte Saisonerfolg und der zweite bei der 77. Auflage von Paris-Nizza.


Eisenbichler in Quali auf Rang drei - Kraft behauptet Raw-Air-Führung

VIKERSUND (dpa) - Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler hat in der Qualifikation zum Skifliegen im norwegischen Vikersund den dritten Platz belegt.

Der 27-Jährige flog am Freitag 221 Meter weit und musste sich nur dem japanischen Vierschanzentournee- und Gesamtweltcupsieger Ryoyu Kobayashi und dem zweitplatzierten Stefan Kraft aus Österreich geschlagen geben. Kraft behauptete die Führung in der Gesamtwertung der Serie vor Kobayashi.


Ex-Weltmeister Sagan ganz knapp geschlagen - Viviani gewinnt Etappe

FOLIGNO (dpa) - Der dreimalige Straßenrad-Weltmeister Peter Sagan hat sich nach seinen krankheitsbedingten Problemen zurückgemeldet und ganz knapp den Sieg auf der dritten Etappe der WorldTour-Rundfahrt Tirreno-Adriatico verpasst.

Der Slowake aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Team musste sich nach 226 Kilometern von Pomarance nach Foligno nur dem italienischen Meister Elia Viviani geschlagen geben. Dritter wurde der kolumbianische Sprinter Fernando Gaviria. Der Brite Adam Yates liegt in der Gesamtwertung weiter in Führung. Die Rundfahrt endet am Dienstag in San Benedetto del Tronto.


FC Sevilla trennt sich nach Europa-League-Aus von Trainer Machin

SEVILLA (dpa) - Europa-League-Rekordsieger FC Sevilla hat nach dem Achtelfinal-Aus Konsequenzen gezogen und sich von Trainer Pablo Machin getrennt.

Dies teilte der Club am Freitag mit, einen Tag nach der 3:4-Niederlage nach Verlängerung bei Slavia Prag. Bis zum Ende der Saison soll Sportdirektor Joaquín Caparros das Team betreuen, das in der spanischen Liga auf den sechsten Platz zurückgefallen ist. Im vorigen November war der FC Sevilla noch Spitzenreiter. Der 43-jährige Machin hatte die Mannschaft des dreimaligen Europa-League-Gewinners, der auch zweimal den Vorgänger-Wettbewerb UEFA-Cup gewann, erst im vorigen Sommer als Trainer übernommen.


Nach Pyro-Würfen: Eintracht droht im Viertelfinale Fan-Ausschluss

MAILAND (dpa) - Nach dem neuerlichen Abbrennen von Pyrotechnik beim Gastspiel in Mailand droht Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel des Viertelfinales in der Europa League gegen Benfica Lissabon ein Fan-Ausschluss.

Die Kontroll- und Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wird am 28. März über eine mögliche Strafe für die Hessen entscheiden. Eine kleine Gruppe von Frankfurter Anhängern hatte bei der Partie am Donnerstagabend im San-Siro-Stadion Pyrotechnik gezündet. Dabei wurde eine Leuchtrakete in den Inter-Fanblock geschossen, eine weitere landete nach dem Spiel auf dem Rasen.


Holstein Kiel behauptet Rang fünf mit 5:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue

KIEL (dpa) - Holstein Kiel hat nach zwei Niederlagen überzeugend in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Die Norddeutschen bezwangen am Freitagabend den FC Erzgebirge Aue auch in dieser Höhe verdient mit 5:1 (2:1) und behaupteten den fünften Tabellenrang in der 2. Fußball-Bundesliga. László Bénes (9. Minute, 54.), Mathias Honsak (6.), Masaya Okugawa (76.) und Aaron Seydel (85.) erzielten vor über 9000 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für das Team von Trainer Tim Walter. Jan Hochscheidt (26.) traf für die Sachsen.


Deutsche Turner ziehen als Vierte ins Team-Finale des DTB-Pokals ein

STUTTGART (dpa) - Die deutsche Turn-Riege scheint für die Europameisterschaften in Stettin gut gerüstet.

Zum Auftakt des DTB-Pokals in Stuttgart kämpfte sich die Riege um den WM-Finalisten Lukas Dauser als viertbeste Mannschaft der Qualifikation sicher in das Team-Finale am Sonntag. Ohne ihren besten Mehrkämpfer Marcel Nguyen, der erst am Samstag im Weltcup an die Geräte geht, kam das deutsche Quintett auf 243,70 Punkte und musste am Freitag nur den Riegen aus Russland (252,05), Japan (249,00) und Brasilien (245,50) den Vortritt lassen.


Löw bleibt dabei: Boateng, Müller und Hummels endgültig raus

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Für Mats Hummels, Jérôme Boateng und Thomas Müller wird es keine Comeback-Chance von Joachim Löw geben.

Das unterstrich der Bundestrainer auf einer Pressekonferenz am Freitag in Frankfurt. Er habe den drei Münchner Ex-Weltmeistern ehrlich und klar gesagt, dass er ohne sie die Qualifikation und die EM plane. Löw geht mit den drei Neulingen Niklas Stark, Lukas Klostermann und Maximilian Eggestein in die ersten Länderspiele des Jahres am Mittwoch gegen Serbien und zum Start der EM-Qualifikation vier Tage später gegen die Niederlande. Manuel Neuer bleibt im Tor die Nummer eins, auf den wiedererstarkenden Dortmunder Mario Götze verzichtet Löw.


Frankfurt im Europa-League-Viertelfinale gegen Benfica Lissabon

NYON (dpa) - DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt trifft im Viertelfinale der Europa League auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon.

Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Die Eintracht muss zunächst auswärts antreten. Die Partien werden am 11. und 18. April ausgespielt. Sollten die Frankfurter den Halbfinal-Einzug schaffen, würden sie am 2. und 9. Mai auf den FC Chelsea oder Slavia Prag treffen.


Liverpool im Viertelfinale gegen Porto - Spurs treffen auf Man City

NYON (dpa) - Jürgen Klopp trifft mit Vorjahresfinalist FC Liverpool im Viertelfinale der Fußball-Champions-League auf den portugiesischen Meister FC Porto.

Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Die Reds hatten sich am Mittwoch mit 3:1 beim FC Bayern München durchgesetzt, womit kein deutscher Club in der Runde der besten Acht mehr vertreten ist. Im Mittelpunkt der weiteren Begegnungen steht das englische Duell zwischen Tottenham Hotspur und Meister Manchester City. Die beiden Clubs hatten Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 ausgeschaltet. Außerdem trifft Ajax Amsterdam auf Juventus Turin, Manchester United bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun. Die Viertelfinal-Spiele werden am 9./10. und 16./17. April ausgetragen.


Mainz-Keeper Müller vor U21-Debüt - Amiri und Klünter wieder zurück

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Nach seinen starken Leistungen in der Fußball-Bundesliga für den FSV Mainz 05 steht Torhüter Florian Müller vor dem Debüt in der deutschen U21-Nationalmannschaft.

Der 21-Jährige gehört dem 24-köpfigen Kader für die Testspiele gegen Frankreich am 21. März in Essen und fünf Tage später gegen England in Bournemouth an. Die Spiele sind für die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz die Generalprobe vor der EM in Italien und San Marino vom 16. bis 30. Juni 2019.


Auszeit beendet: Cristiano Ronaldo spielt wieder für Portugal

LISSABON (dpa) - Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo kehrt in die portugiesische Fußball-Nationalmannschaft zurück.

Der Torjäger von Juventus Turin steht im Aufgebot des Europameisters für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Ukraine am 22. März und drei Tage später gegen Serbien. Ronaldo hatte seit der WM 2018 in Russland auf Länderspiele verzichtet. Seine 85 Tore für Portugal sind in seinem Heimatland genauso Rekord wie die 154 Länderspiele. Sein letztes Länderspiel hatte der Stürmer beim 1:2 im WM-Achtelfinale gegen Uruguay bestritten. Im portugiesischen Aufgebot steht auch der Dortmunder Bundesligaprofi Raphael Guerreiro.


Dresden muss 40.500 Euro Strafe wegen Zuschauer-Vergehen zahlen

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Zweitligist Dynamo Dresden muss 40.500 Euro Strafe wegen Verfehlungen von Fans zahlen.

Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag nach einer Entscheidung im Einzelrichterverfahren mit. Insgesamt wurden vier Fälle unsportlichen Verhaltens geahndet. Es ging um Vorkommnisse beim Zweitligaspiel auswärts gegen den FC St. Pauli am 1. Dezember vergangenen Jahres. Die Dresdner können gegen die Entscheidung binnen eines Werktages vorgehen und eine Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.


Skirennfahrer Luitz hat Erfolg mit Berufung vor CAS: Sieg wieder da

LAUSANNE (dpa) - Skirennfahrer Stefan Luitz hat mit seiner Berufung vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Erfolg gehabt und bekommt seinen ersten Weltcup-Sieg zurück.

Diese Entscheidung des Gerichts mit Sitz in Lausanne teilte Luitz' Anwältin Anne Jakob der Deutschen Presse-Agentur am Freitag mit. Der 26-Jährige hatte bei seinem Sieg in Beaver Creek Anfang Dezember in einem Aufenthaltsbereich an der Rennstrecke Sauerstoff durch eine Maske eingeatmet und damit gegen das Reglement des Skiweltverbandes verstoßen. Die FIS disqualifizierte ihn nachträglich. Luitz wehrte sich gegen die Strafe und begründete dies unter anderem damit, dass Sauerstoffzufuhr von der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erlaubt ist.


Kerber bei Tennisturnier in Indian Wells im Halbfinale

INDIAN WELLS (dpa) - Angelique Kerber hat das Halbfinale beim Tennisturnier von Indian Wells erreicht.

Die Kielerin bezwang am Donnerstag (Ortszeit) die frühere Weltranglisten-Erste Venus Williams aus den USA mit 7:6 (7:3), 6:3. Damit steht die 31-Jährige zum dritten Mal in der Vorschlussrunde des hochkarätig besetzten Hartplatzturniers. Zuletzt war sie 2013 ins Halbfinale in Indian Wells eingezogen. Nächste Gegnerin für Kerber ist die Schweizerin Belinda Bencic. Die 22-Jährige hatte sich im Viertelfinale gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 6:3, 4:6, 6:3 durchgesetzt.


Hamilton und Mercedes beherrschen Melbourne-Training

MELBOURNE (dpa) - Angeführt von Weltmeister Lewis Hamilton hat Mercedes das zweite Training beim Formel-1-Saisonstart in Australien dominiert.

Der britische Titelverteidiger fuhr am Freitag in Melbourne die Tagesbestzeit und war dabei 0,048 Sekunden schneller als der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil. Als Dritter lag der Niederländer Max Verstappen im Red Bull bereits acht Zehntelsekunden hinter Hamilton zurück. Überraschend deutlich distanziert wurde auch Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, der sich mit Platz fünf hinter Red-Bull-Neuzugang Pierre Gasly aus Frankreich begnügen musste. Renault-Fahrer Nico Hülkenberg belegte Rang sieben.


Biathleten greifen mit Staffeln in Bestbesetzung nach WM-Medaillen

ÖSTERSUND (dpa) - Die deutschen Biathleten greifen bei der WM in Östersund am Abschluss-Wochenende in Bestbesetzung nach den Staffel-Medaillen.

Die Frauen gehen im Rennen am Samstag als Titelverteidiger mit Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand, Denise Herrmann und Laura Dahlmeier an den Start. Für den anschließenden Wettkampf der Männer hat Bundestrainer Mark Kirchner in Schweden Erik Lesser, Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll nominiert.


Unter Auflagen: Paralympisches Komitee nimmt Russland wieder auf

BONN (dpa) - Russland ist nach einem 30 Monate dauernden Ausschluss unter Bedingungen wieder in das Internationale Paralympische Komitee (IPC) aufgenommen worden.

Das teilte die Organisation am Freitag in Bonn mit. Russland habe «erhebliche Fortschritte bei der Umgestaltung seiner Amtsführung und der Vorgehensweise bei der Dopingbekämpfung gemacht», erklärte IPC-Chef Andrew Parsons. Die Wiederaufnahme Russlands wurde unter anderem von strengen Testanforderungen für die Athleten abhängig gemacht. Der Ausschluss Russlands war unter dem Vorwurf erfolgt, dass viele russische Spitzensportler im Vorfeld der Winter-Paralympics 2014 in der russischen Stadt Sotschi verbotene leistungssteigernde Mittel zu sich genommen hätten.


Hockey-Herren erkämpfen 4:4 in Spanien - Aber Extrapunkt verpasst

VALENCIA (dpa) - Die deutschen Hockey-Herren haben in der Pro League trotz dreimaligen Rückstands ein 4:4 in Valencia gegen Spanien erkämpft.

Den Extrapunkt, der bei einem Unentschieden nach regulärer Spielzeit in dem neuen Format vergeben wird, holten sich am Freitag allerdings die Gastgeber durch ein 4:3 im Penaltyschießen. Für die DHB-Auswahl stehen nach fünf Auswärtsspielen zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Am 26. und 28. April geht es für sie in Mönchengladbach mit den ersten Heimspielen gegen die Niederlande und England weiter.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.