Nachrichten aus der Sportwelt

Foto: epa/Neil Hall
Foto: epa/Neil Hall

Borussia Dortmund kassiert 0:3-Niederlage bei Tottenham Hotspur

LONDON (dpa) - Borussia Dortmund ist mit einer heftigen Niederlage in die K.o.-Runde der Champions League gestartet und hat nun kaum noch Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale.

Der Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga verlor das Achtelfinal-Hinspiel beim englischen Topclub Tottenham Hotspur am Mittwochabend mit 0:3 (0:0). Vor 75.000 Zuschauern im Londoner Wembley Stadion erzielten der frühere Bundesligaprofi Heung-Min Son (47. Minute), Jan Vertonghen (83.) und Llorente (86.) die Treffer für den Tabellendritten der Premier League. Der BVB braucht im entscheidenden Duell am 5. März vor heimischer Kulisse nun schon einen Sieg mit vier Toren Unterschied, um sich noch für die nächste Runde zu qualifizieren.

Kroos und Real Madrid vor Viertelfinale - 2:1 bei Ajax Amsterdam

AMSTERDAM (dpa) - Titelverteidiger Real Madrid und der deutsche Fußball-Nationalspieler Toni Kroos haben gute Chancen auf das Erreichen des Champions-League-Viertelfinals.

Die Königlichen gewannen am Mittwoch ihr Achtelfinal-Hinspiel bei Ajax Amsterdam mit 2:1 (0:0). Karim Benzema (60. Minute) und der für den Franzosen eingewechselte Marco Asensio (87.) erzielten die Real-Treffer in der Johan-Cruyff-Arena. Den anfangs überlegenen Gastgebern war nur der zwischenzeitliche Ausgleich durch Hakim Ziyech (75.) gelungen. Damit hat die Auswahl von Coach Santiago Solari im Rückspiel am 5. März beste Chancen auf das Erreichen der Runde der besten Acht.

Bierhoff: Fußball in «fünf, sechs Jahren» zurück in die Weltspitze

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Mit der neuen DFB-Akademie und tiefgreifenden Veränderungen will Leistungsfußball-Direktor Oliver Bierhoff den deutschen Fußball zurück in die Weltspitze bringen.

In «fünf, sechs Jahren» will der viermalige Weltmeister wieder dort stehen, «wo er hingehört», sagte der ehemalige DFB-Kapitän bei einem Workshop der DFB-Direktion Nationalmannschaft am Mittwoch in Frankfurt. «Es bedarf wieder einer Richtungsänderung, nicht so extrem um 90 Grad wie nach 2000. Aber wir können nicht so weitermachen», erklärte Bierhoff. Noch in diesem Jahr soll der Bau der neuen DFB-Akademie in Frankfurt starten; bezugsfertig soll sie voraussichtlich im Herbst 2021 sein.

Fußball-Manager Rettig übt Kritik an der Jagd nach Umsatzrekorden

HAMBURG/DARMSTADT (dpa) - Fußball-Manager Andreas Rettig hat Kritik an der Jagd nach immer mehr Umsatzrekorden im deutschen Profifußball geübt.

Der Geschäftsführer von Zweitligist FC St. Pauli lobte zwar das wirtschaftliche Wachstum der Proficlubs, relativierte aber auch. «Ob allerdings das Streben nach Rekordumsätzen das Alleinseligmachende sein muss, sollten wir uns selbstkritisch fragen. Oder ob nicht die Erhöhung der Attraktivität des Wettbewerbs durch eine gerechtere Verteilung der gemeinsam verdienten Medienerlöse perspektivisch der bessere Weg ist», sagte Rettig am Mittwoch.

Werder-Profi Yuya Osako zu Japans «Fußballer des Jahres» gewählt

BREMEN (dpa) - Werder Bremens Offensivspieler Yuya Osako ist zu Japans «Fußballer des Jahres» 2018 gewählt worden.

Dies ergab eine Umfrage unter 160 Sportjournalisten, teilte der Club am Mittwoch mit. «Ich freue mich natürlich sehr über diese Auszeichnung. Das ist schon etwas Besonderes für mich», wird Osako auf der Vereins-Homepage zitiert. Osako absolvierte im vergangenen Jahr zwölf Länderspiele für die japanische Nationalelf. Bei der Weltmeisterschaft in Russland kam er in allen vier Begegnungen zum Einsatz und erzielte im ersten Gruppenspiel gegen Kolumbien den 2:1-Siegtreffer.

Flensburg nach 27:26 über Celje im Achtelfinale der Champions League

FLENSBURG (dpa) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben den Einzug in die K.o.-Phase der Champions League geschafft.

Der deutsche Meister gewann am Mittwoch dank eines Siebenmeters von Hampus Wanne sein Heimspiel gegen den slowenischen Titelträger RK Celje in letzter Sekunde mit 27:26 (16:12) und sicherte sich damit seinen Platz im Achtelfinale. Mit acht Treffern war Wanne der erfolgreichste Werfer der Norddeutschen. In den verbleibenden Partien gegen den kroatischen Meister HC Zagreb und den französischen Club HBC Nantes geht es für die Norddeutschen darum, den dritten Tabellenplatz in der Gruppe B zu verteidigen.

Kerber und Görges beim Tennisturnier in Doha im Viertelfinale

DOHA (dpa) - Die deutschen Top-Spielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges haben nach ihrem Fed-Cup-Verzicht beim WTA-Turnier in Doha das Viertelfinale erreicht.

Kerber setzte sich am Mittwoch gegen die Estin Anett Kontaveit mit 6:1, 7:6 (7:3) durch. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel bekommt es bei der mit rund 900.000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Katar nun am Donnerstag mit Barbora Strycova aus Tschechien zu tun. Görges gewann gegen die US-Amerikanerin Alison Riske 6:1, 6:7 (5:7), 6:4. Im Viertelfinale trifft sie auf die an Nummer 1 gesetzte Rumänin Simona Halep.

Sprinter Reus sagt DM-Hallenstart in Leipzig wegen Verletzung ab

BERLIN (dpa) - Deutschlands Top-Sprinter Julian Reus kann seinen Titel bei den Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leipzig (16./17. Februar) nicht verteidigen.

«Leider muss ich meine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am Wochenende aufgrund einer Oberschenkelverletzung absagen. Seit Beginn der Hallensaison habe ich Probleme, die jetzt leider einen Start unmöglich machen», teilte der 30-Jährige aus Erfurt am Mittwoch auf seiner Facebookseite mit. «Im Sommer bin ich dann wieder mit dabei», kündigte Reus mit Blick auf die WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) an.

IAAF-Chef Coe für deutsche Bewerbung um Leichtathletik-WM

BERLIN (dpa) - IAAF-Präsident Sebastian Coe hat Deutschland zur Bewerbung um eine Leichtathletik-Weltmeisterschaft ermutigt.

Er würde es toll finden, «wenn sich eine deutsche Stadt bewerben würde», sagte der 62 Jahre alte Brite am Mittwoch in Berlin auch mit Blick auf die erfolgreiche EM im Sommer 2018 in der Hauptstadt. Deutschland sei ein großartiges Zentrum für Leichtathletik. «Es gibt ein tief und stark verwurzeltes Verständnis des Sports», sagte Coe, der am Mittwoch zu Gast im Sportausschuss des Bundestags war.

Bamberg bestätigt gute Form - knapper Heimsieg gegen Frankfurt

BAMBERG (dpa) - Die Basketballer von Brose Bamberg haben ihre gute Form bestätigt und in der Bundesliga den vierten Sieg in Serie gefeiert.

Vier Tage vor dem Pokalfinale gegen ALBA Berlin gewann der frühere Serienmeister sein Heimspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt am Mittwochabend knapp mit 74:73 (33:38). Tyrese Rice, der mit 17 Punkten treffsicherster Oberfranke war, sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung. Bamberg bleibt nach dem Sieg auf dem fünften Tabellenplatz, Frankfurt steht nach wie vor auf dem 13. Rang.

Fußball-Bundesliga hat Umsatz seit 2010 fast verdoppelt

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Die Fußball-Bundesliga hat ihren Umsatz seit der Saison 2010/2011 fast verdoppelt.

Dies geht aus dem von der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwoch veröffentlichten «Wirtschaftsreport 2019» hervor. Demnach verzeichnete die höchste deutsche Spielklasse in der Saison 2017/2018 einen Gesamtumsatz von 3,81 Milliarden Euro. Vor sieben Jahren waren es nach DFL-Angaben noch 1,94 Milliarden Euro. Bundesliga und 2. Bundesliga zusammen haben in der abgelaufenen Spielzeit den Rekordwert von 4,42 Milliarden Euro erreicht, wie es in dem Bericht hieß.

Karl-Heinz Rummenigge: Champions League ins Free-TV

MÜNCHEN (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge setzt sich für eine Rückkehr der Fußball-Champions-League ins Free-TV ein.

Man müsse bei der UEFA alles in die Waagschale legen, damit in Deutschland ab der nächsten Rechteperiode wieder mindestens ein Livespiel, idealerweise ein Topspiel, im Free-TV zu sehen sei, sagte der Vorsitzende Rummenigge der «Sport Bild». Die nächsten TV-Senderechte werden für die Zeit von 2021 bis 2024 vergeben. Der Vorstandsvorsitzende vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München verwies auf sinkende Zuschauerzahlen, da die Champions League seit dieser Saison nicht mehr frei empfangbar im ZDF zu sehen sei.

DFL-Chef Seifert warnt vor TV-Deal - Markt in England «abgekühlt»

FRANKFURT/MAIN (dpa) - DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat vor zu hohen Erwartungen bei den Verhandlungen um die neuen TV-Rechte gewarnt.

«In England ist der Markt für Medienerlöse im Fußball abgekühlt, der Umsatz sank um zehn Prozent, obwohl 20 Prozent mehr Spiele auf den Markt kamen. Italien erreichte mit Mühe und Not das Vorjahresergebnis», sagte Seifert in einem Interview dem «Handelsblatt» (Mittwoch). Er fügte an: «Das sollte uns vorsichtig machen.» Die TV-Rechte für Bundesliga und 2. Bundesliga, die dann ab der Saison 2021/2022 gelten, sollen im Frühjahr 2020 vergeben werden, wie Seifert betonte.

München bewirbt sich um Champions-League-Finale 2021

MÜNCHEN (dpa) - Der FC Bayern und die Stadt München hoffen sieben Jahre nach dem «Finale dahoam» auf ein neues Champions-League-Endspiel.

Der Stadtrat beschloss am Mittwoch nach ausführlicher Diskussion eine Bewerbung für das Finale im Jahr 2021. «Ich finde es richtig für München, dass wir uns bewerben. Ich werde die Bewerbung unterstützen, ob sie erfolgreich ist, werden wir sehen», sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD).

Kovac vor Augsburg und Liverpool: Neuer ist «wieder eine Option»

MÜNCHEN (dpa) - Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer hat sich vor den Spielen des FC Bayern beim FC Augsburg und dem FC Liverpool einsatzfähig gemeldet.

«Er hat keine Beschwerden gehabt, so dass er für das Spiel am Freitag wieder eine Option ist», berichtete Trainer Niko Kovac zwei Tage vor der Auswärtspartie am Freitag in Augsburg. Vier Tage später könnte Neuer demnach auch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League an der Anfield Road wieder im Tor des deutschen Fußball-Rekordmeisters stehen. Der Kapitän fehlt seit zwei Wochen wegen einer Daumenverletzung.

Jungfernfahrt des neuen Formel-1-Mercedes: «Starten auch bei null»

SILVERSTONE (dpa) - Der neue Silberpfeil hat 40 Tage vor dem Saisonauftakt der Formel 1 die ersten Kilometer absolviert.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit fuhr Valtteri Bottas am Mittwoch den W10 auf dem Grand-Prix-Kurs im englischen Silverstone unweit der Formel-1-Schmiede des deutschen Werksrennstalls. Die 10 in der technischen Bezeichnung des Wagens steht für das zehnte Modell seit der Rückkehr von Mercedes als Werksteam in die Königsklasse.

ARD: Zukunft von Fußball-Experte Hitzlsperger offen

BERLIN (dpa) - Die Zukunft von Thomas Hitzlsperger als Fußball-Experte bei der ARD ist noch nicht geklärt.

«Er hat uns über seinen neuen Job informiert, aber wir haben noch keine Entscheidung getroffen», sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky der Deutschen Presse-Agentur. «Wir haben da keinen Zeitdruck. Der nächste Einsatz wäre erst im April im DFB-Pokal.» Der ehemalige Nationalspieler war am Dienstag als neuer Sportvorstand des Bundesligisten VfB Stuttgart vorgestellt worden, der im Pokal bereits ausgeschieden ist.

1. FC Nürnberg startet erste Einheit unter Schommers und Mintal

NÜRNBERG (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat seine erste Trainingseinheit unter seiner neuen sportlichen Leitung gestartet.

Der bisherige Co-Trainer Boris Schommers und Vereinslegende Marek Mintal nahmen am Mittwochvormittag nach der Trennung der Franken von Michael Köllner ihre Arbeit auf. Bis auf Weiteres sollen die beiden die Einheiten beim Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga leiten. Nach der Beurlaubung von Sportvorstand Andreas Bornemann sucht der «Club» einen Nachfolger. Dieser könnte dann einen neuen Trainer einstellen.

VfR Aalen verpflichtet Trainer Rico Schmitt

AALEN (dpa) - Rico Schmitt soll den Fußball-Drittligisten VfR Aalen vor dem Abstieg retten.

Das Schlusslicht stellte den 50-Jährigen am Mittwoch als Nachfolger von Argirios Giannikis vor, vom dem sich der Verein nach der 1:2-Niederlage am Wochenende gegen den SV Meppen getrennt hatte. Der Vertrag von Schmitt, der zuvor unter anderem den FC Erzgebirge Aue, Kickers Offenbach und den Halleschen FC trainiert hatte, läuft bis 30. Juni 2020 und gilt nur für die 3. Liga.

Skiweltverband entscheidet: Kombi und Parallel-Slalom bei WM 2021

ARE (dpa) - Bei den kommenden Ski-Weltmeisterschaften in zwei Jahren gibt es 13 statt bislang elf Medaillenentscheidungen.

Die Kombination bleibt auch 2021 in Cortina d'Ampezzo im Rennprogramm und wird vorerst nicht abgeschafft. Weil der Parallel-Slalom seine Premiere als Einzelwettkampf gibt, erhöht sich die Zahl der Weltmeister. Das entschied das Council des Skiweltverbands am Mittwoch am Rande der WM im schwedischen Are. Eine Arbeitsgruppe soll sich mit dem Rennformat der traditionell aus einer Abfahrt mit anschließendem Slalom bestehenden Disziplin beschäftigen und sich auch mit einer Strategie für den Weltcup-Kalender auseinandersetzen.

Skispringer Severin Freund nicht für WM in Seefeld nominiert

LEIPZIG (dpa) - Der frühere Weltklasse-Springer Severin Freund wird bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld nicht zum Einsatz kommen.

Dies sagte Bundestrainer Werner Schuster am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Vor den Titelkämpfen in Tirol (19. Februar bis 3. März) konnte sich der 30 Jahre alte Freund nach zwei Kreuzbandrissen und einer fast zweijährigen Wettkampfpause nicht für den WM-Kader empfehlen und wird deswegen nicht zum Aufgebot des Deutschen Skiverbandes (DSV) zählen. Verletzungsbedingt kann Freund auch nicht den Heim-Weltcup am Wochenende in Willingen bestreiten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.