Nachrichten aus der Sportwelt

Archivbild: epa/Friedemann Vogel
Archivbild: epa/Friedemann Vogel

Rekordsieger FC Bayern gewinnt Telekom Cup zum fünften Mal

DÜSSELDORF (dpa) - Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat zum fünften Mal den Telekom Cup gewonnen.

Der Rekordsieger gewann das Finale des Kurzturniers mit jeweils 45-Minuten-Spielen am Sonntag in Düsseldorf 4:2 im Elfmeterschießen gegen Borussia Mönchengladbach. Den entscheidenden Elfmeter für den Bundesliga-Zweiten im Duell mit dem Dritten verwandelte Mats Hummels. Nach 45 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Erstmals für München im Einsatz war Neuzugang Alphonso Davies. Bayern hatte im Halbfinale Gastgeber Fortuna Düsseldorf 8:7 im Elfmeterschießen bezwungen, Gladbach Hertha BSC mit 1:0. Das Spiel um Platz drei gewann Fortuna Düsseldorf mit 3:1 gegen Hertha.

Deutsche Biathleten enttäuschen in Staffel von Oberhof als Achte

OBERHOF (dpa) - Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberhof aufgrund einer schwachen Schießleistung einen Podestplatz mit der Staffel klar verpasst.

Erik Lesser, Simon Schempp, Arnd Peiffer und Benedikt Doll mussten sich am Sonntag über 4 x 7,5 Kilometer mit dem enttäuschenden achten Rang zufrieden geben. Es war das schlechteste Staffel-Ergebnis in Oberhof überhaupt. Insgesamt leistete sich das Quartett 17 Nachlader, zudem mussten Schempp und Peiffer je einmal in die Strafrunde. Am Ende hatten die Deutschen 2:54,9 Minuten Rückstand auf die siegreichen Russen, die sich mit 1:01,1 Minuten Vorsprung vor Frankreich und Österreich (+ 2:18,6 Minuten) durchsetzten.

Bamberg trennt sich von Trainer Bagatskis - Perego übernimmt

BAMBERG (dpa) - Der kriselnde frühere Basketball-Serienmeister Brose Bamberg hat sich von Trainer Ainars Bagatskis getrennt.

Die Aufgabe des Chefcoaches übernimmt bis aus weiteres der 34 Jahre alte Italiener Federico Perego, der bereits dem Trainerstab angehörte. Das teilten die Franken am Sonntag mit. Zuvor hatte Radio Bamberg über die Trennung berichtet. Die Bamberger haben drei ihrer vergangenen vier Ligapartien verloren und zeigten am Samstag beim 67:85 gegen Aufsteiger RASTA Vechta eine ganz schwache Leistung. Derzeit hätte der neunmalige deutsche Meister kein Heimrecht in der ersten Playoffrunde. Der 51 Jahre alte Bagatskis aus Lettland war erst vor dieser Saison als Nachfolger von Luca Banchi verpflichtet worden. Auch Bagatskis' Assistent Marcelo Nicola ist seinen Job los. Perego ist der vierte Bamberger Coach in den vergangenen zehn Monaten.

Ex-U-21-Nationalspieler Geis wechselt von Schalke nach Köln

KÖLN/GELSENKIRCHEN (dpa) - Der frühere U-21-Nationalspieler Johannes Geis verlässt den FC Schalke 04 und wechselt zum 1. FC Köln. Das teilten beide Vereine am Sonntagabend mit.

Zuvor hatten die «Bild»-Zeitung und der «Express» über den Transfer berichtet. Über die Modalitäten machten beide Clubs keine Angaben. Der Vertrag des 25 Jahre alten Mittelfeldspielers wäre zum Saisonende ausgelaufen. Geis war 2015 aus Mainz nach Gelsenkirchen gewechselt. In der Saison 2017/2018 war er an den FC Sevilla ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr im Sommer 2018 absolvierte er kein Pflichtspiel mehr für Schalke.

Messi erzielt 400. Liga-Tor bei 3:0 Sieg gegen Eibar

BARCELONA (dpa) - Superstar Lionel Messi hat sein 400. Liga-Tor für den FC Barcelona geschossen.

Beim 3:0-Sieg des spanischen Tabellenführers gegen SD Eibar erzielte der argentinische Fußball-Nationalspieler am Sonntag in der 53. Minute das zwischenzeitliche 2:0. Die beiden anderen Treffer im Camp Nou steuerte Luis Suarez (19./59.) bei. Barça führt die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung vor Atlético Madrid an. Real Madrid kam bei Betis Sevilla zu einem 2:1-Erfolg. Luka Modric traf zunächst für die Gäste (13.), Betis konnte in der zweiten Hälfte durch Sergio Canales ausgleichen (67.). Erst in der 88. Minute erzielte Dani Ceballos den Siegtreffer für die Königlichen. Real liegt als Tabellenvierter mit 33 Punkten bereits zehn Zähler hinter dem Spitzenreiter Barcelona.

NFL: Brady und New England feiern achten Halbfinal-Einzug in Serie

FOXBOROUGH (dpa) - Die New England Patriots um Quarterback-Superstar Tom Brady haben mit dem achten Halbfinal-Einzug in Folge ihren Playoff-Rekord in der amerikanischen Football-Liga NFL verbessert.

Der 41-jährige Brady führte sein Team am Sonntag (Ortszeit) zu einem ungefährdeten 41:28 (35:7)-Heimerfolg gegen die Los Angeles Chargers. Der fünffache Super-Bowl-Gewinner warf für 343 Yards und erzielte einen Touchdown. Patriots-Running-Back Sony Michel überzeugte mit 129 Lauf-Yards und drei Touchdowns im AFC Divisional-Round-Spiel. Chargers-Quarterback Philip Rivers verbuchte 331 Pass-Yards, drei Touchdowns und eine Interception. Im Finale der AFC trifft New England am kommenden Sonntag auf die an Nummer eins gesetzten Kansas City Chiefs und Quarterback-Jungstar Patrick Mahomes.

Einen Tag nach Winter-Game-Sieg: DEG verliert Spitzenspiel und Ebner

DÜSSELDORF (dpa) - Die Düsseldorfer EG hat das zweite Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga binnen 20 Stunden verloren.

Einen Tag nach dem emotionalen Derby-Sieg im DEL-Freiluftspiel bei den Kölner Haien unterlag die DEG am Sonntagabend Meister EHC Red Bull München 2:5 (0:0, 1:3, 1:2). Vor 6523 Zuschauern trafen Jaedon Descheneau (34. Minute) und Winter-Game-Siegtorschütze John Henrion (44.) für den achtmaligen Champion Düsseldorf. Am Samstag hatte die DEG das vierte DEL-Winter-Game im Kölner Fußballstadion vor 47 011 Zuschauern 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Die DEG verlor zudem Verteidiger Bernhard Ebner. Der 28-Jährige wurde nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Nationalteamkollege Yasin Ehliz ins Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzung ist, blieb zunächst unklar.

Tottenham Hotspur verliert 0:1 gegen Manchester United

LONDON (dpa) - Tottenham Hotspur hat in der englischen Premier League den vorläufigen Sprung auf Tabellenplatz zwei verpasst.

Die Spurs unterlagen am Sonntag im Heimspiel Manchester United mit 0:1 (0:1). Das Tor für den Fußball-Rekordmeister erzielte der englische Nationalspieler Marcus Rashford (44. Minute). Tottenham hatte im Wembley-Stadion zahlreiche Chancen, scheiterte aber mehrfach am überragenden United-Keeper David De Gea. Die Red Devils haben damit auch das fünfte Ligaspiel unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskjaer gewonnen. Die Spurs, die mit einem Erfolg den Tabellenzweiten Manchester City überholt hätten, bleiben Dritter, liegen aber nur noch einen Punkt vor dem Vierten FC Chelsea. Man United belegt weiter Platz sechs, zog aber durch den Sieg nach Punkten mit dem Fünften FC Arsenal gleich. Spitzenreiter ist weiterhin der FC Liverpool.

Kobayashi verpasst Skisprung-Rekord - Siegel wird bester Deutscher

PREDAZZO (dpa) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat den alleinigen Eintrag ins Skisprung-Geschichtsbuch verpasst.

Der 22-Jährige wurde am Sonntag im italienischen Predazzo Siebter und verpasste es damit, als erster Adler in der Geschichte sieben Weltcup-Siege am Stück einzufahren. Mit Sprüngen auf 128 und 122,5 Meter konnte der souveräne Vierschanzentournee-Sieger diesmal nicht mit der absoluten Spitze mithalten. Der Sieg ging erstmals in diesem Winter an den Polen Dawid Kubacki, auch Stefan Kraft aus Österreich und der Pole Kamil Stoch schafften es auf das Podest. Bester deutscher Springer war David Siegel als Fünfter. Markus Eisenbichler, der am Samstag wegen einer Disqualifikation zuschauen musste, wurde Sechster.

Fast acht Millionen TV-Zuschauer sehen deutschen Handball-Sieg

BERLIN (dpa) - Fast acht Millionen Zuschauer haben den Gala-Auftritt der deutschen Handballer beim 34:21-Sieg gegen Brasilien live im ZDF verfolgt.

Mit 7,92 Millionen Menschen verzeichnete das zweite WM-Vorrundenspiel der DHB-Auswahl am Samstag einen deutlichen Anstieg gegenüber der Eröffnungspartie gegen Korea, als 6,11 Millionen Fans eingeschaltet hatten. Der Marktanteil betrug 31,7 Prozent, in der besonders umkämpften Marktgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 27,8 Prozent.

Rückkehr von Handball-Superstar Karabatic gegen Deutschland offen

BERLIN (dpa) - Frankreichs Handball-Nationaltrainer Didier Dinart lässt eine Rückkehr von Superstar Nikola Karabatic für das WM-Gruppenspiel gegen Deutschland am Dienstag offen.

«Nikola wird heute mit uns trainieren, sich nach dem Training aber noch nicht der Gruppe anschließen», sagte Dinart am Sonntag im Teamhotel der Franzosen in Berlin. «Sie werden sehen, ob er gegen Deutschland dabei ist.» Der dreifache Welthandballer Karabatic war am Samstag nach einer Fußverletzung etwas überraschend zum französischen Team in Berlin gestoßen. Für die Partie gegen Deutschland könnte Dinart den 34 Jahre alten ehemaligen Spieler des THW Kiel bis Dienstagmorgen in seinen 16 Spieler umfassenden WM-Kader berufen. Dafür müsste dann ein anderer Akteur des Titelverteidigers weichen.

Zwei Strafrunden: Deutsche Biathletinnen in Oberhof-Staffel Zweite

OBERHOF (dpa) - Die deutschen Biathletinnen haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberhof den ersten Staffelsieg seit einem Jahr knapp verpasst.

Bei schwierigen Wind- und Streckenbedingungen liefen am Sonntag Karolin Horchler, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß und Denise Herrmann aber auf einen starken zweiten Rang hinter Russland. Das deutsche Quartett, das auf die erkrankt fehlenden Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz verzichten musste, hatte nach zwei Extra-Runden und zehn Nachladern 33,5 Sekunden Rückstand. Platz drei sicherte sich Tschechien. Mit dem ersten Staffel-Podestplatz der Saison rehabilitierten sich die deutschen Damen für das Debakel im Sprint, nachdem es bereits in der Verfolgung drei Top-Ten-Plätze gegeben hatte.

Funkel vor neuem Vertrag in Düsseldorf - «Das kriegen wir hin»

DÜSSELDORF (dpa) - Fußball-Lehrer Friedhelm Funkel soll noch vor dem Rückrundenauftakt am Samstag beim FC Augsburg einen neuen Vertrag beim Bundesligisten Fortuna Düsseldorf bekommen.

«Das kriegen wir hin», sagte Fortuna-Vorstandschef Robert Schäfer am Sonntag in der Sport1-Sendung «Doppelpass». Er sei sehr zuversichtlich, die Gespräche schnell abzustimmen, sagte der 42 Jahre alte Schäfer zu den bevorstehenden Unterredungen mit dem 65-jährigen Funkel. Beide Seiten seien zunächst «zu dickköpfig» gewesen, räumte Schäfer mit Blick auf den Freitag ein. Zu diesem Zeitpunkt hieß es, das Engagement Funkels beim Aufsteiger ende am 30. Juni 2019. Später hätten beide Seiten gemerkt, «dass wir uns noch einmal zusammensetzen sollten». Das soll nun in den kommenden Tagen geschehen.

Doppelerfolg der Nordischen Kombinierer: Geiger gewinnt vor Rydzek

VAL DI FIEMME (dpa) - Die deutschen Nordischen Kombinierer haben zum Abschluss der Wettbewerbe im italienischen Val di Fiemme einen souveränen Doppelerfolg eingefahren.

Nach einem Sprung und einem Zehn-Kilometer-Lauf feierte am Sonntag Vinzenz Geiger seinen ersten Weltcup-Sieg im Einzel und ließ damit auch Olympiasieger Johannes Rydzek hinter sich. Das Duo aus Oberstdorf im Allgäu war zunächst in einer Vierergruppe unterwegs, distanzierte sich dann aber mit einem starken Antritt nach etwa sechs Kilometern. Rang drei belegte in Abwesenheit des im Gesamtweltcup führenden Norwegers Jarl Magnus Riiber der Japaner Akito Watabe, Eric Frenzel wurde Fünfter.

Deutsche Slalom-Herren verpassen Top Ten in Adelboden - Hirscher-Sieg

ADELBODEN (dpa) - Die deutschen Skirennfahrer um Felix Neureuther haben beim Slalom von Adelboden die Top Ten verpasst.

Der Routinier landete am Sonntag nach einem verpatzten ersten Lauf im Finale nur auf Rang 15 und war sogar nur Zweitbester seines Team: Dominik Stehle wurde Elfter und feierte die halbe Qualifikations-Norm für die WM im Februar. Der Sieg im Berner Oberland ging wie schon im Riesenslalom am Samstag an Marcel Hirscher aus Österreich, der nun schon bei 67 Erfolgen im Weltcup steht. Zweiter wurde der Franzose Clement Noel (+0,50 Sekunden) vor Henrik Kristoffersen aus Norwegen (+0,71).

Radio: Bamberg trennt sich von Basketball-Trainer Bagatskis

BAMBERG (dpa) - Der kriselnde frühere Basketball-Serienmeister Brose Bamberg trennt sich einem Medienbericht zufolge von Trainer Ainars Bagatskis.

Die Franken würden noch am Sonntag die Vertragsauflösung mit dem Letten bekanntgeben, berichtete Radio Bamberg. Der Club kommentierte dies auf Anfrage zunächst nicht. Die Bamberger haben drei ihrer vergangenen vier Ligapartien verloren und zeigten am Samstag beim 67:85 gegen Aufsteiger RASTA Vechta eine ganz schwache Leistung. Derzeit hätte der neunmalige deutsche Meister kein Heimrecht in der ersten Playoffrunde. Der 51 Jahre alte Bagatskis war erst vor dieser Saison als Nachfolger von Luca Banchi verpflichtet worden. Ein neuer Trainer wäre bereits der vierte Coach in den vergangenen zehn Monaten.

Weltcup in Dresden: Deutsche Skilangläufer mit soliden Leistungen

DRESDEN (dpa) - Die deutschen Skilangläufer haben beim Heim-Weltcup in Dresden erwartungsgemäß nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen können.

Am Sonntag liefen Laura Gimmler und Elisabeth Schicho im Team-Sprint als beste Deutsche auf Rang sieben. Sie lagen nach 6 x 1,6 Kilometern 15,68 Sekunden hinter den siegreichen Schwedinnen Stina Nilsson und Maja Dahlqvist. Sie setzten sich mit 1,11 Sekunden vor ihren Teamkolleginnen Ida Ingemarsdotter/Jonna Sundling und Mari Eide/Maiken Caspersen Falla aus Norwegen durch.

Deutsche Rodelstaffel hinter Lettland und Russland Dritter

SIGULDA (dpa) - Die deutsche Rodel-Mannschaft hat beim vierten Weltcuprennen in Sigulda nur den dritten Platz erreicht.

In der Besetzung mit Natalie Geisenberger, Felix Loch und den Doppelsitzern Toni Eggert/Sascha Benecken kam das Team in der Mixed-Staffel hinter Sieger Lettland und Russland auf einen Podestplatz. Die Mannschaften aus Italien, Polen und Österreich kamen nicht in die Wertung, weil sie am Ende die Zielklappe nicht getroffen hatten. In der Gesamtwertung nach vier von sechs Rennen führt Titelverteidiger Deutschland weiterhin vor Russland.

Rodler Loch und Ludwig müssen sich russischer Übermacht beugen

SIGULDA (dpa) - Zwei Wochen vor der Rodel-Weltmeisterschaft in Winterberg mussten sich die deutschen Männer auf der schwierigen Bahn von Sigulda der russischen Übermacht beugen.

Sowohl der bislang in diesem Winter stärkste deutsche Rodler Johannes Ludwig als auch Doppel-Olympiasieger Felix Loch blieben am Sonntag in Lettland hinter den Erwartungen zurück. Loch wurde Neunter, Ludwig belegte Rang 12. Die Russen feierten einen Doppel-Erfolg und kamen durch Semjon Pawlitschenko, der vor Alexander Gorbazewitsch gewann, zum Sieg. Der 19 Jahre alte Max Langenhan (Friedrichsroda) wurde 15. In der Gesamtwertung hat der Oberhofer Ludwig die Führung verteidigt, da Verfolger Roman Repilow (Russland) nach dem ersten Lauf disqualifiziert wurde.

NFL-Playoffs: Los Angeles Rams und Kansas City erreichen Halbfinale

LOS ANGELES (dpa) - Die Los Angeles Rams haben das Halbfinale in der amerikanischen Football-Liga NFL erreicht.

Die Kalifornier gewannen am Samstag (Ortszeit) ihr Viertelfinal-Spiel gegen die Dallas Cowboys 30:22 (20:7). Running Back C.J. Anderson mit zwei Touchdowns und Todd Gurley, der den Ball einmal in die Endzone brachte, waren die Leistungsträger beim Heimsieg der Rams. Im Halbfinale am kommenden Sonntag treffen die Rams entweder auf Titelverteidiger Philadelphia Eagles oder die New Orleans Saints. Die Kansas City Chiefs um Quarterback-Jungstar Patrick Mahomes stehen nach einem deutlichen 31:13 (24:7) gegen die Indianapolis Colts zum ersten Mal seit 1994 wieder im Halbfinale der US-Profiliga.

NBA: Schröder siegt mit Oklahoma City - Theis und Boston verlieren

OKLAHOMA CITY (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA mit den Oklahoma City Thunder den dritten Sieg nacheinander verbucht.

Beim 122:112 (51:60) gegen die San Antonio Spurs erzielte Schröder am Samstag (Ortszeit) 19 Punkte, holte einen Rebound und gab sechs Assists. Superstar Russell Westbrook war mit 24 Punkten bester Werfer bei OKC, das lange zurücklag und erst Mitte des dritten Viertels die Wende schaffte. In der Western Conference bleibt das Schröder-Team Dritter. Daniel Theis verlor mit den Boston Celtics 103:105 (51:41) bei den Orlando Magic. Der deutsche Auswahlakteur kam dabei auf vier Punkte, drei Rebounds und einen Assist. Boston bleibt in der Eastern Conference trotz der zweiten Niederlage in Serie Fünfter.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.