Nachrichten aus der Sportwelt

Bayern-Spieler. Foto: epa/Daniel Maurer
Bayern-Spieler. Foto: epa/Daniel Maurer

FC Bayern weiter Bundesliga-Tabellenführer - Verfolger patzen

BERLIN (dpa) - Der FC Bayern München bleibt nach dem dritten Sieg im dritten Spiel Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.

Der deutsche Rekordmeister von Trainer Niko Kovac gewann am Samstag mit 3:1 gegen Bayer Leverkusen. Im Duell der Verfolger verpassten Hertha BSC und der VfL Wolfsburg beim spektakulären 2:2 jeweils ihren dritten Erfolg. Den ersten Saisonsieg verbuchte RB Leipzig durch das 3:2 gegen Hannover 96. 1899 Hoffenheim musste dagegen vor der Champions-League-Premiere einen Dämpfer einstecken, bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verloren die Kraichgauer 1:2. Der FSV Mainz 05 drehte das Spiel und setzte sich gegen den FC Augsburg 2:1 durch.

Tolisso erleidet Kreuzbandriss - Rafinha mit Innenbandverletzung

MÜNCHEN (dpa) - Der FC Bayern München muss monatelang auf Frankreichs Fußball-Weltmeister Corentin Tolisso verzichten.

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler erlitt am Samstag beim 3:1 des deutschen Meisters in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen nach einer unglücklichen Aktion einen Kreuzband- und Außenmeniskusriss im rechten Knie. Das teilte der Verein am Samstagabend mit. In diesem Jahr wird Tolisso nicht mehr zum Einsatz kommen. Am Sonntag soll der Franzose operiert werden. Rafinha wird dem FC Bayern einige Wochen fehlen. Der brasilianische Außenverteidiger zog sich durch das grobe Foul des Leverkuseners Karim Bellarabi einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk zu.

Nächste Niederlage für Schalke - 1:2 in Gladbach

MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Der Fehlstart von Vizemeister FC Schalke 04 in der Fußball-Bundesliga ist perfekt.

Die Königsblauen kassierten mit dem 1:2 bei Borussia Mönchengladbach am dritten Spieltag bereits die dritte Niederlage. Die Borussia platziert sich dagen mit sieben Punkten im Vorderfeld der Tabelle. Die Gladbacher Treffer erzielten vor 54 022 Zuschauern im Borussia-Park am Samstag Nationalspieler Matthias Ginter (3. Minute) und Patrick Herrmann (77.), für Schalke konnte nur noch Breel Embolo verkürzen (90.+3).

Dressur bei Reit-WM in den USA endgültig abgesagt

TRYON (dpa) - Wegen des Wirbelsturms «Florence» ist die letzte Dressur-Entscheidung bei der Pferdesport-Weltmeisterschaft in den USA aus dem Programm gestrichen werden.

Es wird daher keine Kür-Medaillen geben. «Es wird keine Prüfung geben», sagte Klaus Roeser, der Equipe-Chef der deutsche Mannschaft. Zuvor hatte es mehrere Sitzungen gegeben. Kurz vor der dem endgültigen Aus hatte der Veranstalter noch mitgeteilt, es gebe noch keine endgültige Entscheidung. Ursprünglich war die Dressur für Sonntag vorgesehen.

Özil trifft bei Arsenal-Sieg - Chelsea zieht an Liverpool vorbei

BERLIN (dpa) - Mesut Özil hat nach seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seinen ersten Treffer in der neuen Premier-League-Saison erzielt.

Beim 2:1 des FC Arsenal am Samstag bei Newcastle United traf Özil in der 58. Minute für die Gunners. Der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (49.) hatte zuvor die Führung markiert. Ciaran Clark verkürzte (90.+1) für Newcastle zum 1:2. Arsenal verbesserte sich mit neun Punkten auf Platz sieben. Der englische Pokalsieger FC Chelsea ist durch das 4:1 gegen Cardiff City am FC Liverpool vorbei auf Platz eins gestürmt.

Vielseitigkeits-Team verliert beim Geländeritt die WM-Führung

TRYON (dpa) - Das deutsche Vielseitigkeits-Team hat bei der Weltmeisterschaft in den USA die Führung deutlich verloren.

Das Quartett liegt vor dem abschließenden Springen nur noch auf Rang sechs. Es führt nach dem Geländeritt Großbritannien vor Irland und Frankreich. Die Entscheidung fällt im Springen, das ursprünglich für Sonntag geplant war. Dieser Termin ist abgesagt. Einen neuen gibt es noch nicht. Im Einzel führt Ingrid Klimke. Die überragend reitende Europameisterin aus Münster blieb im Gelände mit Hale Bob ohne Fehler. Klimke liegt auf Platz eins vor der Britin Rosalind Canter mit Allstar.

Frankreich im Davis-Cup-Finale - USA wahren gegen Kroatien Chance

LILLE/ZADAR (dpa) - Titelverteidiger Frankreich ist in das Endspiel um den Davis Cup eingezogen.

Julien Benneteau und Nicolas Mahut machten am Samstag mit ihrem Erfolg im Doppel in Lille das 3:0 gegen Spanien perfekt. Das Duo gewann auf Hartplatz im Fußballstadion Stade Pierre-Mauroy gegen Marcel Granollers und Feliciano Lopez mit 6:0, 6:4, 7:6. In Zadar verpasste Gastgeber Kroatien gegen die USA eine mögliche Entscheidung. Das US-Doppel Mike Bryan und Ryan Harrison setzte sich gegen Ivan Dodig und Mate Pavic durch und verkürzte nach dem dritten Duell zum 1:2. Am Sonntag geht es um den Einzug ins Endspiel.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.