Nachrichten aus der Sportwelt

Britischer Formel-Eins-Fahrer Lewis Hamilton von Mercedes AMG Petronas. Foto: epa/Wallace Woon
Britischer Formel-Eins-Fahrer Lewis Hamilton von Mercedes AMG Petronas. Foto: epa/Wallace Woon

Hamilton holte Singapur-Pole - Vettel nur Dritter

SINGAPUR (dpa) - Lewis Hamilton hat die Pole Position für das Formel-1-Nachtrennen in Singapur erobert.

Der britische Mercedes-Pilot setzte sich am Samstagabend (Ortszeit) in der Qualifikation gegen den Niederländer Max Verstappen im Red Bull und seinen favorisierten Titelrivalen Sebastian Vettel im Ferrari durch. In der WM hat der Hesse vor dem 15. von 21 Saisonrennen am Sonntag 30 Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Hamilton. Nico Hülkenberg aus Emmerich wurde im Renault Zehnter.

HSV Dank Lasogga weiter erfolgreich - Sandhausen mit Remis

DÜSSELDORF (dpa) - Die Siegesserie des Hamburger SV hat weiter Bestand. Die Hanseaten setzten sich am Samstag im Heimspiel gegen den FC Heidenheim mit 3:2 (0:0) durch und feierten den vierten Erfolg nacheinander.

Aber erst der eingewechselte Pierre-Michel Lasogga sorgte in Hälfte zwei mit drei Toren für den erneuten Erfolg. An die Tabellenspitze hat sich am Samstag zumindest für eine Nacht die SpVgg Greuther Fürth gesetzt. Die Franken besiegten die bis dahin noch ungeschlagene Mannschaft von Holstein Kiel mit 4:1 (0:0). Seinen ersten Saisonsieg verpasste der SV Sandhausen, der beim 1:1 (0:0) bei Darmstadt 98 erst kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen musste.

Liverpool baut Siegesserie aus: Klopp-Team gewinnt 2:1 bei Tottenham

LONDON (dpa) - Der FC Liverpool hat seinen besten Saisonstart seit 1990 ausgebaut. Das Team von Trainer Jürgen Klopp gewann am Samstag das Top-Spiel in der englischen Premier League bei Tottenham Hotspur verdient mit 2:1 (1:0) und feierte im fünften Saisonspiel den fünften Sieg.

Die Tore für den Tabellenführer erzielten Georginio Wijnaldum (39.) und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (54.). Erik Lamela verkürzte in der Nachspielzeit auf 1:2 (90.+3). Tottenhams Nationalstürmer Harry Kane spielte vor 80 188 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion unauffällig. Die Spurs kassierten die zweite Niederlage nacheinander und haben weiterhin neun Punkte auf dem Konto.

Basketball-Kapitän Benzing kehrt für Spiel gegen Israel zurück

LEIPZIG (dpa) - Kapitän Robin Benzing kehrt für das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Basketballer am Sonntag (18.00 Uhr) in Leipzig gegen Israel ins Team zurück.

Der 29-Jährige werde im Kader stehen, teilte der Deutsche Basketball Bund am Samstag mit. «Wir freuen uns sehr, dass Robin für das Spiel gegen Israel zur Verfügung steht. Er ist ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Mannschaft, hat uns in manchem Spiel getragen und wird keine Probleme haben, sich schnell wieder einzufinden», erklärte Bundestrainer Henrik Rödl in einer Verbandsmitteilung. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl kann mit einem Sieg vorzeitig das Ticket zur WM 2019 in China lösen.

Basketball-Star Nowitzki offen für Rolle als Ersatzspieler

DALLAS (dpa) - Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki könnte sich vorstellen, die Dallas Mavericks in der kommenden Saison als Ersatzspieler von der Bank aus zu unterstützen.

Dies geht aus einem am Freitag (Ortszeit) veröffentlichten Bericht der US-Lokalzeitung «Dallas Morning News» hervor. «Ich habe in den letzten Jahren immer gesagt, dass ich Teil eines siegreichen Teams sein will und falls uns dies helfen würde zu gewinnen, dann natürlich», sagte der 40-Jährige auf eine entsprechende Frage.

Frauen-Doppelvierer verpasst WM-Gold: Rang zwei im Finale

PLOWDIW (dpa) - Der Frauen-Doppelvierer hat bei der Ruder-WM in Plowdiw das erhoffte Gold verpasst.

Die Crew um Schlagfrau Frieda Hämmerling aus Kiel musste sich am Samstag im Finale der Titelkämpfe der Konkurrenz aus Polen geschlagen geben. Wie schon zwei Tage zuvor im Halbfinale wurden die Weltcup-Siegerinnen ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und kamen mit einem Rückstand von einer knappen Bootslänge Rückstand als Zweiter ins Ziel. Die Freude über das erste Edelmetall für den Deutschen Ruderverband (DRV) in den olympischen Bootsklassen war deshalb gedämpft.

Bruder: Lauda geht es nach Lungen-OP «wesentlich besser»

WIEN (dpa) - Niki Lauda macht nach seiner Lungentransplantation gute Fortschritte. Das berichtete der Bruder des ehemaligen Formel-1-Stars dem österreichischen Sender ORF.

«Ihm geht's Gott sei Dank wieder wesentlich besser. Er telefoniert und schaut die Autorennen im Fernsehen an», sagte Florian Lauda in einer TV-Sendung, die in der Nacht auf Freitag ausgestrahlt wurde. Die Genesung werde aber noch Zeit brauchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.