Nachrichten aus der Sportwelt

Dennis Schröder. Foto: epa/Abir Sultan
Dennis Schröder. Foto: epa/Abir Sultan

Basketballer schaffen großen Schritt zur WM - Kantersieg in Estland

TALLINN (dpa) - Die deutschen Basketballer stehen kurz vor der erfolgreichen Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 in China.

Das Team um NBA-Profi Dennis Schröder wahrte am Donnerstagabend beim 86:43 (49:24) in Estland seine perfekte Bilanz und feierte den siebten Sieg im siebten Spiel. Angeführt von Schröder demonstrierte die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds einen Klassenunterschied. Der Aufbauspieler der Oklahoma City Thunder kam als bester Werfer auf 18 Punkte und gab zehn Assists. Damit könnte das Team von Trainer Henrik Rödl bereits im Duell mit Israel am Sonntag in Leipzig die letzten Zweifel an der sechsten deutschen WM-Teilnahme beseitigen.

Dressur-Team vor dem Ritt von Werth auf Gold-Kurs

TRYON (dpa) - Vor dem abschließenden Ritt von Isabell Werth liegt das deutsche Dressur-Team bei der WM in den USA auf Gold-Kurs.

Sönke Rothenberger zeigte mit dem Wallach Cosmo am Donnerstag in Tryon/North Carolina eine starke Leistung mit nur zwei kleinen Fehlern. Der 23 Jahre alte Student aus Bad Homburg erhielt für seinen Grand Prix 81,444 Prozent, das bis dahin beste Einzelergebnis. Vor den letzten Paaren jeder Mannschaft liegt das deutsche Quartett vor Großbritannien und dem US-Team. Am Mittwoch hatten Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) mit Dalera und Dorothee Schneider (Framersheim) mit Sammy Davis Jr. den Titelverteidiger in Führung gebracht.

Kiel kassiert in Magdeburg zweite Saison-Niederlage

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Topfavorit THW Kiel hat mit einer empfindlichen 30:35 (16:18)-Niederlage beim weiter ungeschlagenen SC Magdeburg einen weiteren Rückschlag im Titelrennen der Handball-Bundesliga erlitten.

Nach der zweiten Pleite innerhalb von fünf Tagen droht der Rekordmeister mit 4:4 Punkten frühzeitig den Anschluss zu verlieren. Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt stürmte mit einem 35:23 (20:9)-Erfolg gegen die Eulen Ludwigshafen dank der besseren Tordifferenz gegenüber Magdeburg (beide 10:0 Punkte) an die Tabellenspitze.

Belgier Wallays gewinnt 18. Etappe bei Vuelta als Ausreißer

LLEIDA (dpa) - Der belgische Radprofi Jelle Wallays hat seinen Ausreißversuch bei der Spanien-Rundfahrt gekrönt und den Sieg auf der 18. Etappe gefeiert.

Nach 186,1 Kilometern von Ejea de los Caballeros nach Lleida setzte sich der 29-Jährige vom Team Lotto Soudal am Donnerstag vor Sven Erik Bystrøm durch. Der Norweger war ebenfalls in der Fluchtgruppe, ein Trio hatte sich kurz nach dem Start vom Hauptfeld abgesetzt. Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Team Bora-hansgrohe fehlten nur wenige Meter, um die beiden Ausreißer noch auf der Ziellinie abzufangen. Der Slowake wurde Etappen-Dritter vor dem italienischen Topsprinter Elia Viviani.

Arsenal-Coach Emery sieht Özils Rücktritt aus der DFB-Elf positiv

LONDON (dpa) - Arsenal-Coach Unai Emery glaubt, dass Mesut Özil in London von seinem Rücktritt aus der deutschen Nationalelf profitieren kann.

«Ich glaube, es kann (Spielern) gut tun, wenn sie sich nur auf ihren Club konzentrieren», sagte Emery am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. «Ich sehe, dass Mesut jetzt voll auf uns fokussiert ist.» Der Spanier wies erneut Spekulationen britischer Medien zurück, er habe sich mit dem 29-Jährigen überworfen. «Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu Mesut», betonte Emery, «und professionell gesehen pushe ich ihn, sich zu verbessern, damit er seine Qualität und seine Leistung bei uns voll abrufen kann.»

Deutsches Vielseitigkeits-Team übernimmt Führung

TRYON (dpa) - Das deutsche Vielseitigkeits-Team hat bei der WM in den USA die Führung übernommen.

Dank einer überragenden Dressur von Julia Krajewski aus Warendorf mit Chipmunk kletterte der Titelverteidiger vom vierten auf den ersten Platz. Zuvor war am Donnerstagmorgen (Ortszeit) Kai Rüder aus Blieschendorf mit Colani Sunrise für Deutschland geritten. Nach der Hälfte des Starterfeldes liegt Deutschland vor Australien und Frankreich. Am Freitag reiten Andreas Dibowski (Döhle) mit Corrida und Ingrid Klimke (Münster) mit Hale Bob. Zu dem Dreikampf gehören neben der Dressur auch der Geländeritt am Samstag und das Springen am Sonntag.

Russe Tscheryschew von Dopingverdacht freigesprochen

MADRID (dpa) - Der vierfache russische WM-Torschütze Denis Tscheryschew ist des Dopingverdachts freigesprochen worden.

Das geht aus einem Brief der spanischen Anti-Doping-Agentur AEPSAD an den Fußball-Profi des FC Valencia hervor, der von Tscheryschew am Donnerstag auf Twitter gepostet wurde. Die Untersuchung sei zu den Akten gelegt worden, weil «keine Anzeichen eines irregulären Verhaltens» festgestellt worden seien, heißt es in dem Brief.

DSV-Wasserballer bei Weltcup als Gruppensieger im Viertelfinale

BERLIN (dpa) - Die deutschen Wasserballer haben trotz einer knappen Niederlage beim Weltcup in Berlin als Gruppensieger den Einzug ins Viertelfinale geschafft.

Die DSV-Auswahl unterlag Australien am Donnerstag mit 9:10 (1:2, 3:3, 3:3, 2:2), beendete die Gruppe A aber trotzdem auf Rang eins. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm lag im Direktvergleich der drei punktgleichen Teams (je 4:2) vor Ungarn und Australien, Japan wurde Gruppenletzter (0:6). Das DSV-Team trifft am Freitag (19 Uhr) als hoher Favorit auf den Letzten der Gruppe B, Südafrika. Die besten vier Teams des Turniers qualifizieren sich für die Wasserball-WM im Juli 2019 in Gwangju (Südkorea).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.