Nachrichten aus der Sportwelt

Thilo Kehrer. Foto: epa/Ronald Wittek
Thilo Kehrer. Foto: epa/Ronald Wittek

Schalke-Fußballer Kehrer vor Wechsel zu Tuchel-Club PSG

GELSENKIRCHEN (dpa) - Schalke-Profi Thilo Kehrer steht vor einem millionenschweren Wechsel zum französischen Fußballmeister Paris Saint-Germain.

Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich die Schalker und der Club des deutschen Trainers Thomas Tuchel am Sonntag auf den Transfer geeinigt. Der Transfer soll nach Informationen der «Bild»-Zeitung 37 Millionen Euro wert sein. Wie die Gelsenkirchener erklärten, erzielte auch der 21-jährige Kehrer mit Paris Einigung über einen entsprechenden Kontrakt. Schalke gab zudem eine die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Domenico Tedesco bis zum 30. Juni 2022 bekannt.

Funke springt über: Riesen-Begeisterung über Mini-Olympia

BERLIN/GLASGOW (dpa) - Der Erfolg der European Championships ist unbestritten, die Resonanz übertrifft die Erwartungen.

Die Wettkämpfe bei Mini-Olympia wurden von den Athleten hervorragend angenommen. Auch am Final-Wochenende sahen Zehntausende live eine Vielzahl deutscher Erfolge in Berlin und Glasgow. Die TV-Macher zeigten sich glücklich über die Einschaltquoten. Beim Straßenradrennen in Glasgow säumten trotz Regens Zehntausende den Stadtkurs rund um den George Square, in Berlin pilgerten täglich knapp 50.000 Leichtathletik-Fans ins Olympiastadion.

TV-Quoten bei den European Championships «weit über Erwartungen»

BERLIN (dpa) - Schon vor dem letzten Tag der European Championships in Glasgow und Berlin lässt sich das große Interesse der deutschen TV-Zuschauer als Erfolg für die Sender ARD und ZDF einstufen.

Auch am dritt- und vorletzten Wettkampf-Tag der Europameisterschaften in sieben Sportarten dominierten die Leichtathletik-Übertragungen aus der deutschen Hauptstadt. 4,70 und 4,45 Millionen Zuschauer schauten am Freitag und Samstag zu. Das Erste und das Zweite verbuchten zur besten Sendezeit nach 20 Uhr Marktanteile von mehr als 18 Prozent.

Leichtathleten klagen bei EM: Warum war Frau Merkel nicht da?

BERLIN (dpa) - Zehnkampf-Europameister Arthur Abele und Kugelstoßerin Christina Schwanitz haben sich darüber beklagt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keinen Abstecher zur Leichtathletik-EM in Berlin gemacht hat.

«Was ich mich frage: Warum war Frau Merkel nicht da?», sagte die EM-Zweite Schwanitz im «Aktuellen Sportstudio» des ZDF. «Nach Rio de Janeiro kann sie fliegen und ist mehrere Tage nicht auf Arbeit. Im Fußball geht's», sagte die Ex-Weltmeisterin mit Blick auf die Anwesenheit Merkels beim Triumph der deutschen Nationalmannschaft im WM-Endspiel 2014 in Brasilien.

HSV gelingt erster Sieg in 2. Liga: 3:0 beim SV Sandhausen

SANDHAUSEN (dpa) - Der Hamburger SV hat seinen ersten Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga geholt und einen kompletten Fehlstart in die neue Saison abgewendet.

Beim SV Sandhausen setzte sich der Absteiger am Sonntagnachmittag locker mit 3:0 (2:0) durch. Der starke Neuzugang Khaled Narey (7. Minute/59.) und Rick van Drongelen (30.) erzielten vor 14 508 Zuschauern die ersten HSV-Tore in der 2. Liga gegen die klar unterlegenen Gastgeber. Nach dem 0:3-Auftakt gegen Holstein Kiel am vergangenen Freitag rückte die Mannschaft von Trainer Christian Titz dank der ersten drei Punkte ins Mittelfeld der Tabelle vor.

DFB-Präsident Grindel: Analyse des WM-Scheiterns am 29. August

BRUNSBÜTTEL (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat erneut eine gründliche Aufarbeitung der WM-Pleite durch Bundestrainer Joachim Löw für den 29. August angekündigt.

Er halte es mit Löw, «Gründlichkeit muss vor Schnelligkeit gehen», sagte Grindel in Brunsbüttel. «Am 29. August, wenn der Kader für unsere beiden Länderspiele am 6. September gegen Frankreich und am 9. September gegen Peru bekanntgegeben wird, dann wird man sehen, welche inhaltlichen und personellen Konsequenzen Joachim Löw gezogen hat», sagte Grindel.

Wasserspringerinnen Hentschel und Punzel überraschen mit Silber

EDINBURGH (dpa) - Tina Punzel und Lena Hentschel haben bei der EM in Schottland mit Silber im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett überrascht.

Die beiden sorgten am Sonntag in Edinburgh für die achte Medaille der deutschen Wasserspringer bei den European Championships. Die 23-jährige Punzel und die 17-jährige Hentschel mussten sich nur Italien geschlagen geben. Mit 286,80 Punkten lagen sie nur knapp hinter dem italienischen Duo, das auf 289,26 Zähler kam. Großbritannien vergab das fast sichere Gold durch einen Fehler im letzten Durchgang und fiel auf Rang vier zurück.

Belgier Koen Naert erstmals Marathon-Europameister - Aus für Pflieger

BERLIN (dpa) - Der Belgier Koen Naert hat überraschend den Marathon bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin gewonnen.

Der 28-Jährige setzte sich am Sonntag mit deutlichem Vorsprung in inoffiziellen 2:09:51 Stunden durch und war damit so schnell wie noch nie ein Läufer bei einer EM. Der aus Eritrea stammende Schweizer Tadesse Abraham holte Silber auf der klassischen 42,195-Kilometer-Distanz in 2:11:24 Stunden. Bronze ging an Yassine Rachik aus Italien, einen gebürtigen Marokkaner, in 2:12:09 Stunden. Der Rostocker Tom Gröschel kam in 2:15:48 Stunden als Elfter und schnellster Deutscher ins Ziel.

MotoGP in Österreich: Spanier Lorenzo setzt Ducati-Siegesserie fort

SPIELBERG (dpa) - Der Spanier Jorge Lorenzo hat den elften Lauf der MotoGP-Saison 2018 gewonnen.

Lorenzo setzte sich am Sonntag beim Österreich-Grand-Prix in einem spannenden Duell mit Weltmeister Marc Marquez aus Spanien durch. Damit holte Ducati den dritten Sieg in Serie auf der Strecke in der Steiermark. Vorjahressieger Andrea Dovizioso aus Italien stieg als Dritter aufs Podium. Publikumsliebling Valentino Rossi wurde mit seiner Yamaha Sechster und verlor weitere Punkte auf Marquez, der seine WM-Führung in Österreich weiter ausbauen konnte. Der WM-Lauf in Spielberg fand ohne deutsche Beteiligung statt. Stefan Bradl kommt erst beim übernächsten Rennwochenende in Misano/Italien wieder zum Einsatz

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.