Nachrichten aus der Sportwelt

Kevin Anderson. Foto: epa/Neil Hall
Kevin Anderson. Foto: epa/Neil Hall

Zweitlängstes Spiel: Anderson erster Tennis-Finalist in Wimbledon

LONDON (dpa) - Der südafrikanische Tennisprofi Kevin Anderson steht nach dem zweitlängsten Spiel der Turniergeschichte zum ersten Mal in seiner Karriere im Wimbledon-Finale.

Der Weltranglisten-Achte entschied am Freitag das erste Halbfinale in 6:36 Stunden mit 7:6 (8:6), 6:7 (5:7), 6:7 (9:11), 6:4, 26:24 gegen den US-Amerikaner John Isner für sich. Im Endspiel am Sonntag trifft Anderson auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen dem Spanier Rafael Nadal und Novak Djokovic aus Serbien. Für Anderson ist es das zweite Grand-Slam-Finale nach den US Open 2017. Im Viertelfinale hatte Anderson überraschend gegen Roger Federer gewonnen. Das bisher zweitlängste Spiel des Rasenturniers in London lag bei einer Spielzeit von 5:31 Stunden.

Groenewegen gewinnt siebte Tour-Etappe - Van Avermaet weiter in Gelb

CHARTRES (dpa) - Radprofi Dylan Groenewegen hat die siebte und damit längste Etappe der 105. Tour de France gewonnen.

Der 25 Jahre alte Niederländer vom Team Lotto NL-Jumbo konnte sich am Freitag nach 231 Kilometern von Fougères nach Chartres im Massensprint durchsetzen. Bester Deutscher war John Degenkolb vom Team Trek-Segafredo als Sechster. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden konnte der Belgier Greg Van Avermaet erneut erfolgreich verteidigen.

Erfolgreiches Debüt von Trainer Favre: BVB siegt 1:0 bei Austria Wien

WIEN (dpa) - Trainer Lucien Favre hat bei Borussia Dortmund ein erfolgreiches Debüt gefeiert.

Im ersten Spiel unter seiner Regie setzte sich der Fußball-Bundesligist am Freitag mit 1:0 (1:0) bei Austria Wien durch. Vor 17.000 Fans im Generali Stadion traf Alexander Isak (39.) zum verdienten Sieg für den BVB. Bis auf Torhüter Marwin Hitz wechselte Favre in der österreichischen Hauptstadt zur Halbzeit alle zehn Feldspieler durch. Erstmals kamen die Neuzugänge Marius Wolf (Frankfurt), Abdou Diallo (Mainz) und Hitz (Augsburg) zum Einsatz. Dagegen befinden sich die Nationalspieler des Revierclubs wie Marco Reus und der Däne Thomas Delaney nach ihrem WM-Einsatz noch im Urlaub.

Leverkusen drei bis fünf Wochen ohne Torhüter Hradecky

LEVERKUSEN (dpa) - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss in der Saisonvorbereitung mehrere Wochen auf den gerade erst verpflichteten Torhüter Lukas Hradecky verzichten.

Bei einer am Freitag durchgeführten Weisheitszahn-Operation musste dem Finnen zusätzlich eine Zyste aus dem Kiefer entfernt werden. Der außerplanmäßige Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilten die Leverkusener am Abend mit, «allerdings bedeutet dies für die in Mitleidenschaft gezogene Kiefer-Struktur eine erheblich längere Regenerationsphase». Der 28 Jahre alte Hradecky kann frühestens in drei bis fünf Wochen wieder mit torhüterspezifischem Training beginnen.

Kugelstoßerin Schwanitz siegt in Rabat - Speerwerfer Hofmann Zweiter

RABAT (dpa) - Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz hat beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Rabat den einzigen deutschen Sieg gefeiert.

Die 32-Jährige vom LV Erzgebirge setzte sich am Freitag in Marokko mit einer Weite von 19,40 Metern durch und stellte nach langer Babypause rund einen Monat vor der Heim-EM in Berlin (6. bis 12. August) weiter ihre ansteigende Form unter Beweis. Die favorisierten deutschen Speerwerfer konnten sich nicht durchsetzen. Der Mannheimer Andreas Hofmann hatte mit einer Weite von 88,58 Metern lange geführt, musste sich am Ende aber Magnus Kirt geschlagen geben. Der Este stellte mit 89,75 Metern im letzten Versuch einen Landesrekord auf. Olympiasieger Thomas Röhler aus Jena schaffte 85,19 Meter und wurde Vierter.

Team Erdgas.2012 verteidigt Titel im Bahnrad-Teamsprint erfolgreich

DUDENHOFEN (dpa) - Das Team Erdgas.2012 aus Chemnitz hat bei den 132. deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in Dudenhofen erfolgreich den Titel im Teamsprint verteidigt.

Nik Schröter, Maximilian Levy und Maximilian Dörnbach setzten sich am Freitag im Finale in guten 43,960 Sekunden gegen den Chemnitzer PSV mit Stefan Bötticher, Joachim Eilers und Valentin Schumann (45,200) durch. Dörnbach hatte am Donnerstag bereits das Zeitfahren gewonnen. Dritter im Teamsprint wurde das Team Rheinland-Pfalz. Im Keirin der Frauen setzte sich zum zweiten Mal nach 2016 die viermalige Junioren-Weltmeisterin Emma Hinze aus Cottbus durch.

Golfprofi Kaymer bei Scottish Open vorzeitig ausgeschieden

GULLANE (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat die Generalprobe für die British Open verpatzt.

Der 33-Jährige aus Mettmann scheiterte nach dem zweiten Tag der Scottish Open in Gullane mit einem Gesamtergebnis von 139 Schlägen klar am Cut und schied vorzeitig aus. Das dritte Major-Turnier des Jahres wird in der kommenden Woche vom 19. bis 22. Juli im schottischen Carnoustie ausgespielt. Die Führung bei dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Turnier der European Tour der Nähe von Edinburgh übernahm am Freitag der Engländer Robert Rock (127).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.