Nach drei Tagen: Mehr Tote als im Vorjahr

Archivbild: epa/Str
Archivbild: epa/Str

THAILAND: An den ersten drei Tagen der gefährlichen Neujahrsreisewoche wurden 1.633 Verkehrsunfälle, 182 Tote und 1.690 Verletzte gezählt. Die meisten Todesopfer gab es in der Provinz Khon Kaen, und die meiste Unfälle und Verletzten in Chiang Mai.

Laut dem stellvertretenden Polizeipräsidenten Damrongsak Kittiprapat wurden am Samstag 643 Verkehrsunfälle mit 83 Toten und 667 Verletzungen verzeichnet. Die Hauptunfallursache war mit 41 Prozent Trunkenheit am Steuer vor Geschwindigkeitsüberschreitungen mit 27 Prozent. An den Zwischenfällen waren zu 74 Prozent Motorräder beteiligt, gefolgt von Pick-ups mit 11 Prozent. An den landesweiten Kontrollpunkten wurden 165.093 Motorisierte aufgrund von Verstößen gegen Verkehrsregeln festgehalten. 45.652 Personen trugen keine Sturzhelme und 42.649 konnten keinen Führerschein vorweisen.

Von Donnerstag bis Samstag gab es 1.633 Unfälle gegenüber 1.702 im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Todesopfer lag bei 182 (gegenüber 167), und 1.690 Menschen wurden verletzt (verglichen mit 1.793). Die höchste Anzahl von Unfällen (55) und die höchste Anzahl von Verletzungen (60) wurden in der nördlichen Provinz Chiang Mai gemeldet. Die höchste Zahl der Todesopfer (11) gab es in der nordöstlichen Provinz Khon Kaen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 31.12.18 18:08
Die gestern gefürchtete Ahnung scheint sich zu bestätigen. Die Zahl der Unfallopfer/Toten dürfte in diesem Jahr einen neuen Hoechststand erreichen.
THOMAS S 31.12.18 18:07
Was lernen wir daraus?
Lernphase gleich null. Aber das war ja eigentlich voraus zu sehen. Happy new year für alle Farang Leser und dem Farang Team.
Norbert Kurt Leupi 30.12.18 23:43
Kein Alkohol am Steuer / Herr Songran Raktin
Da haben Sie allerdings recht ! Nicht am Steuer , aber vor- und nachher ! " Wer die Wahrheit im Wein finden will, darf die Suche nicht schon nach dem ersten Glas aufgeben (in vino veritas ) " ! Happy New Year nach Prachinburi , war gestern dort durchgefahren ( Kabinburi )!
Songran Raktin 30.12.18 19:47
Norber Kurt Leupi - 30.12.2018 - 19.24 Uhr
Herr Leupi, kein Alkohol am Steuer, daduer daneben. „Mai pen Rei“ und „mei mi pan ha“.....
Norbert Kurt Leupi 30.12.18 19:24
Trunkenheit am Steuer in Hailand
Kein Alkohol am Steuer ! Ein kleines Schlagloch und man verschüttet doch alles im Wagen ?