Nach Corona-Verschiebung: beginnt größte Prüfung der Welt

Schülerinnen und Schüler, die Schutzmasken tragen, gehen zu Fuß in eine Schule, um am ersten Tag von Chinas jährlichen nationalen College-Aufnahmeprüfungen teilzunehmen. Foto: epa/Roman Pilipey
Schülerinnen und Schüler, die Schutzmasken tragen, gehen zu Fuß in eine Schule, um am ersten Tag von Chinas jährlichen nationalen College-Aufnahmeprüfungen teilzunehmen. Foto: epa/Roman Pilipey

PEKING: Mit knapp elf Millionen Teilnehmern hat am Dienstag in China der nach eigenen Angaben größte Uni-Aufnahmetest der Welt begonnen. Wie der Staatssender CCTV berichtete, stellten sich 10,71 Millionen Schüler der mehrtägigen «Gaokao» (Große Prüfung), die maßgeblich über das zukünftige Leben der Schulabgänger entscheidet.

Wie das Staatsfernsehen berichtete, wird die Prüfung in diesem Jahr an über 7000 Schulen und anderen Einrichtungen abgehalten. Knapp eine Million Lehrer helfen bei der Organisation des Massentests, der wegen des Coronavirus-Ausbruchs um einen Monat verschoben werden musste.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua wurden im Vorfeld strenge Schutzmaßnahmen angeordnet. Demnach müssen Schüler und Aufsichtspersonen beim Betreten der Prüfungsräume Schutzmasken tragen. Schüler, bei denen Symptome wie eine erhöhte Temperatur oder Atemwegserkrankungen festgestellt werden, können die Prüfung nach einem Gesundheitscheck in speziellen Isolationsräumen ablegen.

Wer bei der «Gaokao» eine hohe Punktzahl holt, kann sich für die besten Hochschulen in China bewerben. Wer schlecht abschneidet, dem bleibt in der Regel bloß der Gang zu Mittelklasse-Hochschulen, was später oft Auswirkungen auf Job-Angebote hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
required fields

No comments found. Be first to write a comment.