Mutmaßlicher Terrorist aus Sri Lanka in Deutschland festgenommen

Foto: epa/Ronald Wittek
Foto: epa/Ronald Wittek

VILLINGEN-SCHWENNINGEN (dpa) - Beamte des Bundeskriminalamtes haben in Baden-Württemberg wegen Terrorverdachts einen 39 Jahre alten Mann aus Sri Lanka festgenommen.

Es bestehe der dringende Tatverdacht der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Donnerstag mit. Dem Mann würden zudem Mord und versuchter Mord zur Last gelegt. Der Mann sitze seit der Festnahme am Mittwoch in Untersuchungshaft. Er sei in seinem Heimatland 2005 am tödlichen Anschlag auf den sri-lankischen Außenminister Lakshman Kathirkamar sowie an einem versuchten Attentat auf einen weiteren Politiker des Landes beteiligt gewesen.

Den Ermittlern zufolge hat sich der heute 39-Jährige von Ende August 2002 bis Mai 2009 der terroristischen Vereinigung «Liberation Tigers of Tamil Eelam» (LTTE) angeschlossen. Er habe der Geheimdiensteinheit der Terrororganisation angehört und habe in dieser Funktion an den Attentaten auf die beiden Politiker mitgewirkt.

Der damalige Außenminister war 2005 erschossen worden. LTTE kämpfte damals paramilitärisch für die Unabhängigkeit des Nordens und Osten Sri Lankas. Die Vereinigung wird von der Bundesanwaltschaft als Terrororganisation eingestuft.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.