Mutmaßliche Goldräuber verhaftet

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die Polizei hat die mutmaßlichen Täter des Raubüberfalls auf die Filiale von Aurora Gold and Jewellery in einem Hotel in Nonthaburi festgesetzt.

Die Verhaftung erfolgte vor und im Zimmer im 4. Stock des Alice Hotels. Dort wurden vor der Festnahme mehrere Schüsse gehört. Die Beamten forderten den 45-jährigen Schützen aus Chumphon auf, sich zu ergeben. Nach einer kurzen Verhandlung ergab dieser sich und legte die Waffe ab. In dem Hotelzimmer nahmen die Polizisten zwei Frauen und drei Männer fest. Sie stehen ebenso wie der Schütze im Verdacht, am letzten Donnerstag gegen 20.20 Uhr das Goldgeschäft im Einkaufszentrum Tang Hua Seng in Thonburi überfallen zu haben. Sie entkamen mit Goldschmuck im Wert von 4,06 Millionen Baht. Die Polizei überprüfte Überwachungskameras entlang der mutmaßlichen Fluchtroute und stellte fest, dass der 45-Jährige auf einem Motorrad zum Hauptbahnhof Hua Lamphong fuhr und dort in ein Auto umstieg. Damit fuhr er weiter zum Hotel in Nonthaburi.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
jaagen chon 10.09.19 11:51
Selten daemlich
Gerade ein Thai weiss doch, dass es ueberall Kameras gibt.