Musikfestival abgesagt, dann wieder genehmigt

Foto: Big Mountain Music Festival
Foto: Big Mountain Music Festival

NAKHON RATCHASIMA: Verwirrung um das Big Mountain Musikfestival. Erst wurde am Sonntag der zweite Konzerttag von Gouverneur Wichien Chantharanothai abgesagt, Stunden später erneuerte Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul die Genehmigung für das Festival.

Der Gouverneur, der dem Komitee für übertragbare Krankheiten in der Provinz vorsitzt, hatte den Abbruch der Veranstaltung angeordnet, weil bei dem ersten Konzert am Samstag zahlreiche Besucher keinen Nasen-Mund-Schutz trugen und die Abstandsregelung nicht einhielten. Zudem sollte eine Frau aus Chiang Mai über Fieber geklagt haben. Sie wurde negativ auf das Coronavirus getestet.

Das ausverkaufte Big Mountain Music Festival im Ocean Khao Yai Golf Club zog am Samstag 30.000 Zuschauer an. In den letzten Jahren hat sich das Festival zu einem der größten und beliebtesten Musikfestivals des Landes entwickelt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Ingo Kerp 14.12.20 12:52
Nichts ist in TH so beständig, wie die Unbeständigkeit.