Motorradtaxifahrer am helllichten Tag erschossen

Beamte der Mordkommision der Polizeistation Pattaya auf Spurensuche am Tatort. Foto: Thiwakorn Kritsamani
Beamte der Mordkommision der Polizeistation Pattaya auf Spurensuche am Tatort. Foto: Thiwakorn Kritsamani

PATTAYA: Hinter der Schule Nr. 8 nahe der Walking Street wurde am Dienstagmittag ein Motorradtaxifahrer erschossen.

Der 47-jährige Mann war am Hafen an der Bali Hai Plaza stationiert und hatte an der Soi 17 einen Fahrgast abgesetzt. Laut Oberstleutnant Tammanchit Sitthisart von der Stadtpolizei lag die Leiche auf dem Boden neben dem umgestürzten Motorrad. Sie wies am Auge eine Schusswunde auf. Der Fahrgast, eine 28 Jahre alte Frau, berichtete, sie sei von einem mehrtägigen Urlaub von der Koh Larn zurückgekehrt und habe sich von dem Taxifahrer zur Rückseite der Schule bringen lassen. Kaum hatte sie das Motorrad verlassen, hörte sie einen Schuss. Sie drehte sich um, sah aber nicht den Schützen. Die Polizei wertet Überwachungskameras aus und ließ die Leiche in ein Krankenhaus bringen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Juergen Bongard 29.07.20 14:04
Vielleicht sollte sich die Polizei mal im
Freundes- Bekanntenkreis der Frau umsehen. Eifersucht ist eine mächtige Triebfeder...und verwechselt auch schonmal einen Taxifahrer mit jemand anderem.