Drei Männer in Niederlanden festgenommen

Mordversuch in Hamburg 

Niederländischer Polizeibeamter in Arnheim. Symbolfoto: epa/ROBIN UTRECHT
Niederländischer Polizeibeamter in Arnheim. Symbolfoto: epa/ROBIN UTRECHT

ARNHEIM: Eine Spezialeinheit der niederländischen Polizei hat nahe der deutschen Grenze drei Männer wegen eines mutmaßlichen Mordversuchs festgenommen. Die drei Deutschen im Alter von 21, 26 und 36 Jahren sollen im Januar 2021 in Hamburg einen Mann schwer misshandelt haben, wie die Polizei in Arnheim am Dienstag mitteilte. Bei den Verdächtigen handelt es sich nach Medienberichten um Brüder. Sie seien am Ostermontag in Arnheim, im Osten des Landes, festgenommen worden.

Zwei der Verdächtigen im Alter von 21 und 26 Jahren sollen nach dem Polizeibericht den Mann in Hamburg mit Stöcken und einem Schlagring geschlagen haben. Der 36-Jährige habe dabei Wache gestanden. Das Opfer konnte sich der Polizei zufolge trotz schwerer Kopfverletzungen selbst befreien und fliehen.

Die deutsche Staatsanwaltschaft hatte die drei mutmaßlichen Täter mit einem europäischen Haftbefehl gesucht. Sie befinden sich nun in Auslieferungshaft.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.