Monsunregen füllt Dämme im Isaan reichlich

Foto: The Nation
Foto: The Nation

KORAT: Alle Bezirke in der Nordostprovinz wurden angewiesen, die Wasserstände in den Stauseen genau zu überwachen. Denn während die großen Dämme noch über ausreichend Speicherkapazität verfügen, sind einige kleinere bereits voll.

Der Gouverneur der Provinz, Kobchai Boon-orana informierte am Dienstag die Presse, dass der jüngste Regen die Wasserstände von 27 großer und mittelgroßer Stauseen erhöht habe. Viele seien laut Khun Kobchai nun zu 60 Prozent oder mehr gefüllt.

Der Lam-Takong-Damm im Bezirk Si Khiu fasst nach dem jüngsten Regen 214 Millionen Kubikmeter Wasser – 66,13 Prozent seiner Kapazität von 314 Millionen Kubikmetern, der Lam-Phra-Phloeng-Damm im Bezirk Pak Thong Chai 100 Millionen Kubikmeter Wasser – 64,54 Prozent seiner Kapazität von 155 Millionen Kubikmetern. Der Lam-Moon-Bon-Damm im Bezirk Khon Buri fasst derzeit 99 Millionen Kubikmeter – 70 bis 80 Prozent seiner Kapazität von 141 Millionen Kubikmetern Wasser, der Lamsae-Damm im selben Bezirk 165 Millionen Kubikmeter Wasser – 60 Prozent seiner Kapazität von 217 Millionen Kubikmetern.

Diese vier Staudämme könnten dem Gouverneur folgend noch viel Wasser aufnehmen, vorausgesetzt, es gäbe keine schweren Stürme oder langanhaltenden Monsunregen im Isaan wie im letzten Jahr.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Felix Mueller 10.09.21 13:10
Traurig @ Pascal Schnyder
Die Polizei trägt ihren Teil zur Verscheuchung von zahlenden Ausländern bei
Andy 08.09.21 14:10
Monsunregen
Bei uns in Pattaya hat es gestern den ganzen Tag und die Nacht über durch geregnet.
Heute morgen im Tv zu sehen: an der Jomtien Rd. klafft ein Loch, die halbe Straße fehlt. Der Strand in diesem Bereich auch dahin.
Auf der Sukhumvit Rd. haben Leute Fische gefangen.
Momentan hat es aufgehört zu regnen, haben die Leute bisschen Zeit, aufzuräumen.
Ingo Kerp 07.09.21 16:40
Noch paßt viel Wasser in den Isaan, wie man lesen kann. Die letzten heftigen Regenstürme waren, was das Wasser auf Straßen und Feldern anbelangte, zumindest in unserer Gegend, innerhalb von 2 Tagen wieder verschwunden. Es darf ruhig noch etwas kommen.