Moldawier verwaltete Website mit Kinderpornografie

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PRACHUAP KHIRI KHAN/BANGKOK: Ein moldawischer Staatsangehöriger wurde am Dienstag in seinem gemieteten Haus im Bezirk Thab Sakae der Provinz Prachuap Khiri Khan unter dem Verdacht festgenommen, für die Weiterleitung von kinderpornografischem Material auf einer Website pro Jahr 123 Millionen Baht verdient zu haben.

Der Verhaftung des 30-Jährigen ging eine enge Zusammenarbeit der thailändischen Polizei mit ihren niederländischen Kollegen voraus, sagte der Leiter der Technology Crime Suppression Division (TCSD), Generalmajor Worawat Watnakhonbancha, in Bangkok. Die gemeinsame Untersuchung ergab, dass eine Website kinderpornografisches Material zum Hochladen und Herunterladen von Audio- und Videodateien anbot. Die Kunden mussten monatlich 19,95 US-Dollar zahlen. Über die Website wurden rund 3,8 Millionen US-Dollar (123 Millionen Baht) verdient.

Der Moldawier war einer der Administratoren der Website. Er lebte seit 2009 in Thailand und ist mit einer Thai verheiratet. Bei seiner Festnahme stellte die Polizei 18 Beweisstücke sicher. Die polizeiliche Untersuchung ergab weiter, dass der Verhaftete für die Website Daten und Materialien verwaltete, auf denen ausländische Mädchen zu sehen waren. Darunter war kein thailändisches Opfer, es gibt auch keine thailändischen Komplizen. Der Leiter der niederländischen Technology Crime Suppression, Gert Ras, fügte an, seine Behörde habe zuerst die Webseite untersucht und dann die thailändische Polizei kontaktiert, weil einer der Täter in Thailand gelebt habe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Martin Rüegsegger 19.05.18 12:53
Am Thema vorbei
Die letzten Postings gingen am Thema vorbei und wurden nach allgemeine Diskussion verschoben. Schönes Wochenende an alle. mfg
Jack Norbert Kurt Leupi 18.05.18 15:02
Kinderpornograhie /Pädophilie
geehrter Jürgen ! Um es Dir nochmals " näher zu bringen " , Kinderpornographie / Pädophilie sind gemäss neuester Studien der "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disordersit " (DSM-IV) unter dem Code 302.9 als psychiatrisches Krankheitsbild definiert und wird von der PA (Psychiatric Assosiation ) höher bewertet als von der WHO ! Und weil es nicht nur eine Neigung ist , sondern auch eine Krankheit , hat der Betroffene das Recht, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen ! MfG
Jack Norbert Kurt Leupi 18.05.18 14:53
Comments von
Herr Levi de Ruiter ! Klar ist , dass die , die sich ein lebenlang " geistig " vom Bild und anderer Schundliteratur ernährt haben ,die " Feinkost " von Herr de Ruiter nicht verdauen können !
Klaus Maier 17.05.18 23:47
Ja der Herr
de Ruiter hat halt seine eigene und sehr seltsame Art Kommentare zu verfassen.
Levi de Ruiter 17.05.18 23:02
Warum widerlich das ist die Lehre des Korans!
Die Lehre des Korans erlaubt die Heirat ab 6 Jagen und den Vollzug der Ehe mit Beginn der Menstruation also zwischen 9 & 11 Jahren darf fröhlich an der Geburtenrate gearbeitet werden. Des Öfteren habe ich in diesem Forum verirrte Meinungswiedergaben gelesen, dass der Islam und der Koran doch nur von den Populisten zum Ausgrenzen dieser sogenannten Religionsgemeinschaft aus niederen Beweggründen und Rassismus angeprangert werden würde. Moldawien ist zwar orthodox geprägt, aber es könnte ja sein, dass es sich um einen konvertierten handelt und dann ist das doch im Sinne der Heilinschrift vom Muselmann ein nach der Scharia ausgelegtes verhalten, der Verteidiger wird mit Sicherheit eine Sure finden, in der klar belegt wird, dass es sich bei diesem veröffentlichten Material um den Heiratsmarkt der Gläubigen handelt. Mich wundert immer die schnelle Vorverurteilung einiger die gerne mal eine Ablenkung bei Mädels suchen die zum Teil 50 – 60 Jahre jünger sind, als die Moralisten. Ich für meinen Teil warte ab, was am Ende der Veranstaltung als Ergebnisse präsentiert wird. Übrigens bleibe ich bei meiner vorlieb zu meiner Frau, die ist zwar auch jünger als ich, aber nur 2 Jahre, und keiner meiner bekannten oder mich zufällig wahrnehmenden zeigt ein bemitleidenswertes Lächeln, um das gesehene zu verarbeiten. Nun aber mal ran an die Tasten ich erwarte den Aufschrei.