19 Tote und 30 Verletzte bei Explosion in Kairo

Feuerwehrmänner löschen ein Feuer nach einer Explosion in der Nähe des Krebsforschungsinstituts.  Foto: Oliver Weiken/Dpa
Feuerwehrmänner löschen ein Feuer nach einer Explosion in der Nähe des Krebsforschungsinstituts. Foto: Oliver Weiken/Dpa

KAIRO (dpa) - Bei einer Explosion in der Innenstadt Kairos sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Die Explosion ereignete sich nach dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge vor dem staatlichen Krebsforschungsinstitut.

Bei einer Explosion in der Innenstadt Kairos sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Das teilte das ägyptische Gesundheitsministerium in der Nacht zum Montag mit. Die Explosion habe sich nach dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge vor dem staatlichen Krebsforschungsinstitut ereignet, erklärte die Behörde. «Alle Patienten und Arbeiter im Zentrum sind wohlauf», hieß es.

Ägyptische Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, in der Nähe des Institutes sei ein lauter Knall zu hören gewesen und Feuer ausgebrochen.

Das staatliche Krebsforschungsinstitut NCI liegt am Nil,nur wenige Kilometer vom Tahrir-Platz entfernt. In der Gegend befinden sich mehrere Regierungsgebäude, darunter das Justizministerium und das Büro des Premierministers, sowie ausländische Botschaften.

Die ägyptische Staatsanwaltschaft schickte ein Team aus Ermittlern, um die Ursache der Explosion zu untersuchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.