Ministerien sollen Neujahrsgeschenke vorbereiten

Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana. Foto: The Nation
Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana. Foto: The Nation

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha hat jedes Ministerium beauftragt, verschiedene Pläne als „Neujahrsgeschenke“ für die Bevölkerung vorzubereiten, sagte Regierungssprecher Thanakorn Wangboonkongchana am Mittwoch unter Berufung auf die Ergebnisse einer Kabinettssitzung.

Jedes Ministerium müsse seinen Plan bis zum 21. Dezember vorlegen, damit er im neuen Jahr in Kraft treten könne, fügte Thanakorn hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 09.12.21 20:00
Grösstes Geschenk ?
Solche deplatzierten Wünsche können nur von einem nimmersatten " Gschäftlimacher " kommen der sich nicht für die Gesundheit der Menschheit kümmert sondern sich darüber hinwegsetzt !
Pascal Schnyder 09.12.21 18:40
Groesstes Geschenk
Lasst die Leute arbeiten, ALLE Geschaefter und Gewerbe wieder oeffnen und fuer immer geoffnet lassen!
Ingo Kerp 09.12.21 15:20
Was gibt es denn? Kann man sich in eine Wunschliste eintragen? Ein ganz bescheidener Wunsch: weniger Bürokratie, d.h. keine 90-Tage-Meldung und wer 10 oder mehr Jahre in TH unbescholten lebt, bekommt dann auch ein 10-Jahresvisum.
Joerg Obermeier 09.12.21 14:50
Neujahrsgeschenke gibt es nur für Inländer.
Aber einen Versuch war's wert.... :)
Marco Egloff 09.12.21 14:20
Wunschgeschenk
Ich wünsche mir vom Immiministerium, bitte schafft die 90 Tage ab. Bitte, Bitte!!