Mindestens zwei Tote bei Brand auf philippinischer Fähre

MANILA (dpa) - Bei einem Brand auf einer philippinischen Fähre sind mindestens zwei Passagiere ums Leben gekommen, darunter ein einjähriges Mädchen. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Küstenwache vom Mittwoch auf einem Schiff, das mit 152 Menschen an Bord im Süden des Inselstaats unterwegs war.

Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Maschinenraum der «MV Lite Ferry 16» aus. Es griff dann auf das gesamte Schiff über. Mehrere Passagiere retteten sich durch einen Sprung ins Wasser. Für das kleine Mädchen und einen 60 Jahre alten Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Unglücksursache ist noch ungeklärt.

Auf den Philippinen - einem Staat aus mehr als 7.000 Inseln - kommt es immer wieder zu Fährunglücken.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.