Mindestens neun Tote bei Lagerhausbrand in Neu Delhi

Foto: Twitter/@ians_india
Foto: Twitter/@ians_india

NEU DELHI (dpa) - Ein Brand in einem Lagerhaus hat in der indischen Hauptstadt Neu Delhi mindestens neun Menschen das Leben gekostet.

Zehn weitere seien verletzt worden, teilte Feuerwehrchef Atul Garg am Montag mit. Die Flammen hätten eine Gasflasche zur Explosion gebracht, dadurch sei eine Mauer teilweise eingestürzt.

Die Ursache des Feuers, das in den frühen Morgenstunden im Bezirk Kirari ausbrach, stand zunächst nicht fest. Die Stadt ordnete Ermittlungen an. Das vierstöckige Gebäude sei vor allem zur Lagerung von Stoffen genutzt worden, sagte der Feuerwehrchef weiter. Unter den Todesopfern seien fünf Arbeiterinnen, die in dem Lagerhaus auch gewohnt hätten.

Derartige Brände kommen in Indien häufiger vor. Oftmals werden Sicherheitsstandards missachtet. Mangelhafte Brandschutzvorrichtungen, fehlende Notausgänge und veraltete Elektrik sind keine Seltenheit. Erst vor rund zwei Wochen waren bei einem Feuer in einer Fabrik in Neu Delhi 43 Menschen getötet worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.