Mindestens 3.000 Covid-19-Fälle bis Ende April

Foto: Thaipbsworld
Foto: Thaipbsworld

BANGKOK: Das Disease Control Department (DCD) rechnet bis Ende April mit rund 3.000 Covid-19-Infektionen, wenn die durchschnittliche Rate an Neuinfektionen bei 100 pro Tag bleibt.

Dr. Anupong Sujariyakul, leitender Arzt am DCD, sagte, wenn die Öffentlichkeit uneingeschränkt die Präventionsrichtlinien der Regierung befolge, indem die Menschen zu Hause bleiben und soziale Distanzierung beachten, prognostiziert er, dass die Gesamtzahl der Infektionen bis Ende April die Zahl 3.000 nicht überschreiten werde. Die Prognose von Dr. Anupong steht in scharfem Gegensatz zu der Einschätzung von Dr. Prasit Wattanapa, Dekan der medizinischen Fakultät des Siriraj-Krankenhauses und Mitglied des von der Regierung mobilisierten „Team Thailand“, das die Ausbreitung des Coronavirus bekämpfen soll.

Dr. Prasit rechnet mit einer Infektionsrate zwischen 100 und 200 in 3,2 Tagen. Thailand werde wahrscheinlich in die Gruppe der Länder fallen, die die Ansteckung nicht kontrollieren könne. Er prognostiziert, dass bis Mitte April die Zahl der Infektionen in Thailand auf über 240.000 steigen wird, mit mehr als 36.000 Patienten in Krankenhäusern und etwa 7.000 Todesfällen. Die DCD bestätigte am Donnerstag 111 neue COVID-10-Fälle, womit sich die Gesamtzahl auf 1.045 erhöhte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.