Minderjährige Mädchen aus Karaoke-Bars geholt

Zwei Karaoke-Etablissements standen im Visier der Behörden. Foto: The Nation
Zwei Karaoke-Etablissements standen im Visier der Behörden. Foto: The Nation

ANG THONG: Bei Razzien in einem Karaoke-Restaurant und einem Karaoke-Massagesalon nahm die Polizei drei minderjährige Mädchen mit.

Die Beamten fanden sieben Frauen, die ihren Kunden Sex anboten. Darunter waren vier Thais und drei Laotinnen. Und drei Sexarbeiterinnen waren jünger als 18 Jahre, eine erst 15 Jahre alt. Die Polizei nahm die beiden 36 und 50 Jahre alten Besitzer der Karaoke-Bars fest. Sie werden sich wegen Menschenhandels, Förderung der Prostitution, Prostitution von Minderjährigen und Eröffnung eines Entertainment-Betriebs ohne Genehmigung zur verantworten haben.

Eine der 17-Jährigen berichtete laut „The Nation“, sie sei angeheuert worden, um mit Kunden zusammenzusitzen und zu trinken. Jedes Mal, wenn ein Kunde einen Drink bestellt habe, habe sie 50 Baht erhalten. Männer hätten für Sex 1.500 Baht oder 3.500 Baht für eine ganze Nacht zahlen müssen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.