Militär untersagt Kundgebung der Rothemden

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die von den Rothemden für Freitag, 10. April, geplante Gedenkkundgebung am Wat Plabplachai wurde vom Militärrat National Council for Pease and Order (NCPO) verboten.

Sie verletzte den Artikel 44 der Übergangsverfassung, sagte ein NCPO-Sprecher. Anhänger der United Front for Democracy against Dictatorship (UDD) wollten am kommenden Freitag der blutigen Demonstrationen am Democracy Monument gedenken. Am 10. April vor fünf Jahren hatte es nach vier Wochen Demonstrationen den ersten großen Zusammenstoß zwischen Rothemden und Sicherheitskräften gegeben. Damals starben 26 Menschen, über 800 erlitten Verletzungen. Bei den Rothemden hieß es am Sonntag, sie hätten ein Gedenken an die Toten geplant und keine Demonstration. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.