„Michelin Green Star“ für nachhaltige Restaurants

Der Michelin Guide ehrt auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Restaurants mit dem „Green Star“. Foto: Michelin Guide
Der Michelin Guide ehrt auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Restaurants mit dem „Green Star“. Foto: Michelin Guide

BANGKOK: Der Michelin Guide wird künftig Restaurants in Thailand für umweltfreundliche Praktiken mit einem „Green Star“ ehren.

Die neue Auszeichnung wird das Recycling, die Beschaffung lokaler Zutaten, die Reduzierung von Lebensmittelabfällen und eine nachhaltige Gastronomie in Thailand fördern, unterstrich Gwendall Poullennec, internationale Direktorin des Michelin-Führers, auf einer Pressekonferenz in Bangkok. Tippawan Nitijessadawong, Direktor des thailändischen Michelin-Führers, ergänzte: „Wir wollen Restaurants unterstützen, die eine klare Mission für die Umwelt haben.“ Mehrere Restaurants - sogar Straßenrestaurants – können in diesem Jahr die Auszeichnung mit dem „Green Star“ erhalten, sofern sie die Standards des Michelin Guide erfüllen.

Benjamin Lephilibert, Direktor bei der in Bangkok ansässigen Umweltberatungsfirma LightBlue, hofft, dass der „Green Star“ einen Vakuumeffekt für Küchenchefs auslösen werde, die derzeit keinen Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Die Michelin-Inspektoren sind bereits in Thailand wieder unterwegs. Zu den Auszeichnungen, die im November bekannt gegeben werden, gehören auch ein Michelin Guide Young Chef Award, mit dem ein Nachwuchskoch unter 36 Jahren eines Sterne-Restaurants ausgezeichnet wird, weiter ein Michelin Guide Service Award, mit dem ein Restaurant im Reiseführer für herausragende Leistungen geehrt wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.