Merkels Masken-Frage gelöst

​Mit Logo der EU-Ratspräsidentschaft

Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt während einer Sitzung des Deutschen Bundesrates ihre schützende Gesichtsmaske ab. Foto: epa/Hayoung Jeon
Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt während einer Sitzung des Deutschen Bundesrates ihre schützende Gesichtsmaske ab. Foto: epa/Hayoung Jeon

BERLIN: Angela Merkel hat sich erstmals offiziell mit einem Mund-Nase-Schutz gegen das Coronavirus fotografieren lassen. Auf dem Bild ist die Kanzlerin mit einer schwarzen Maske mit dem Logo der deutschen EU-Ratspräsidentschaft zu sehen.

Sie steht neben dem Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, der eine Maske mit dem Signet der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt trägt. Das Foto ist am Donnerstagabend bei der Vorbesprechung der CDU/CSU-Länder vor der Bundesratssitzung am Freitag in der Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern in Berlin entstanden.

Das Thema Merkel und Anti-Corona-Maske hatte bereits am Montag am Rande des Besuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf Schloss Meseberg nördlich von Berlin eine Rolle gespielt. Eine Journalistin hatte dort von der Kanzlerin wissen wollen, warum man sie noch nie mit einer Maske gesehen habe.

Merkel hatte daraufhin geantwortet: «Wenn ich die Abstandsregeln einhalte, brauche ich die Maske nicht aufzusetzen. Und wenn ich sie nicht einhalte und ich zum Beispiel einkaufen gehe, dann treffen wir uns nicht, offensichtlich.» Dann hatte es Merkel noch ein wenig spannend gemacht und gesagt: «Es wird auch andere Gelegenheiten gebe, wo ich sicherlich noch mit Maske zu sehen sein werde.»

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 10.07.20 21:43
Ist auch völlig überflüssig, über
den Sinn oder Unsinn der Masken zu diskutieren. Ich trage selbstverständlich auch eine, da es in Thailand noch Pflicht ist.
Thomas Knauer 10.07.20 17:37
Herr Franke, in Deutschland entscheiden Bundesländer und Landkreise ob Masken getragen werden müssen. In einigen Kreisen gibt es diese Pflicht für alle Oberstufen und weiterführenden Schulen. Ist auch in unserer Region überhaupt kein Thema das irgend jemanden noch berührt. Die Masken, meist einfache MNB, werden beim ankleiden schon mit angezogen und bei Bedarf verwendet. Es wird hier immer noch in Schulen, Geschäften, Behörden, dem öffentlichen Nahverkehr ausnahmslos die Maske verwendet. Mit Hilfe des Hausrechts auch den Touristen zumutbar
Jürgen Franke 09.07.20 22:37
In einigen Schulen Deutschlands wird von
den Lehren von den Schülern, gesetzeswidrig, verlangt, mit Masken am Unterricht teilzunehmen.
Markus Boos 04.07.20 19:34
@ Francis
Hallo Francis du Schlingel. Also ich fände eine Burka passender.
Michael Meier 04.07.20 19:07
@ Wendland
Mach dir das Leben einfacher , ha ha ha = 555 und allah sei dank = hamdala