Merkel und Orban erinnern in Ungarn an Grenzöffnung vor 30 Jahren

Foto: epa/Clemens Bilan
Foto: epa/Clemens Bilan

SOPRON (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban gedenken am Montag in der ungarischen Stadt Sopron gemeinsam der Grenzöffnung vor 30 Jahren.

Beim sogenannten Paneuropäischen Picknick unmittelbar an der Grenze zu Österreich waren am 19. August 1989 rund 600 DDR-Bürger spontan in den Westen geflüchtet. Das Ereignis gilt als einer der entscheidenden Schritte auf dem Weg zum Fall der Berliner Mauer. Merkel und Orban wollen den Anlass auch für bilaterale Gespräche nutzen. Das deutsch-ungarische Verhältnis gilt als belastet, weil Orban Kritikern zufolge sein Land autoritär regiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.