Maßnahmen zur Öffnung von Nachtlokalen

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Der Ausschuss für öffentliche Gesundheit hat die Abteilung für Seuchenschutz (DDC) aufgefordert, wirksame Covid-19-Maßnahmen zu ergreifen, wenn Nachtclubs, Bars und andere nächtliche Vergnügungsstätten wieder geöffnet werden dürfen.

Thailands stellvertretender Premierminister und Minister für öffentliche Gesundheit Anutin Charnvirakul teilte am Mittwoch der Presse mit, dass das Land täglich eine geringere Zahl von Infektionen und Todesfällen zu verzeichnen habe, ein Zeichen für den Übergang in die endemische Phase der Krankheit.

„Dies ist das Ergebnis der Bemühungen derjenigen, die sich strikt an die Covid-19-Präventionsmaßnahmen halten, und der hohen Zahl der Menschen, die gegen Covid-19 geimpft wurden“, betonte Khun Anutin.

Bislang wurden mehr als 134 Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffs verabreicht, 81 Prozent davon waren die erste Dosis.

Von den älteren Menschen haben 84 Prozent eine erste Dosis erhalten, 80 Prozent eine zweite und 42 Prozent eine Auffrischungsimpfung.

Die Regierung hat kürzlich die Covid-19-Warnstufe von Level 4 auf Level 3 herabgesetzt, so dass die täglichen Aktivitäten mit weniger Einschränkungen wieder aufgenommen werden können.

Allerdings müssen Nachtlokale wie Kneipen, Bars und Karaoke-Salons noch immer geschlossen bleiben, auch wenn viele bereits als „SHA+-Restaurants“ wieder den Betrieb aufgenommen haben.

In Vorbereitung auf den nächsten Schritt beriet sich das Ministerium mit dem DDC, um Maßnahmen zu finden, die die Wiederaufnahme des Betriebs solcher Lokale erleichtern, und um ausländische Touristen zum Tragen von Gesichtsmasken anzuhalten.

„Im Moment ist nicht die Bekämpfung der Krankheit das Problem, sondern die Kontrolle des Verhaltens der Menschen. Wir müssen die Menschen immer noch ermutigen, Gesichtsmasken zu tragen“, erklärte er.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 13.05.22 19:20
Scharf, das beruhigt
mich aber sehr, da ich andere Informationen hatte.
Guenter Scharf 13.05.22 13:00
Gesundheitsschäden durch Masken bei Kindern?
@Jürgen Franke, 13.05.22, 11:00: Man braucht ja nur die Stellungnahmen/Empfehlungen z. B. der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin lesen. Fazit: Null Probleme durch das Tragen von Masken!
Peter Joe 13.05.22 12:30
1 gesunder Mensch
1 gesunder Mensch hat 1000 Wuensche
1 kranker nur einen gesund zu werden
Guenter Scharf 13.05.22 12:20
Corona-Masken ohne Mikroplastik
@Ulrich Herzog, 12.05.22, 14:00: Es gibt auch MASKEN OHNE MIKROPLASTIK: Viva Mask von Holy Shit. Die sind aus Zellstoff.
Jürgen Franke 13.05.22 11:00
Herr Kowalski, ein hinterfragen ist völlig
überflüssig, weil es sich hier um eine behördliche Maßnahme handelt. Hier fährt man teilweise ohne Helm aber mit Maske. Wie sich das Tragen der Masken auf die Gesundheit der Kinder auswirkt, sollte eigentlich jeder wissen.
Dieter Kowalski 13.05.22 10:20
@ Herren Hartmut und Kirchner
Ich denke wir alle sind mündige Bürger, und hinterfragen auch einmal Maßnahmen die nicht plausibel erscheinen. Der durchschnittliche Bürger hierzulande tut das meiner Meinung nach nicht. Man ist obrigkeitshörig, da man es nicht anders kannte und kennt. Masken alleine auf weiter Flur, oder im Auto mit Gattin und eigenen Kindern zu tragen, ist natürlich vollkommener Schwachsinn.
Derk Mielig 13.05.22 00:30
@Fritz
Darauf ein LEO!
Fritz Stein 13.05.22 00:20
@ Derk , danke für die Blumen ;-))
Das erste echte Bild von mir und im Gegensatz zu den Gläubigen hab ich vor so lang wie möglicht NICHT in den Himmel zu kommen.
Thailand Fan 12.05.22 20:50
@Keule
Was war das Letzte, was ALLE Verstorbenen vor ihrem Tod getan haben? Sie machten einen Atemzug.
Als wenn wir es nicht immer geahnt hätten: Das Atmen gehört abgeschafft, denn es ist klar bewiesen, dass es zu 100% tödlich ist.
Thailand Fan 12.05.22 20:30
@Ingo Kerp
Mit "solche Orte" meinen sie als Godfather der Loddertouris natürlich Kinos, Theater, Shopping Malls, Festivals, Food Märkte, Restaurants etc., etc., etc.
Derk Mielig 12.05.22 18:45
@Fritz
Auf Deinem Profilbild bist Du echt gut getroffen, so wirst Du noch 110, und auch alle weiteren Farangs in Deinem Kiez überleben!!!
Fritz Stein 12.05.22 18:10
@ Kradi
Vielen Dank für dein Tipp(S) . darauf hat die Welt gewartet !
Kradi 12.05.22 17:40
Mein Tipps
1.Bis auf Weiteres: TH großräumig umfliegen und in einem Land urlauben, wo ihr willkommen seid und nicht abgezockt werdet. 2. Farang: Bitte Artikel nur abschreiben, welche ihr sie vorher gelesen und auf Plausibilität geprüft hab - danke
Guenter Scharf 12.05.22 16:56
Rechnen in Thqiland
@Derk Mielig, 12.05.22, 13:30 und @Martin Pohl, 12.05.22, 13:50: Vielleicht können ja Björn Jahner und/oder die FARANG-Redaktion nicht rechnen - sitzen ja auch in Thailand. Kultur soll manchmal abfärben.
Andreas Liliendam 12.05.22 16:55
@Derk...die gleiche Frage hab ich mir auch gestellt. Meine einzige Schlußfolgerung ist, daß es in Thailand mehr als 30 mio Ausländer gibt, die ja nicht offiziell zählen. Oder doch? 555
@Keule...ich hab selten so einem Unsinn gelesen. Wenn sie wirklich wissen wollen, wie die Situation in Vorarlberg ist, gehen sie mal auf die webseite: landeskrankenhäuser.at/vorarlberg.
Jürgen Franke 12.05.22 15:10
Über Sinn und Unsinn der Masken
kann man sich zwar streiten - nur es hilft nichts, da hier die Pflicht zum Maskentragen besteht. Also halten wir uns daran.
Derk Mielig 12.05.22 15:00
Vorarlberg
"100% der Covid Intensiv Patienten sind geboostert!"
Aktuell ist in Vorarlberg 1 (ein!) Intensivbett mit einem Covidpatienten belegt! Ist der geimpft, und/oder 100 Jahre alt? Ich weiß es nicht.
Ulrich Herzog 12.05.22 14:00
Maskenpflicht
In den Masken löst sich Mikroplastik und belastet die Lungen, es lagert sich ab in den Lungen und baut sich sehr verzögert wieder ab. Im Endeffekt schädigt die Maske mehr als sie nüztz, wenn sie ständig getragen wird.
Martin Pohl 12.05.22 13:50
Derk
Seit wann können Thais rechnen?? 5555
Keule 12.05.22 13:50
@Wirth
Dein Kartenhaus ist schon lange zusammen gebrochen.
Vorarlberg: 100% der Covid Intensiv Patienten sind geboostert!
Aber die Lüge klebt dir am A**** wie ein Pickel.
Peter Joe 12.05.22 13:30
Masken tragen
es ist ja sehr bequem ins vorgefluesterte Horn zu tuten
Derk Mielig 12.05.22 13:30
Prozentrechnung?!
Wenn 81% von 134 Millionen Dosen des Covid-19-Impfstoffs die erste Dosis waren, dann wurden in Thailand 108,5 Mio von 70 Mio Einwohnen erstgespritzt. Dass muss erstmal einer nachmachen.
Norbert K. Leupi 12.05.22 13:30
Masken
Kurz und bündig ! Man muss Masken nicht mögen , tragen reicht vollkommen !
Ingo Kerp 12.05.22 13:10
Da dürfte es wohl zwei Probleme geben. Zum Einen die Kontrollen der Behoerden. Von denen weiß man, egal bei welcher Vorschrift, das diese, aus welchem Grund auch immer, mangelhaft sind. Zum anderen das Verhalten der Uneinsichtigen, die für kein Argument einsichtig sind. Sicher ist, man entgeht jeder Art von Gesundheitsgefährdung, wenn man sich von solchen Orten fern hält. Das kann natürlich jeder nach seinem eigenen Empfinden entscheiden.
Hartmut 12.05.22 13:00
Alleine im Auto keine Maske (soweit ich weiß) aber wenn meine Frau mit fährt müssen wir beide eine Maske tragen. Der Grund erschließt sich mir auch nicht, weil wir täglich Haus und Bett teilen. Am Strand Cha Am tragen meistens nur die Liegestuhl Verleiher Maske. Gäste ob Thai oder Farang zu 99% keine Maske.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 12.05.22 12:20
Maskenpflicht
Da ich Gast in diesem Land bin, halte ich mich selbstverständlich an die Regeln und Gesetze.
Allerdings erschließt sich mir der Grund des ständigen Tragens einer Maske nicht ganz.
Warum soll ich eine Maske tragen, wenn ich alleine im Auto oder auf dem Scooter/Motorrad, am menschenleeren Strand oder irgendwo in der Wildnis unterwegs bin?
Hartmut Wirth 12.05.22 11:50
Verhalten von Besuchern
Das Problem wird nicht in den Griff zu bekommen sein: Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Querdenker, Corona-Leugner, etc. gibt's überall. Diese Menschen lassen sich durch nicht von ihrer Meinung abbringen. Auch nicht durch belegte Tatsachen.
Um die "Sicherheitsmaßnahmen" dennoch ein wenig zu fördern, einfach die Gastronomie an den Kosten beteiligen: dann findet eine Aufsicht automatisch vor Ort statt.
Wie heißt es doch so schön: jeder ist seines Glückes Schmied.