Marine sucht weiter nach fünf Vermissten

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHUMPHON: Von den fünf vermissten Besatzungsmitgliedern der HTMS Sukhothai gibt es immer noch keine Spur, selbst nachdem Taucher der Königlich Thailändischen Marine die acht Inseln vor der Küste der Provinz Chumphon abgesucht haben.

Die Marine berichtete am Dienstagabend (3. Januar 2023), dass die Inseln Khang Sua, Rang Ha, Phrao, Yor, Khee Nok, Rang Banthat, Khram und Phitak überprüft wurden. Der Dienstag war der 16. Tag der Suchaktion.

Navy Seals und Taucher haben die Küsten, Strände und Unterwasserbereiche dieser Inseln nach Spuren der vermissten Besatzung abgesucht, aber nichts gefunden, so die Armee.

Das Kriegsschiff war am 18. Dezember 2022 bei stürmischem Wetter etwa 20 Seemeilen (32 Kilometer) vor der Küste des Bezirks Bang Saphan in Prachuap Khiri Khan mit 105 Mann Besatzung an Bord gesunken.

Bislang konnten 76 Besatzungsmitglieder gerettet und sicher an Land gebracht werden, während 24 Seeleute für tot und fünf für vermisst erklärt wurden. Seit dem 29. Dezember 2022 wurden keine Leichen mehr gefunden.

Von den aufgefundenen Leichen wurden alle identifiziert, bis auf eine, die derzeit einem DNA-Test unterzogen wird. Bislang wurden 33 Inseln in den Gewässern der Provinzen Chumphon und Prachuap Khiri Khan abgesucht. Die Marine erklärte, die Suchaktion werde fortgesetzt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.