Marine evakuiert 150 Touristen von der Koh Mak

Foto: @K5_Rescue and Trat Disaster Prevention And Mitigation Office
Foto: @K5_Rescue and Trat Disaster Prevention And Mitigation Office

TRAT: 150 ausländische und thailändische Touristen wurden am Donnerstag von der HTMS Klaeng auf der Koh Mak aufgenommen und zum Trat-Hafen Laem Ngop gebracht.

Die Urlauber saßen seit Dienstag auf der Insel Mak fest, weil ihr Passagierschiff wegen des hohen Wellengangs nicht auslaufen konnte. Bei stürmischer See türmten sich die Wellen bis zu vier Meter Höhe auf. Die Marine hatte die HTMS Klaeng von Trat zur Insel entsandt, um die gestrandeten Touristen zum Festland zu bringen. Koh Mak liegt 38 Kilometer vor Trat und ist eine bei Thais und Ausländern beliebte Ferieninsel. Meteorologen sagen weiter stürmischen Wetter und Starkregen für den Süden des Landes voraus, vor allem in den Provinzen Pattani, Yala und Satun. Boote und kleinere Schiffe sollten nicht auslaufen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Redaktion 23.12.17 11:44
Artikelbezug!
Anm. d. Red.: Die Redaktion weist darauf hin, dass Beiträge ohne Artikelbezug nicht freigeschaltet werden. Wir bieten kein Forum, sondern die Möglichkeit redaktionelle Artikel zu kommentieren.
Jürgen Franke 23.12.17 09:14
Mit diesem Wetter hat zu dieser
Jahreszeit auch keiner gerechnet. Dank des Einsatzes der Marine haben die Touristen wieder sicheren Boden erreicht.